Mit TTIP Gentechnik-Apfel auf den Markt?


Eine kanadische Firma hat einen Gentechnik-Apfel zur Marktreife entwickelt. In den USA wird dieser bereits zum Verkauf genehmigt. Mit TTIP muß auch Europa damit rechnen, daß dieser unnötige Mist auch bei uns vermarktet wird. Lesen Sie dazu diesen Artikel bei dem österreichischen Internetauftritt „Unzensuriert.at„.

Werbeanzeigen

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 24. Februar 2015 at 19:43

    Zur Abwechslung einmal etwas Erfreuliches zum Thema Gentechnik in mindestens zweierlei Hinsicht:

    1.) Monsanto hat im 4. Quartal 2014 einen Verlust von 156 Millionen Dollar eingefahren. Sogar unter der amerikanischen Bevölkerung wächst der Anteil derjenigen, die diesen Dreck nicht mehr essen wollen.

    2.) Das ist ein weiteres Beispiel dafür, das die Forschungen von Prof. Dr. Peter Kruse von der Universität Bremen bestätigt, wonach sich derzeit die Marktmacht von den Anbietern zu den Nachfragern verschiebt, und zwar weltweit. Die Abstimmung mit dem Stimmzettel „Geld“ ist eben doch mächtiger als die Abstimmung mit dem Stimmzettel „Wahlschein“.

    http://quer-denken.tv/index.php/1224-macht-der-verbraucher-verluste-bei-monsanto

    In diesem Link sind auch die entsprechenden englischsprachigen Originalquellen angegeben.

    Antwort

Schreibe eine Antwort zu Uranus Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s