Altkanzler Schröder fordert Aufstand der Anständigen


Er meint damit einen Aufstand aller Deutschen gegen die friedlichen Demonstranten in Dresden, die sich PEGIDA nennen. Stolz verweist Schröder auf seinen Aufruf zum Aufstand der Anständigen nach einem Brandanschlag auf eine Synagoge in Düsseldorf. Das Geschrei war groß, es konnten ja nur „rechte Deutsche“ gewesen sein. Tatsächlich schaffte es der Flötenmeister von Hannover, daß 200 000 „anständige Deutsche“, Deppen trifft wohl doch besser, tatsächlich auf die Straße gingen, um gegen Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus zu demonstrieren. Die ganze Sache, die diese Hysterie und Hexenjagd auslöste, hatte nur einen Haken. Die Ursache, die Ausgangslage war falsch, der Brandanschlag auf die Synagoge in Düsseldorf wurde von Arabern ausgeführt.

Wikipedia: Nachdem die nordrhein-westfälische Polizei zwei seit der Tatnacht verdächtigte „arabischstämmige“ junge Männer, einen aus Marokko gebürtigen deutschen Staatsbürger und einen aus Jordanien stammenden Palästinenser, schließlich mit den Ergebnissen einer Telefonüberwachung konfrontiert hatte, gestanden diese Anfang Dezember 2000, die Synagoge mit einem Steinwurf und drei selbstgebastelten Molotowcocktails beschädigt zu haben. Als Motiv gaben sie an, sie hätten Rache für den Tod eines wenige Tage zuvor in Gaza angeblich von israelischen Streitkräften erschossenen Jungen üben wollen. Der Junge war unter den Augen der Öffentlichkeit in den Armen seines Vaters gestorben, sodass die Bilder von seinem Tod anschließend für weltweites Aufsehen gesorgt hatten.

Diese Tatsache beleuchtet die Verkommenheit der Politik und der Medien, wenn sie friedliche Demonstranten in den Zusammenhang mit einem Brandanschlag auf eine Synagoge bringen und damit erneut gutgläubige, aber extrem dumme, Menschen sich aufhetzen lassen. Statt den Zusammenhang richtig darzustellen, zitierten gestern und heute alle Medien, nur folgende Sätze Schröders (Zitat): 

…..Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) hat in der Auseinandersetzung mit der Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ einen „Aufstand der Anständigen“ gefordert. Unter diesem Schlagwort hatte der damalige Kanzler im Jahr 2000 nach einem Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge zum Protest gegen Rechts aufgerufen.

„In Berlin haben damals 200 000 Menschen gegen Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus protestiert, und selbstverständlich sind Bundespräsident und Bundeskanzler vorneweg marschiert. So eine öffentliche Reaktion brauchen wir auch jetzt gegen PEGIDA!“……

4 responses to this post.

  1. Posted by Lutz Huth on 28. Dezember 2014 at 15:53

    Schröders Aufforderung zum „Aufstand der Anständigen“

    Der Genosse Gerhard hat anscheinend die Zeit verschlafen. Der Aufstand der Anständigen, den er fordert, hat bereits schon seit Wochen begonnen. Er definiert sich in „Pegida“.

    Hier gehen Menschen auf die Straße, die erkannt haben, daß die gesteuerte Zuwanderung nach Deutschland zur Überfremdung des deutschen Volkes führt und nichts anderes ist, als organisierter Völkermord am deutschen Volk.

    Auch protestieren sie gegen die permanent steigende Kriminalität in Deutschland, die größtenteils von Ausländern verübt wird und vor die sie niemand schützt.

    Es ist nicht nur der Aufstand der Anständigen, es ist auch der Aufstand der Mutigen. Denn es gehört sehr viel Mut dazu in dieser linken Bürokratendiktatur öffentlich eine Meinung zu äußern, die nicht kongruent der des BRD-Regimes ist. Man wird sofort stigmatisiert und mit der „Nazikeule“ erschlagen.

    Um Demonstrationen wie in Dresden und in anderen Städten zu verhindern, läßt man die Antifa – Schlägertrupps auf die Demonstranten los. Und die Polizei schaut dem Treiben dieses gewalttätigen linken Pöbels, auf Anordnung linker Politiker, tatenlos zu.

    Lutz Huth

    P.S.

    Rathenau, Walter,
    deutscher Außenminister, Sohn jüdischer Eltern in einem Brief an Frankreich vom 6. Februar 1920

    „………………….. Frankreich ist heute politisch sehr stark: Durch eine große und siegreiche Armee und durch mächtige Bündnisse. Aber auch wenn die Bündnisse fünfhundert Jahre lang mit Italien, England, Amerika standhalten, ohne sich auch nur einen Augenblick zu lockern, wird jeder weitsichtige Mensch Frankreich dennoch nur einen Rat geben können: Verlaßt Euch nicht darauf! Vernichtet Deutschland im eigentlichen Sinne, tötet seine Menschen, besiedelt das Land mit anderen Völkern….“

    Liken

    Antworten

  2. Posted by **** on 27. Dezember 2014 at 14:23

    Meint er, es mögen einfach alle Deutschen an dieser Dekadenz weitertun?
    Den Aufstand kann es nur gegen diese Schröder-Partei und deren Sorte, wie die CDU usw. geben. Ein Deutschland als Vollziehungsgehilfe de Obama- Politk ist einfach nur geisteskrank.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 24. Dezember 2014 at 0:00

    Es besteht immerhin die Wahrscheinlichkeit, daß die Anständigen im Land diesen Aufruf wörtlicher nehmen, als dem Herrn Altbundeskanzler Schröder lieb sein kann, indem die Anständigen selber entscheiden, gegen was sie sich wenden und was sie unterstützen. Herr Schröder scheint im Jahr 2000 hängengeblieben zu sein und hat wohl noch nicht realisiert, daß die Menschheit sich im zu Ende gehenden Jahr 2014 befindet.

    Liken

    Antworten

  4. Posted by Arkturus on 23. Dezember 2014 at 16:49

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: