Archive for 21. Februar 2015

Eine großartige Frau möchte AfD Mitglied werden, darf es aber nicht!


Da unterschreibt eine hervorragende Publizistin (und das hat heute großen Seltenheitswert), Ellen Kositza, einen Aufnahmeantrag bei der AfD, und erhält auch den Mitgliedsausweis, um nach 294 Stunden wieder ausgeschlossen zu werden. Die Begründung der AfD Funktionäre, wir haben diese Mitgliedschaft überprüft und sind zum Schluß gekommen, die jetzt nachträglich zu verweigern. Ellen Kositza, Mutter von 7 Kindern und Frau von Götz Kubitschek, schildert dieses „Drama“ in 5 Akten. Wir fragen wohlwollend die AfD Funktionäre, was soll das Ausgrenzen, Abgrenzen und Eingrenzen? Oder haben viele schlichtweg Angst, daß sie einer Kositza nicht gewachsen sind? Dieses Verhalten ist schlichtweg grottendumm, einer Frau die Mitgliedschaft zu verweigern, die auf hohen Niveau immer wieder neu interessante Akzente setzt. Es ist ein Genuß ihre Beiträge und Geschichten zu lesen, wem tut sie damit in der AfD weh? Niemanden! Dem Berliner Machtblock hält sie und ihr Mann aber tapfer immer wieder den Spiegel vor. Lucke, Petry und Gauland sollten diesen Schaden schnellstens reparieren.

Advertisements

Untergriffige Beleidigungen im Netz gegen einzelne Politiker und Journalisten


Dazu fanden wir bei dem Internetauftritt „blu-News“ diesen interessanten Aufsatz: „Wer hat damit angefangen?“ Persönliche Angriffe sind schlechter Stil, oder deutlicher gesagt, die das tun, haben keinen Anstand. Es genügt die Faktenaufzählung, Quellenangaben und entsprechende Links. Außerdem halten wir ohnehin nichts davon, wenn krampfhaft linke und rechte Positionen bezogen werden, die sich dann mit Worten beschießen. Bevor jemand etwas ins Internet stellt, sollte er lieber bei kontroversen Auseinandersetzungen fragen, was ist richtig und was ist falsch. Das war aber nicht die Intention des Autors bei „blu-News“, der sich „Alp Mar“ nennt. Ihm ging es wohl darum ebenso deftig auszuteilen, wie es die tun, die sich jetzt weinerlich beschweren.

Leseprobe:

…..Ihr Lügenpresseheinis, Ihr Politiker, die Ihr es Euch so gemütlich eingerichtet habt, Ihr linken Funktionäre in Euren linken Netzwerken, die Ihr den Steuerzahler ausplündert, wie noch nie zuvor – Ihr beklagt Euch über den Verfall der Sitten und Umgangsformen? Von elitären Weinerlichkeiten und Steinen im Glashaus……

Wir haben unsere Meinung dazu als Leserkommentar bei „blu-News“ eingestellt:

„Untergriffige Angriffe auf einzelne Politiker und Journalisten sind überhaupt nicht notwendig. Es reicht die Fakten aufzuzeigen, mit Quellenangaben und den entsprechenden Links. Dann ist man fast immer auf der stärkeren Seite, wenn es um die Auseinandersetzung mit Argumenten geht.

mfg https://rundertischdgf.wordpress.com/

Mit TTIP Gentechnik-Apfel auf den Markt?


Eine kanadische Firma hat einen Gentechnik-Apfel zur Marktreife entwickelt. In den USA wird dieser bereits zum Verkauf genehmigt. Mit TTIP muß auch Europa damit rechnen, daß dieser unnötige Mist auch bei uns vermarktet wird. Lesen Sie dazu diesen Artikel bei dem österreichischen Internetauftritt „Unzensuriert.at„.

%d Bloggern gefällt das: