Eine „Heilige Allianz“: Bild, Kirche, Antifa gegen KÖGIDA


Diese Meldung erreichte Vilstal:

Kölner Dom knipst das Licht aus!

Wir glauben nicht, daß der Papst für den kommenden Montag Dunkelheit am Kölner Dom befohlen hat. Aber immerhin hat auch der Erzbischof von Köln Manschetten vor friedlichen, spazierengehenden Demonstranten. Er meint wohl, im Dunkeln ist für seinen Verein in dieser Sache gut munkeln.

7 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 31. Dezember 2014 at 21:48

    Bei den Betrachtungen zu diesem Thema gibt es viel Raum für Mißverständnisse, wenn nicht beachtet wird, daß Kirche und Religion zwei völlig verschiedene Dinge sind. Dummerweise kümmern sich gerade Kirchen, vor allem christliche Kirchen, recht wenig um Religion, und Menschen, die der Religion bzw. ihrer Religiosität einen größeren Raum in ihrem Leben geben möchten, können das zum Glück tun, auch ohne Mitglied in irgendeiner Kirche zu sein.

    Im übrigen machen die Herrschaften, die das Abschalten der Beleuchtung befohlen haben, auch damit gerade wieder Werbung für KÖGIDA, denn mancher wird sich fragen, wenn er den dunklen Dom betrachtet, was denn da los ist und ob bei der Kirche womöglich die Lichter ausgegangen sind. Bei KÖGIDA jedenfalls gehen sie gerade so richtig an.

    Antworten

  2. Posted by Selbstdenker on 31. Dezember 2014 at 20:39

    Nietzsche ? War das nicht der psychisch schwer kranke Mann ? Schlimm natürlich krank zu sein, aber qualifiziert einen denn Christenhass irgendwie besonders ?

    Nebenbei, ich verabscheue die Hetze gegen Pegida, Hogesa usw. ebenso und bin auf deren Seite.

    Antworten

  3. Beim CSD werden sie wohl die Glocken geläutet haben.
    Bischöfe wie Bischof Mixa werden aussortiert, bei den Pfarrern wird es ähnlich aussehen.
    Die kath. Kirche verkommt ebenso zu einem weltlichen Gutmenschenverein wie die evangelische. Mit dem Göttlichen haben sie jedenfalls nichts mehr am Hut, der Glauben (nicht zwangsläufig der christliche) wird in uns weiterleben, heidnisches, das im Christentum verborgen ist, wird immer mehr an die Oberfläche kommen, das Christentum wird verschwinden.
    Ohne die Germanen gäbe es das Christentum in Europa nicht, wahrscheinlich nirgends auf dieser Welt und ohne die Germanen wird es nicht weiterbestehen.
    Zuviel Blut vergossen die germanischen Völker für diesen Glauben, es ist an der Zeit Adieu zu sagen.
    Noch bin ich in der Kirche und werde wohl auch drin bleiben, aber nicht wegen dem was sich da Amtskirche nennt. Würde ich in der Kirche nur das sehen, was sich da oberflächlich zeigt, wäre ich schon lange draußen und das nicht wegen der Kirchensteuer.

    Antworten

  4. Posted by Blendwerk für'n Michel, weil's bei dem klappt! on 31. Dezember 2014 at 10:20

    Na klar, Bild, das es die noch gibt? Noch genug „Intelligente“ die dieses „Blatt“, oder bei Twitter u.a. noch in sich einsaugen wie andere die Luft.
    Die habe ich in meiner Lehre auf dem Bau vor 40 Jahren schon nicht gelesen (auch wenn es von so einigen schon damals die Bibel auf dem Bau war), obwohl zu der Zeit die Welt zwar nicht in Ordnung aber wesentlich besser war wie heute.

    „Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit“
    Nur noch wirklich Dumme fallen darauf herein, obwohl es wahrhaftig doch noch eine ganze Menge von denen gibt.

    Aber Bekanntenfeindlichkeit ist erlaubt, ja sogar erwünscht. Oder wie?

    Es wird Zeit den Deutschenhassern das Licht auszuknipsen (wer’s jetzt falsch verstzeht, eigene Schuld.)

    Obwohl wir das Licht ausgeknipst bekommen sollen! Nicht wahr?!

    „Jede Zivilisation hat die Möglichkeit sich zu verteidigen und tut dies auch nach besten Kräften und Fähigkeiten, nur der Deutsche nicht.“
    ( ? )

    Ich will es mal so sagen:
    Obwohl die Deutschen das Spaltmaß am Auto am besten und als erste in den Griff bekamen, so ist es mit ihrem logischen Denken doch (noch oder wieder) nicht weit her.

    Es ist erschreckend, erbärmlich und weit mehr als nur beschämend zu sehen wie angeblich so intelligente Menschen, mit „Bildung“ (der Knackpunkt), dem noch hinterher sabbern und wie ein Papagei, Mamagei (In Gendersprache Elterngei) alles nachblappern und sich noch extrem wichtig fühlen dabei.

    Ich sage:
    Die Deutschen haben fast komplett den Verstand verloren!

    “Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an:
    Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland; sie werden dann treulos gegen die guten Sitten,
    gegen den Nächsten, gegen die Frauen und gegen die Kinder.”

    (Ernst Moritz Arndt (1769 bis 1860) – deutscher Dichter)

    Am Ende verliert immer der Schwache und stirbt durch Mord so oder so.
    Ein von der heutigen Gesellschaft (noch) nicht veränderbares Naturgesetz, wenn je!
    Nur der Deutsche glaubt immer noch seiner Vernichtung mit Worten und Gedanken zu entkommen.
    Na ja, der war schon immer ein bischen trottelig, warum wohl hat man Ihn für die WKs ausgesucht.

    Antworten

  5. Posted by AFD-Wählerin on 31. Dezember 2014 at 9:31

    Lassen wir Nietzsche dazu ein paar kluge Worte sagen:

    „Alle Begriffe der Kirche sind erkannt als das was sie sind, als die bösartigste Falschmünzerei, die es gibt, zum Zweck, die Natur, die Natur-Werte zu entwerten;

    der Priester selbst ist erkannt als das, was er ist, als die gefährlichste Art Parasit, als die eigentliche Giftspinne des Lebens…“

    Antworten

  6. Posted by Arkturus on 31. Dezember 2014 at 1:01

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Gerhard Bauer Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s