Aktionstag gegen TTIP, die dubiose Rolle der Linken und Grünen!


Am Samstag findet ein Aktionstag gegen das „Transatlantische Freihandelsabommen TTIP“ in München statt. In der Landauer Zeitung wird zur gemeinsamen Demonstration aufgerufen, einzelne Gruppen sollen sich am Bahnhof in Dingolfing sammeln, um gemeinsam nach München zu fahren. So schön, so gut! Auch wir haben aus innerster Überzeugung etwas gegen den verordneten Weltkonsumenten, des denglischen Einheitsbrei, dem mit McDonalds Burger gleichgeschalteten, gegenderten Menschen. Immer wieder diskutieren wir das Für und Wider in unserer Monatsrunde. Aber der Aufruf stört uns ganz gewaltig: „Auf der Veranstaltung werden Vertreter aller möglichen (zivilcouragierten – was das auch sein soll) Organisationen und Vertreter aller Parteien (außer CSU) sprechen!“ Was, auch das ganze linke, grüne und linksextreme Spektrum? Das sind genau die, die alle Grenzen zwischen den Nationen schleifen wollen, die Kulturzerstörer, die die Massenvölkerwanderung und den bunten, neuen Menschen propagieren, die, die Familien zerstören, die, die den Menschen ihre angestammte Heimat nehmen wollen, die uns alle gendern wollen, sogar die Sprache. Die internationalen Linken (Grünen) und die weltweit operierenden Großkonzerne, Finanzhaie und Oligarchen sitzen in einem Boot, sind nur die zwei Seiten derselben Medaille. Die Anständigen, die am Samstag nach München fahren, bitten wir, jagt die Heuchler, die Berufspolitiker von den Mikrofonen. Lasst euch nicht für dumm verkaufen. Wer gegen TTIP ist, der muß auch seine Heimat schützen.

Dazu unsere Meldung auf unserem Kurznachrichtenportal Vilstal!

TTIP Maulkorb von ganz oben. Ein Thema der Patrioten. Wasserversorgung Fracking etc. P… via

2 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 16. April 2015 at 15:46

    „Das sind genau die, die alle Grenzen zwischen den Nationen schleifen wollen, die Kulturzerstörer, die die Massenvölkerwanderung und den bunten, neuen Menschen propagieren, die, die Familien zerstören, die, die den Menschen ihre angestammte Heimat nehmen wollen, die uns alle gendern wollen, sogar die Sprache. Die internationalen Linken (Grünen) und die weltweit operierenden Großkonzerne, Finanzhaie und Oligarchen sitzen in einem Boot, sind nur die zwei Seiten derselben Medaille.“

    Genau so ist es!

    Ausgerechnet diejenigen, die sonst stets nur VS- und sonstige Fremdinteressen wahrnehmen, rufen zum Widerstand gegen das TTIP. Warum stoßen die Lizenzpresse und die GrünInnen das Volk mit der Nase auf die allgemein bekannten Gemeinheiten des TTIP, wie das nordamerikanische Chlorhühnchen, allerlei Genfraß oder die Schiedsgerichte für die Finanzheuschrecken?

    Vermutlich handelt es sich um eine ihrer üblichen Gaukeleien, mit denen vorgegaukelt werden soll, dass man „zivilcouragiert“ und „kritisch“ sei.

    Zudem setzen die GrünInnen darauf, dass das Volk sich sehr für Essen und Trinken interessiert. Mit ebenso publikumswirksamen wie sinnlosen Aktionen gegen TTIP sollen die Bürger als treue Wähler für Rot-GrünInnen gewonnen werden.

    Wer darauf hereinfällt, dem ist leider nicht zu helfen.

    Liken

    Antworten

  2. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: