Archive for 17. März 2015

PEGIDA gestrige Montagsdemo, wieder Beteiligungsrekord!


Politiker und Parteien haben immer noch nicht die Bürger verstanden. Im Westen unseres Landes schüchtern sie die kritischen Bürger mit Gewaltanwendung noch ein, in Dresden aber zeigen uns unsere Sachsen wie es geht. Wenn die Masse groß genug ist, die Bürger mutig sind, sich von keinem Politikschwätzer und auch nicht mehr von der Lügenpresse beeinflußen lassen, dann braucht man gegen die linken und grünen Störer und Krawallmacher auch keine Polizei mehr. Es ist ein Protest der friedlichen Deutschen, aber der bewegt. Auch viele Bayern haben längst die sprichwörtliche Schnauze voll von den politischen Vorturnern in Berlin und München. Sie sind in Gedanken bei PEGIDA, trauen sich nur noch nicht, angesichts der aufgehetzten Schlägertruppen, die auch in München als Handlanger der Regierenden ihren Dienst tun, auf die Straße. Es kommt selten vor, daß einigermaßen anständig, wie hier bei n-tv, berichtet wird. Beim Straubinger Tagblatt, der PNP, ARD, ZDF, Deutschlandfunk oder BR kann man vergeblich darauf warten.

Die Argumentationsstärke der SPD Jugend zur AfD „AssisfürDeutschland“ und „IhrSeidScheisse“


Gestern fanden wir durch Zufall einen Eintrag auf einer Juso Facebook-Seite auf der die SPD Jungpolitiker den Anschlag auf eine AfD Geschäftsstelle mit der Bemerkung sinngemäß feierten, „wir finden den Inhalt der Schmierereien gut“! Unser Kurznachrichtenportal Vilstal sah sich veranlasst, diesen Juso-Beitrag als Information ins Netz einzustellen.
Heute früh war dieser Facebook-Eintrag bei den Jusos plötzlich verschwunden. Hat Vilstal Wirkung erzeugt? Wir wissen es nicht. Aber die „Jungen Alternativen“ der AfD haben das Juso Verhalten dokumentiert. Deshalb mußten wir heute nochmals diese Nachrichten nachsetzen!

 

Das Straubinger Tagblatt und die dpa-Welt


Es ist egal, ob wir nun das Buxtehuder Käseblatt oder das Straubinger Tagblatt kritsieren, die dpa – Meldungen sind von Flensburg bis Konstanz gleich, sie dringen mit der ganzen Wucht der Manipulation über die Heimatzeitung in unser Wohnzimmer, Rundfunk und Fernsehen sind mit gleichen Inhalten dabei, beeinflußen ihre ganze Familie. Gestern lieferte die dpa-Welt, wir nennen sie die Wahrheitspresse, wieder eine Glanzleistung. Der Bericht ist so geschneidert, daß der unbedarfte Leser annehmen muß, die friedlichen Spaziergänger von PEGIDA stehen für Krawall, bedrohen hohe Politiker mit Morddrohungen und sind für Ausschreitungen in Wuppertal verantwortlich. Was nicht zusammenhängt wird zu einem Brei der „rechten Umtriebe“ gemixt. In Wirklichkeit waren in Wuppertal die linken Demonstranten gegen PEGIDA gewalttätig. Die Polizei verhinderte, wahrscheinlich durch politische Einflußnahme einen genehmigten friedlichen Spaziergang von PEGIDA. Bei zahlreichen PEGIDA Veranstaltungen im Bundesgebiet gingen immer die Angriffe von den Gegendemonstranten aus. Es gab unter den Polizeibeamten und PEGIDA Anhängern zahlreiche Verletzte durch feige Stein- und Flaschenwürfe aus dem Hintergrund. Darüber finden Sie. lieber Leser, in unseren Medien nichts. Und dann wundern sich die Medien, wenn das Volk von Lügenpresse spricht.

StraubingerTagsblatt163201 dpa-Meldung im Straubinger Tagblatt vom 16.3.015! Zum Vergrößern anklicken!