Das Schwein oder die Quote?


Satire oder Wirklichkeit, das ist auch hier wieder die Frage? Immerhin ein schwungvoller Beitrag nahe an der Wirklichkeit! Der muß dringend verlinkt werden! Fundsache zum Thema Frauenquote! 

Leseprobe (Zitat):

….Hohelied von der Quote: Galt bis vor kurzem noch zweifelsfrei: „Du musst ein Schwein sein”, um in die höchsten Positionen eines deutschen Unternehmens vorstoßen zu können, hat sich die Lage an dieser Hoch-Box-Front mit dem heutigen Tag bedeutend verändert. Seit wenigen Stunden erst gilt das neue Motto: „Du musst Frau sein“, um wenigstens quotal dorthin zu gelangen, wo man zuvor nur als Schwein gelangen konnte…….

Klicken Sie an, ein Lesegenuß zum Wochenende!

 

One response to this post.

  1. Die Weibchen sorgen für die Zeit „danach“, sprich nach der Politik, vor. Deswegen auch die Beschränkung der Quote auf Führungspositionen, mit etwas Geringerem gibt sich eine Schweinin nicht ab.
    Was aber mit den Frauen, die wirklich was auf dem Kasten haben. Meine Empfehlung gebärt Kinder, erzieht sie gemeinsam mit ihren Vätern, dann habt ihr zwar nicht mehr Geld auf dem Konto aber mehr geleistet als eine Schweinin.
    Liegt die Erfüllung eines Lebens denn wirklich in der Arbeit? Also meine nicht, zumindest nicht in der bezahlten, die muss einfach getan werden, von wegen Lebensunterhalt und so, aber es gibt ein Leben neben der Arbeit und das ist nicht zu vernachlässigen.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s