Archive for 18. März 2015

Claudia Roth, Oppermann, Gysi…, das Suhlen im deutschen Schuldkult!


Griechenland kommt unseren deutschen Politikern gerade recht, um sich mal wieder mit der einzigartigen deutschen Schuldkult vor aller Welt stolz in die Brust zu werfen. Griechenland ist dank seiner schlampigen Wirtschaft und dem Lug und Trug an der EU pleite. Die Griechen ergreifen nun den letzten Strohhalm, die Deutschen an ihren „Nationalstolz“ zu erinnern. Und der ist der Volksmasoschismus. Genüßlich rekeln sich nun die Deutschen unter dieser griechischen Peitsche. Im Selbstgeißeln und Geißeln lassen, kann die Politiker der Berliner Blockparteien keiner in Welt überbieten. Reparationszahlungen? Geht klar, wie viel wollt ihr?

Alle drängeln nach vorn, nach dem Motto, beim Abzahlen der Nazischuld will auch ich, natürlich als großer Politiker nicht persönlich, zumindest verbal dabei sein.  Claudia Roth, Oppermann und Gysi behindern sich allenfalls gegenseitig in der Suhle! Gemeinsam singen sie das Lied, „Deutschland, das Volk, seine Bürger und der Steuerzahler muß, nicht nur für die Griechen, bis zum Nimmerleinstag zahlen. “

Wer nun die Hoffnung auf die Unionsparteien setzt, der sollte doch mal versuchen, einen Pudding an die Wand zu nageln. Es wird nicht lange dauern, da werden CDU/CSU wieder umfallen.

Wenn PEGIDA in Frankfurt nicht mehr friedlich demonstriert,


dann werden Polizisten mit Steinen angegriffen, Autos brennen, Barrikaden werden errichtet. Ein „breites Bündnis, das sich Blockupy nennt, randaliert in Frankfurt, angeblich gegen die EZB. Und was berichtet der Deutschlandfunk heute früh? Der deutsche Rentner kommt extra aus seinem Domizil in Spanien, um im Rollstuhl gegen die EZB friedlich zu demonstrieren. Der „Öffentliche Rundfunk“ packt seine Samthandschuhe aus. Dagegen trieften die Berichte über die friedlichen Spaziergänge von PEGIDA voller Hass und Manipulationen. Es endet damit, daß das intolerante Spektrum in Frankfurt den wenigen PEGIDA Anhängern, die sich überhaupt auf die Straße trauten, mit Steinwürfen das Demonstrationsrecht nahmen. Der Staat, die Bundesregierung und die Landesregierung haben zugeschaut, die Medien haben die Gewalttäter noch angefeuert oder klammheimliche Freude geäußert (FAZ, Frankfurter Rundschau u.a., wir berichteten hier darüber) . Jetzt wundern sie sich, daß diese Geister, die sie riefen, sich gegen sie richten.

Auch wir kritisierten das dubiose Treiben der EZB von Anfang an, denn diese Einrichtung dient zur Geldvermehrung für die Banken und Oligarchen der Welt. Sie ist das finanzielle Handwerkszeug zur Schaffung einer globalisierten Welt gleichgeschalteter Menschen ohne Nationen. Die besseren Argumente und der friedliche Spaziergang auf der Straße ist unsere Antwort.

Dr. Alfons Proebstl erklärt das Wort Lügenpresse!


Herrschaften, das wird sie vielleicht interessieren: „Das ungekürte Unwort des Jahres „LÜGENPRESSE“ ist ein deutscher Exportschlager geworden. Neben Blitzkrieg, Kindergarten und Waldsterben hat dieses wahre Wort seinen Weg in in die englische Sprache gefunden.

Das gute an der Lügenpresse ist aber, dass sie zuverlässig lügt. Man darf sie nicht lesen, sondern man muss sie studieren.

Bildzeitung und Tagesspiegel: Aschermittwoch ist erst heute!


Nach dem islamistischen  Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo durfte, oder noch besser wollte, jeder Charlie sein. Die Gazetten und Politiker riefen ins Volk, Satire darf alles. Jetzt plötzlich sind da nun Springes Bild und der Berliner Tagesspiegel ganz anderer Meinung, erstens darf nicht jeder Witze machen und zweitens nicht über alles. Charlies Leitmedien rufen nun Skandal, Skandal, weil einige Narren sich nicht an den korrekten Witz halten. Die Journaille kommt etwas zu spät, der Aschermittwoch liegt schon einige Wochen zurück. Erst heute aufgewacht, ist es ihre Pflicht mainstreamgerecht den Bürger zu informieren.

Diese Satire auf die Wirklichkeit verstört die Bildzeitungsschreiber und auch die Schreiberlinge des Berliner Tagesspiegel!Frage, „was dürfen die Rheinländer, was die Sachsen nicht dürfen?“ Achtung auch für unsere Leser beim Witzereißen, Bild und der „gute Blockwart“ ist immer zugegen und wacht, daß der Anstand immer eingehalten wird, der große Bruder ist „Watching You!

Meinungsfreiheit