Neues Deutschland: „Jesus hätte auf PEGIDA gekotzt“


Ausgerechnet die Parteizeitung der SED, das Propagandaorgan von Honecker, Mielke, Stasi und anderen Menschenschindern stellen sich heute als Verteidiger der Freiheit hin. Gleichzeitig betreibt sie wie zu Zeiten von Karl Eduard von Schnitzlers „Schwarzer Kanal“ ganz üble Volksverhetzung. Sie schreiben in der Zweitüberschrift ihres Übernahmetextes, daß Jesus angesichts der friedlichen Demonstranten in Dresden gekotzt hätte. Gemeinsam mit Schorlemmer, einem bekannten evangelischen Oberpfarrer, wollen sie jetzt den Menschen sogar das Wort verbieten, denn der Ruf „Wir sind das Volk“, stehe nur ihnen zu. Welche Anmaßung dieser Pharisäer!

4 responses to this post.

  1. Posted by berwuz on 27. Dezember 2014 at 9:52

    Das ostzonale Hetzblatt bläst in das selbe Horn, wie auch die ehemals freien Zeitungen des „Westens“. Auch die Medien wie Rundfunk und TV hetzen von früh bis spät. Schon im April hetzte der BR 1 gegen die Unterschriftenaktion der „Freiheit“. Immer mehr bestätigt aber, daß die Islamisierung nicht mehr zu bekämpfende Ausmaße annimmt. Die Unterschriftenaktion gegen das ZIEM in München wurde einfach ignoriert. Die Münchener Bürger, die dagegen unterschrieben und als NAZIs hingestellt. Wir freie Bürger lassen uns nicht von dieser Hetzpropaganda, von unserem nationalen Recht beschneiden, uns gegen ein Überrennen unserer Kultur durch Islamisten.

    Antworten

  2. Posted by AFD-Wählerin on 24. Dezember 2014 at 8:58

    Mir ist auch schon ganz schlecht!

    Am Montag Schafsauftrieb der Umerzogenen in München für die Islamisierung und anschließend werden schon wieder die fürchterlichen Pfaffen aufgeboten.

    Das Getobe gegen PEGIDA ist so albern wie die Behauptung, eine Islamisierung würde gar nicht stattfinden.

    Kindergärten und Kantinen, in denen kein Schweinefleisch mehr angeboten werden darf, muslimische Gebetsräume in Schulen und Universitäten, Umbenennung von christlichen Festen, muslimisches Frauenschwimmen, Gestattung der religiösen Kindsverstümmelung, Gestattung tierquälerischen Schächtens usw.

    Der muslimischen Masseneinwanderung werden muslimische Parteien folgen und mit den muslimischen Parteien kommen die Scharia und dann die Scharia-Polizei, die auch auf deutschen Straßen bereits frech und anmaßend unterwegs war. Derzeit halten sich die muslimischen Glaubenseiferer hierzulande etwas zurück – warum wohl…

    Antworten

  3. Die Salonbolschewisten müssen es ja wissen.

    Antworten

  4. Posted by Jeremias on 23. Dezember 2014 at 23:02

    Ich bin mir sicher, Jesus würde die jetzigen Pfaffen genauso angehen wie damals die Pharisäer. Gekotzt hätte er nicht. Warum auch! Wer andere heilen kann, kann sich selbst gesund halten.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s