Archive for 15. Februar 2015

Wegen Terrordrohung in Braunschweig will die SPD jetzt die Werte der Freiheit verteidigen


Angesichts des Terrors in Kobenhagen und der Terrorwarnung in Braunschweig fordert der Bundestagsabgeordnete Rix, SPD, daß man jetzt erst recht die Demokratie und Freiheit verteidigen müßte. Richtig gebrüllt, aber wo warst Du, als Dein Parteigenosse Jung in Leipzig die Demonstrations-, Versammlungs- und Meinungsfreiheit für friedliche Menschen außer Kraft setzte und dafür seinen eigenen Verhinderungstruppen vom linken Rand freien Lauf ließ? Liebe Bundestagsabgeordnete, hört endlich mit diesen frommen Sprüchen auf, an den Taten werdet ihr gemessen. Ihr schadet dem Beruf des Politikers weiter, ihr steht sowieso ganz hinten im Ansehen bei den normalen Bürgern, denn allzu sichtbar ist euer Heiligenschein, lasst die Heuchelei, die euch keiner mehr abnimmt.

Eingang auf Vilstal:

Terrornorde in Kopenhagen und Terrorwarnung in Braunschweig. Wir müssen die Werte von Demokratie und Freiheit verteidigen! Jetzt erst recht!

Advertisements

Karnevalsumzug wegen Islam Terror in Braunschweig abgesagt


Zum Karnevalsumzug in Braunschweig wurden 300 000 Besucher erwartet. Jetzt werden die Umzugsstraßen von der Polizei gesperrt, die Bürger werden aufgefordert gar nicht erst nach Braunschweig zu fahren. Soweit ist es bereits gekommen. Wir fragen aber die Bürger unseres Landes, wo bleibt der Aufstand der Anständigen? Bei dem Braunschweiger Ableger von PEGIDA BRAGIDA müßten jetzt am 22.2.2015 100 000 Bürger auf der Straße sein, wenn sie noch etwas für ihre Stadt übrig haben.

Demo in Passau für „Toleranz“, gegen PEGIDA und für eine Willkommenskultur!


Ein Leser unserer Seite schickte uns seinen „Offenen Brief“ zu einer Demonstration in Passau gegen PEGIDA, gegen Rechts und für eine Willkommenskultur für Asylanten aus aller Welt! Wobei es in Passau weder PEGIDA noch Rechte nach der Definition Linker und Grüner Diffamierer gibt. Aber da Lügen und Dummheit immer gut zusammenpassen, gibt es in Passau hauptsächlich unter Studenten und einer kleinen, aber besonders extremen, linken Szene, dennoch genügend Spinner, die gegen einen Popanz auf die Straße gehen. Mitläufer aus den Reihen der Grünen, SPD bis hin zur CSU sind sicherlich auch dabei, man ist ja ein Gutmensch! Die „Passauer Neue Presse“ berichtete darüber.

Leseprobe aus dem „Offenen Brief“ von Dieter Will gegen das Passauer „Narrentreiben“:

….“Im Wohlgefühl ihrer moralischen Überlegenheit und ihres Gutmenschentums demonstrieren in Passau und anderen deutschen Städten Menschen für „Toleranz und Freiheit“ und gegen „Rassismus“, („rechte“!) Fremdenfeindlichkeit“ und eine angeblich völlig unbegründete wahn‐ und krankhafte Angst vor dem Islam bzw. vor den massenhaft zugewanderten Muslimen. Auslöser dafür sind die Demonstrationen der PEGIDA, deren 19 Punkte mit ihren Zielen, Forderungen und Ängsten nirgendwo in der Öffentlichkeit breit diskutiert wurden und mit der in unserer Medienmonopolen nie anders als denunziatorisch und diffamierend umgegangen wurde……

Hier können Sie den gesamten Brief lesen.  OffenerBriefzurDemoinPassau ! Eine mutige Stimme gegen den Mainstream!

%d Bloggern gefällt das: