Die Deflationslüge von Draghi und seiner EZB


Professor Sinn vom Ifo-Institut sagt, „eine Deflation gibt es nicht, nur einen konjunkturell hochwillkommenen Absturz der Ölpreise!“ Wir ergänzen, „dieser Ölpreiskrieg richtet sich gegen Russland!“. Wenn der Ölpreistiefstand kein Wachstumschub ist, was dann? Die Draghi-Billion, mit der den Banken ihre windigen Staatsanleihen von der EZB zu überhöhten Preisen abgekauft werden, setzt diese wiederum in die Lage, das wertlosen Papiergeld in Immobilien, Landgrabbing, Aktien oder allerlei dubiose Fonds umzuwandeln (und das kann man wirklich inflationär nennen). Die Finanzhaie und Oligarchen der Welt reiben sich die Hände. Ihr Reichtum und ihre Macht wächst weiter. Der sprichwörtlich kleine Mann, ob in Griechenland oder Deutschland, wird kaum von dieser Finanzjongliererei Draghis, dem ehemaligen Goldman-Sachs Mann, profitieren. Dazu fand heute früh ausnahmsweise mal eine interessante Diskussion im Deutschlandfunk statt. Wobei der FDP Mann immer noch am vernünftigsten klingt, während der SPD EU-Abgeordnete eher als Claqueur von Draghi auftritt!

 

 

One response to this post.

  1. Posted by Max on 10. März 2015 at 19:17

    ,,,,und was kommt nach Draghis Billion?

    Liken

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Max Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: