Archive for 29. Dezember 2014

„Die Maulhure des Jahres 2014“ – Wahlergebnis und Laudatio


Zur Information müssen wir diese Fundsache rebloggen. Es ist sicherlich kein überraschendes Ergebnis! Vielleicht haben wir ja 2015 mal das Vergnügen, daß jemand in einer Talkschau Jauch und Konsorten so richtig in Echtzeit vorführt. Einem „Schweizer Maulhelden“ hat es ein Kabarettist gezeigt, wie es lang zu gehen hat.

https://rundertischdgf.wordpress.com/2014/12/28/ein-schweizer-starmoderator-wird-vorgefuhrt/

Die Propagandaschau

Die Wahl der „Maulhure des Jahres 2014“ ist beendet und beschert uns einen in jeder Hinsicht würdigen Sieger, sowie zwei nicht minder würdige Platzierte auf den Rängen. Unangefochten an der Spitze steht der vermutlich bestbezahlte Propagandist Deutschlands. Ohne eine fundierte journalistische Ausbildung – dafür aber mit den für seinen Job unabdingbaren Einweisungsjahren in der Besatzungsmacht USA – indoktriniert uns der fest in Atlantik-Brücke und Aspen-Institut verdrahtete Anchorman seit Jahren im Zweiten Deutschen Staatsfernsehen mit der US-amerikanische Sicht auf die Welt – und sei sie auch noch so verlogen.

Er weiß mehr als die Experten der Vereinten Nationen, kann Bombardements, mörderische Wirtschaftssanktionen, sowie Mord und Totschlag als humanitäre Taten und im selben Atemzug Hilfskonvois als Verbrechen gegen die Menschlichkeit verkaufen. Gewaltsame Staatsstreiche durch faschistische Milizen werden durch ihn genauso elegant zu Akten der Befreiung umgedeutet, wie Wahlen und Referenden zu völkerrechtswidrigen Annexionen umdeklariert. Er ist der geborene Verkäufer seiner selbst und…

Ursprünglichen Post anzeigen 755 weitere Wörter

Der Aufstand der Provinz gegen die parasitäre Bohe’me


Ergänzend zu unserem kleinen Aufsatz von gestern, PEGIDA auch in Dingolfing angekommen, fanden wir diesen Beitrag bei „Geolitico“. Der passt dazu wie die Faust aufs Auge!

Der Spiegel vor 7 Jahren: Die Islamisierung hat begonnen!


Meldung, die auf Vilstal einging:

Nicht in Dresden, in Hamburg nahm seinen Anfang: via

Dennoch melden der Spiegel und andere Gazetten heute, 7 Jahre nach diesem Film, eine Islamisierung findet in Deutschland nicht statt.

Jesus war kein „Asylant“


Alle Politiker, Pfarrer und Bischöfe, Gazetten und Gutmenschen sollten „kein falsch Zeugnis wider den Nächsten reden“ und mal wieder die Bibel lesen. Die „Junge Freiheit“ übersetzt die Geschichte der Geburt Jesus. Leider gibt es in der heutigen Zeit noch genügend Volksgenossen die der Verblödungsindustrie auf den Leim gehen.

Weils SPD Weihnachtswunsch: Mehr Rechte für Muslime


Dennoch erzählen alle Gazetten, Politiker, Bischöfe der christlichen Kirchen und allerlei „zivilcouragiert“ Berufene, daß eine Islamisierung nicht stattfindet

Klodeckel des Tages

Zum Jahresausklang wandert der „Klodeckel“ an den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil. Dieser kündigte in einem Zeitungsinterview an, Niedersachsen werde es Anfang 2015 Bremen und Hamburg gleichtun. Die beiden SPD-geführten Bundesländer hatten vor etwa zwei Jahren Staatsverträge mit muslimischen Interessenverbänden abgeschlossen, in denen unter anderem die Arbeitsfreistellung an islamischen Feiertagen und eine intensive Beteiligung der Verbände am Religionsunterricht in den Schulen geregelt sind. Schon jetzt dürfen Muslime dem Unterricht und der Arbeit an ihren hohen religiösen Feiertagen fernbleiben – zusätzlich zu den christlichen Feiertagen, an denen sie in der Regel ohnehin frei haben. Weil will künftig aber auch alle sonstigen islamischen Feste als Feiertage anerkennen, an denen Muslime zuhause bleiben dürfen. Und er setzt gleich noch eins drauf: Das Kopftuchverbot im öffentlichen Dienst soll nach seinen Vorstellungen künftig in Niedersachsens Schulen nicht mehr gelten. Immerhin schränkt er ein, dass Letzteres nur realisierbar sei, wenn der Schulfrieden darunter nicht leide. Offenbar…

Ursprünglichen Post anzeigen 371 weitere Wörter

Marie Le Pen zur EU!


Das Monster, das sich in Brüssel versteckt!