Archive for 16. Juni 2015

SED Nachfolger, „Die Linke“, hissen jetzt statt Hammer und Sichel die Homo-Fahne


Darauf ist der Ministerpräsident Ramelow von Thüringen richtig stolz. Seine Koalitionäre von den Grünen und SPD auch. Aus unterrichteten Kreisen der Staatsregierung in Erfurt hört man, daß in der Zeit dieser Regierung vom linken Rand alles bunter werden soll, auch sichtbar überall im Land. Die Anregungen aus Köln, Berlin und Wien, schwarzweiße Zebrastreifen durch Regenbogenfarben zu ersetzen, Wartehäuschen und öffentliche Toiletten auch bunt zu bemalen, will er gern auch am Rennsteig umsetzen. Sein Finanzminister hat dafür bereits einige Millionen Euro bereitgestellen und das ehrwürdige, alte Malerhandwerk ist auch begeistert. Mehr kann man von Politikern doch nicht verlangen.

Der stolze Landesvater „gockelt“ bei Facebook:

Bodo Ramelow hat 2 neue Fotos hinzugefügt.
Thüringer Landesvertretung in Berlin, gestern Abend und heute Morgen. „smile“-Emoticon Viel Spaß heute beim ‪#‎CSD‬ in Weimar!‪#‎EhefuerAlle‬
Und hier geht’s zur Abstimmung bei mdr.de:http://www.mdr.de/thueringen/voting-regenbogenfahne100.html
Bodo Ramelows Foto.
Bodo Ramelows Foto.

Wendehals Seehofer will die Zuwanderungswelle nicht wirksam stoppen


Während Seehofers Kronprinz Söder davon redet, die nationalen Grenzen wieder verstärkt gegen Kriminelle und Masseneinwanderung von illegalen Wirtschaftsflüchtlingen zu überwachen, meint Seehofer, diese Meinungsäußerung sei mit ihm nicht abgesprochen und sowieso Quatsch. Das typische Verhalten unserer CSU, ein verbaler Schritt für die Wähler voran, um gleichzeitig wieder drei zurückzugehen. Wir Bayern werden es schon nicht merken, daß die CSU in der Regierung Merkel mit voll verantwortlich für den Bevölkerungsaustausch in Deutschland und Bayern ist. Damit man uns auf dieser Seite nicht Polemik, jenseits der Wirklichkeit, vorwirft, bitten wir unsere Leser, einen Blick auf die Stadtentwicklung von Mannheim zu werfen (allein schon 2014 leben in Mannheim 28 000 Türken). Wer meint, das kann so nicht in Bayern passieren, der sollte sich mit der demografischen Veränderung der Großstädte Regensburg, München, Würzburg, Nürnberg und Augsburg beschäftigen. Und unsere niederbayerischen Städte sind schon lange nicht mehr mit bayerischen Traditionen zufrieden, jede will bunter sein als die andere.

Kreativ sind die bunten Ideologen des Idiotismus schon


Ihnen fällt jeden Tag was neues ein. Diese Idee, weiterverbreitet auf Facebook, hat auch unseren Respekt verdient oder? Wenn wir herausbekommen haben, wo diese Haltestelle, dieses Kunstwerk der Regenbogengesellschaft, steht, werden wir es unter „Entdecke Deutschland Deine Heimat“ entsprechend seiner großen Bedeutung würdigen.

Federico Hage glücklich
Jetzt kann ich sogar Bus fahren ohne Intolerant zu sein.
Federico Hages Foto.

Schwerkriminelle Migrantenbanden bedrohen unseren Staat


und das seit Jahrzehnten. Immer wieder gibt es solche Berichte über große zugewanderte Familienclans, die unser Sozialsystem plündern und zudem noch schwerkriminell sind. Es ist einfach unverständlich, daß seitens der Regierung, der Innenpolitiker, der Justiz und Polizei nicht konsequent und knallhart reagiert wird. Ein Leser des Focus bringt es auf den Punkt, „Herr de Maiziere treten Sie zurück!“

Des Wahnsinns fette Beute: Werbung für Willkommenskultur mit Leichen?


Der Spiegel berichtet über eine „Künstleraktion“: „Das Zentrum für Politische Schönheit will der Toten gedenken, die auf der Flucht nach Europa ums Leben kamen – mit Bestattungen mitten in Berlin.“

Dazu einige Leserkommentare an den Spiegel! Wir fügen diesem Irrsinn nichts mehr hinzu!