Eine neue Smartphone-App für Jedermann-Stasi


Die Stasi ist nicht tot, nein, sie passt sich nur der heutigen Zeit an. Jeder ist als IM gefordert, ohne Decknamen (Pseudonym ist natürlich auch möglich), um die Demokratie zu retten. Das alles finanziert die Berliner SPD/CDU Regierung von unseren Steuergeldern. Das ist endlich der Durchbruch, der große Bruder passt auf und hält Spähe.

Biedermeier Das war gestern, jetzt nutzt der Mann und die Frau hinter der Gardine das schnelle Glasfasernetz.  Die Toleranten kriegen damit jeden Intoleranten oder? Dazu gibt es auch bei blu-News eine weiterführende Beschreibung.

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 4. Dezember 2014 at 17:41

    „Die Toleranten kriegen damit jeden Intoleranten oder?“

    – – – – – –

    Theoretisch ja. Was aber, wenn die Intoleranten auf diese Weise zehn- oder zwanzigmal mehr Zulauf erhalten als die Toleranten? Anders ausgedrückt, wenn die größere Anzahl der Menschen diese App dazu benutzt, sich darüber zu informieren, wo gerade ein „Rechter Aufmarsch“ stattfindet, um sich dann aber nicht der Gegendemo gegen diesen „Rechten Aufmarsch“ anzuschließen, sondern dem „Rechten Aufmarsch“ selbst, dann wäre der Schuß ganz schön nach hinten losgegangen. Diese App könnte sich somit in diesem Sinne als regelrechte Super-App erweisen.

    Ob die Erfinder dieser App wohl alle Möglichkeiten, die sie bietet, so richtig im Blick hatten?

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s