Der 8. Mai, ausschließlich ein Tag der Befreiung?


Die Generation der Enkel und Enkelkinder wird das Treiben um diesen Tag eher mit Desinteresse abhaken, da kann Gauck sich noch so tief in den Staub werfen und seine Dankesgebete zum Himmel senden. Da ist dann dieser Autor und Publizist Michael Klonovsky näher dran am Thema (Zitat):

……..Der 8. Mai 1945 war für viele ein Tag der Befreiung, für andere ein Tag des Zusammenbruchs, für wieder andere ein Tag der Neuversklavung, und für viele davon alles zugleich. Wobei es sich jeweils um Millionen von Menschen handelte, weshalb es sich verbieten sollte, in oder gegen deren Namen zu sprechen………..

Es lohnt sich den ganzen Text von Klonovsky zu lesen, legen Sie diesen Autor auf Ihre Favoritenleiste, er sorgt immer wieder für ein andere Sicht zum verordneten Mainstream.

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: