Rassimus? Deutsche Betriebe bilden meistens nur „Deutschstämmige“ aus!


Das ergibt wiedermal eine „wissenschaftliche Untersuchung“. Die Springer Presse, „Die Welt“, vermittelt das seinen Lesern. Migranten werden bei der Ausbildung von unseren Betrieben benachteiligt. Ist das wirklich so? Was heißt eigentlich in diesem Zusammenhang „Deutschstämmige“? Sagt man jetzt schon nicht mehr Deutsche? Auf diese windige Studie reagiert der vernünftige Menschenverstand, die Leserkommentare rücken auch wieder in diesem Fall die Wirklichkeit zurecht.

5 responses to this post.

  1. Posted by Berwuz on 26. Januar 2015 at 18:19

    man sieht hier wieder, daß Steinmeier Pegida überhaupt nicht knnt, er plappert nur die Parolen nach die in verräterischen Regierungskreisen kursiert. Da ist von fremdenfeindlichen und rassistischen Sprüchen die Rede, was aber von Pegida nicht verbreitet wird. Es ist lediglich von Islamismus die Rede Herr Außenminister für Fremde – Steinmeier. Auch das ist wieder ein Abbild des Politikers, der die Fragen und Ängste der Menschen ignoriert. Was für Deppen haben wir nur in der Regierung, die uns Deutsche vertreten sollen und nicht in anderen Ländern buckeln und kuschen, oder wie ….Gauck uns überall als NAZIs denunziert. …………….

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Max on 24. Januar 2015 at 18:51

    Dieser Bericht, trifft den Nagel auf den Kopf. Diese Bagasch macht uns zu Fremden im eigenem Land.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by AFD-Wählerin on 22. Januar 2015 at 12:54

    Die Wandelung zum (rassistischen) Einwanderungsland

    Die Deutschen wurden nicht gefragt, ob sie das Spielgeld Euro haben möchten, ob sie mit dem Bruch der Maastricht-Verträge einverstanden sind, ob sie wünschen, dass ihr Hab und Gut im Rahmen der Euro-Rettung verschleudert wird, ob sie von einem diktatorischen Moloch zu Brüssel regiert werden wollen.

    Auch wurden die Deutschen nicht gefragt, ob sie der Umwandlung ihres Landes in ein Einwanderungsland zustimmen, sprich zur Minderheit im eigenen Land gemacht werden wollen.

    Anfangs wurde behauptet, die Masseneinwanderung sei gar keine, sondern die Ausländer kämen nur als Gastarbeiter ins Land und würden wieder nach Hause gehen. Ähnlich verhält es sich mit dem Asylrecht, dass formell nur politisch Verfolgten gewährt wird. Das Zauberwort „Asyl“ ist aber längst das Einfallstor für (illegale) Masseneinwanderung, weil nicht einmal – nach jahrelangen Verfahren – rechtskräftig abgelehnte Asylantragsteller abgeschoben werden.

    Geeignete Maßnahmen gegen die illegale Masseneinwanderung existieren nicht.

    Wenn jemand dagegen protestiert, schreien Parteien und Lizenz-Lügen-Medien Zeter und Mordio. Auch werden sie ganz wild, wenn sie ansatzweise zu erkennen meinen, dass ihre Schützlinge vernachlässigt oder gar benachteiligt werden.

    Frau Hofreiterin von den GrünInnen nannte die Meinungsäußerungen von Spaziergängern, die gegen illegale Masseneinwanderung protestieren, „widerlich“.

    „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!“ meint Frau Claudia (Fatima) Roth.

    „Der Islam gehört zu Deutschland“, sagt die Bundeskanzlerin.

    Wer von solchen Parteischranzen regiert wird, braucht keine Feinde mehr…

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Berwuz on 26. Januar 2015 at 18:04

      besser könnte ich auch nicht schreiben.
      Wir wissen ja, daß die in der Ostzone geprägte und von Honecker geschulte FDJ- Sekretärin für kommunistische Agitation, aber auch ……Gauck unser Volk vernichten wollen. Die leider noch lebende rentenempfangende Honeckerin, die von der Bundesrepublik Rente für ihre Verbrechen bekommt (Zwangsadoptionen der Kinder der Regimegegner des Kommunismus), lacht sich in Chile kaputt, wie ihre Zöglinge und mit der STASI verstrickten Verbrecher „ihr Werk“ vollenden. Die ungezügelte Einwanderung von Islamisten, die ungeprüft Sozialleistungen hinterhergeworfen bekommen, ohne zu prüfen, ob sie dort, woher sie kommen, Christen ermordet haben, ………..
      Was haben wir Deutsche nur verbrochen, daß wir von solchen ……… regiert werden.
      Auch die Lügenpresse, was die doch gar nicht hören will, verblödet die, die auf sie hören mit Lügen und Falschdarstellungen. Dafür bekannt sind auch die von der GEZ finanzierten Medien. Auch die aufgehetzten Schüler, die zu gegen Pegida verpflichtet werden. Die Medien, die gegen Pegida, Hetzen tun das Übrige. Wenn Medien für Pegida stünden und dafür werben würden, würden nicht nur 20.000, sondern mehrere Hunderttausend auf die Straße gehen. Schon daran erkennt man, was der Mainstream ausmacht. Leider aber haben die Hetzmedien großen Einfluß auch auf dumme ungebildete Menschen.
      Größter Clou aber war Steinmeiers Aussagen, daß ein schlechtes Licht auf Deutschland fiele, weil islamfeindlich – wo war der da gleich – in Nordafrika, wo der Islamismus regiert.
      Steinmeiers Arroganz, nicht mit Pegida- Leuten reden zu wollen, beweißt, wie die ganze Erfahrung der Vergangenheit zeigt, daß diese Regierérung die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ignoriert.
      ………………

      Gefällt mir

      Antworten

  4. Posted by Hawey on 22. Januar 2015 at 12:33

    Hat dies auf hawey99.wordpress.com rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: