Pressefreiheit: Auch Drohungen können nachhelfen


Im alten SED Stil twittert das Parteiblatt Neues Deutschland die Warnungen seiner Freunde durch die Welt. So dieser Eingang auf Vilstal:

DGB und Türkischer Bund warnen Rechtspopulisten vor Missbrauch  

Natürlich darf sich Gysi, der letzte SED Chef, zu dieser Sache äußern. Er gehört zum Verfassungsbogen des Berliner Machtblocks und ist auch immer gern gesehener Gast in allen Fernsehsendungen.

2 responses to this post.

  1. Posted by Hawey on 8. Januar 2015 at 12:43

    Hat dies auf hawey99.wordpress.com rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Senatssekretär FREISTAAT DANZIG on 8. Januar 2015 at 12:40

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: