PEDIGA in Dresden, seid geduldig?


Aber aufgepasst, daß die Proteste nicht in Harmlosigkeit untergehen. Es kann sein, daß die Mächtigen Proteste auch aussitzen wollen. Deren Strategie ist dann, lasst sie sich doch totlaufen, lange Zeit werden sie das nicht durchhalten. Dazu fanden wir diese Stimme von Sezession, dem Beobachter Götz Kubitschek (Zitat):

..Das war der harmlose Gang der 4000 (am 17.11.), die gründlich damit beschäftigt waren, wirklich nur spazierenzugehen.

Einer trug ein selbstgemaltes, kleines Schild, auf dem stand: „Die Toleranz ist die letzte Tugend einer sterbenden Gesellschaft.“ Ich habe den Träger dieser These später nicht mehr gefunden, schade, er war interessant und wenigstens ein bißchen schonungslos.

Und so paßt auch das Abschlußbild auf dem Postplatz zum gesamten Auftritt des Bündnisses: Auf Wunsch des Redners schalteten die Teilnehmer ihre Handy-Lichter an und reckten sie über ihre Köpfe: Flämmchen der Hoffnung auf Wahrnehmung eines sanften Drucks, des Drucks der Toleranz gegen die Intoleranz. Es brandete dabei der Ruf „Wir sind das Volk“ in einer Welle über den Platz, aber eben nur in einer Welle. Ich wiederhole mich, wenn ich notiere, daß dies (auf parteipolitischem Feld vergleichbar mit der AfD) vielleicht das derzeit einzig machbare in unserem Land ist. Und natürlich gibt es eines: die Macht der großen Zahl, wenn da demnächst 20 000 Leute mitspazieren….

Übrigens, es lohnt sich Sezession auf seine Favoritenliste zu legen, Texte und Leserkommentare haben dort ein sehr hohes Niveau.

 

 

3 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 1. Dezember 2014 at 10:20

    Weil es gerade so schön nach Dresden und zu den Dresdnern paßt:

    Auf einem Plattenbau im Zentrum Dresdens prangte früher in großen Buchstaben der Spruch: „Der Sozialismus siegt.“ Und die Dresdner sprachen es weise in ihrer Mundart aus: „Dr Sozialismus siecht.“ Damit wiesen sie prophetisch vor Jahrzehnten schon auf den Todeskampf hin, in dem sich der Sozialismus befindet. Es ist höchste Zeit, ihn heute zu überwinden. Aus Gründen der Selbstachtung und es Überlebens.

    Antworten

  2. Posted by Augustus on 26. November 2014 at 8:44

    Servus,

    kann diese Seite (als Stammleser) und auch den Verlag nur empfehlen. Ein hervorragendes Niveau ist dort vorzufinden.

    Beste Grüße

    Antworten

  3. Posted by AfD-Waehlerin on 25. November 2014 at 16:39

    Endlich erinnert mal wieder jemand an die großartigen Schriften von Konrad Lorenz.
    Diese sind wirklich sehr lesenswert und lehrreich.
    Ein großartiger Wissenschaftler und Forscher, dazu noch ein großartiger Schriftsteller.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s