Noch eine interessante Erklärung des Unwortes des Jahres „Lügenpresse“.


In diesem Interview erklären Andreas Popp und Eva Herman wie das Wort „Lügenpresse“ zum Unwort des Jahres wurde, welche Bedeutung und Wirkung es haben soll.

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 19. Januar 2015 at 18:41

    Andreas Popp macht völlig zu Recht darauf aufmerksam, daß der Begriff Lügenpresse kein Pauschalbegriff ist, sondern eine ganz konkrete Tatsachenbeschreibung. Reichlich Beispiele dafür kann jeder bei der Propagandaschau, bei Maren Müller von der Ständigen Publikumskonferenz oder auf dem Sciencefiles Blog finden.

    Darüber hinaus ist es ohne Bedeutung für die Gegenwart, wer den Begriff Lügenpresse früher schon einmal verwendet hat oder verwendet haben soll. Wenn ein Sachverhalt mit einem bestimmten Begriff korrekt beschrieben wird, paßt er immer.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Hawey on 19. Januar 2015 at 16:58

    Hat dies auf hawey99.wordpress.com rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: