Der Chefhetzer von Bild sucht ein neues Leserpublikum


Dieser Schreiberling von Springers „Bild“ beschimpft seine eigene Leserschaft auf das gröbste und freut sich darüber, daß die Asylanten kaum Deutsch verstehen und lesen können, denn ansonsten würden sie sehr über den typischen Bildzeitungsleser gekränkt sein, der ihnen nicht den nötigen Respekt entgegenbringt.

BildWagner27112014antideutscheHetze Bild online! Zum Vergrößern anklicken!

Dazu der komplette Text des Chefkolumnisten, der darin die eigenen Bildleser in antideutscher Manier zu Deppen macht, wenn sie zur Asylpolitik nicht mit dem Mainstream schwimmen wollen.

5 responses to this post.

  1. Posted by Pecos Bill on 29. November 2014 at 12:34

    Mit den Rechtschreibkünsten dieses „Journalisten“ ist es auch nicht weit her.

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 29. November 2014 at 9:52

    Das Eindreschen auf die eigene Leserschaft ist wohl kaum eine geschickte Form der Propaganda. Um ein neues Leserpublikum anzusprechen sicherlich auch nicht. Es ist wohl eher so, daß selbst hierzulande immer weniger Menschen bereit sind, sich fremdzuschämen. Den Machern der Propagandaorgane fällt angesichts dieses von ihnen nicht erwarteten Trends scheinbar nichts besseres mehr ein, als immer härter draufzuschlagen.

    Antworten

  3. An den Polemiker Franz Josef Wagner,
    auch „Gossen-Goethe“ genannt.

    Nicht hetzeln, sondern die Wirklichkeit schreibeln
    mit ihrer „Goldenen Feder“.

    Es ist erschreckend, dass Menschen heutzutage wieder Geld bekommen für solch denunzierendes Geschreibsel.

    Es grüßt
    Karlheinz Anders

    Antworten

  4. Posted by Senatssekretär FREISTAAT DANZIG on 29. November 2014 at 4:27

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s