Wegen Terrordrohung in Braunschweig will die SPD jetzt die Werte der Freiheit verteidigen


Angesichts des Terrors in Kobenhagen und der Terrorwarnung in Braunschweig fordert der Bundestagsabgeordnete Rix, SPD, daß man jetzt erst recht die Demokratie und Freiheit verteidigen müßte. Richtig gebrüllt, aber wo warst Du, als Dein Parteigenosse Jung in Leipzig die Demonstrations-, Versammlungs- und Meinungsfreiheit für friedliche Menschen außer Kraft setzte und dafür seinen eigenen Verhinderungstruppen vom linken Rand freien Lauf ließ? Liebe Bundestagsabgeordnete, hört endlich mit diesen frommen Sprüchen auf, an den Taten werdet ihr gemessen. Ihr schadet dem Beruf des Politikers weiter, ihr steht sowieso ganz hinten im Ansehen bei den normalen Bürgern, denn allzu sichtbar ist euer Heiligenschein, lasst die Heuchelei, die euch keiner mehr abnimmt.

Eingang auf Vilstal:

Terrornorde in Kopenhagen und Terrorwarnung in Braunschweig. Wir müssen die Werte von Demokratie und Freiheit verteidigen! Jetzt erst recht!

3 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 15. Februar 2015 at 23:06

    Und wie „verteidigt“ gerade die SPD (und nicht nur die) die Werte von Demokratie und Freiheit? Richtig, genau so: Indem man Anderen befiehlt, was sie zu tun und zu lassen haben! Zu ihrem Besten natürlich.

    Die Verteidigung von „Werten“ sieht dann so aus, daß das, was die Verteidiger vorgeben, verteidigen zu wollen, von den Verteidigern selber eingeschränkt oder gleich ganz verboten wird. Wie ist es möglich, daß Millionen von Menschen in einem einzigen Land so etwas dauerhaft unwidersprochen hinnehmen und sich auf diese erbärmliche Weise immer wieder und wieder an der Nase herumführen lassen? In diesem Zusammenhang verweise ich nur auf das Ergebnis der Hamburger Bürgerschaftswahl. Entsetzlich!

    Antworten

  2. Posted by Arkturus on 15. Februar 2015 at 17:44

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Antworten

  3. Posted by AFD-Wählerin on 15. Februar 2015 at 17:21

    Ach was, ausgerechnet die SPD? Was für einen Kasper der Erzengel Gabriel wohl gefrühstückt hat?

    Aus heiterem Himmel hat der bisher durch und durch umerzogene und überaus vollschlanke Erzengel Gabriel erklärt, dass es ein Recht darauf gebe, rechtschaffen und vaterländisch gesinnt zu sein.
    Allerdings stehen die Worte des Erzengels im Widerspruch zur immer stärker werdenden Verfolgung, Verteuflung und Unterdrückung der aufrechten Bürger.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s