Dresden: Die Feigheit der OB Kandidaten der etablierten Parteien sich mit der Konkurrentin von PEGIDA auseinander zu setzen!


Wenn die Kandidaten der etablierten Parteien keine Argumente gegen einen ungeliebten Konkurrenten haben, dann lassen sie den zu einer Diskussion gar nicht erst zu. Diese Aussprache nennen sie demokratisch und ihre Vorstellung großkotzig, „wir repräsentieren 90 % der Dresdener Stadtgesellschaft“. Woher wissen das diese arroganten Berufspolitiker? Man kann aber diese Einstellung auch schlicht weg feige nennen.

Die 3 Kandidaten zur Dresdner OB-Wahl geben eine Hofaudienz. AFD und Tatjana Festerling ausgeschlossen. Landespressekonferenz vom 13.04.2015 Teilnehmer: die …

One response to this post.

  1. Posted by jojo471160 on 16. April 2015 at 4:01

    Das entscheidet der Wähler und es wurde ihm damit sehr einfach gemacht.

    Liken

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu jojo471160 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: