Archive for 7. Januar 2015

Dem Grundrecht auf Meinungsfreiheit das Licht ausblasen?


Dr. Alfons Proebstl: „Es ist sehr schwierig, Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist.“

Für die Verantwortlichen des Kölner Doms, dem Kölner Oberbürgermeister, auch dem von München, Merkel und den zahlreichen anderen Zeitgenossen, die ihr Konterfei der Bildzeitung zur Verfügung stellen, sollten wir aber als echte Humanisten etwas Geduld aufbringen!

Advertisements

Gibt es noch Patrioten in München?


65 000 Menschen haben in München eine Petition gegen ein geplantes Islamzentrum unterschrieben.  Wir berichteten hier darüber! Sind die aber bereits so eingeschüchtert, daß sie sich nicht mehr auf die Straße trauen, um mit einem friedlichen Spaziergang gegen die Zustände in München und Bayern zu demonstrieren.  Müssen wir Bayern jetzt ins Asyl nach Sachsen, wenn wir unsere bayerische Fahne zeigen wollen? Nein, kommenden Montag fahre ich zu BAGIDA nach München!

M.A.

Medien und Migranten fordern die Anpassung der Deutschen


Migranten fordern, der Begriff „Wir Deutsche“ muß weg, er muß von Zuwanderern neu definiert werden. Das zumindest meint der Rat für Migration.  Dazu solle eine überparteiliche Kommission unter Leitung der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoguz, eingesetzt werden.

 

Heilige Drei Könige: Der Schwarze passt nicht mehr in die heutige deutsche Gesellschaft


Das ist Rassismus. Wir müssen das ändern, meint die Leiterin der „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland“ (ISD) Stuttgart. Heute klopften in unserem Dorf die Heiligen Drei König an die Tür und baten um eine milde Gabe. Ein König war schwarz angemalt und hatte aber sichtlichen Spaß an seiner Rolle. Das soll ihm jetzt ausgetrieben werden. Eine neue Kampagne gegen den Rassismus in Deutschland wurde in Stuttgart eröffnet. Den schwarzen König darf jetzt nur ein schwarzes Kind spielen.

%d Bloggern gefällt das: