Archive for 19. Juni 2015

Lasst die Finger von unseren Kindern!


Wir können es gar nicht oft genug rufen, Politiker von Rotgrün lasst die Finger von unseren Kindern und unseren Familien. Dazu hat die Junge Freiheit diesen kleinen anschaulichen Film gedreht. Verbreiten wir ihn unter Freunden, Bekannten und Verwandten, mittels Email und über alle „Soziale Medien“. Jetzt müssen wir den Hebel umwerfen, für die Zukunft unser Kinder und Enkelkinder, bevor es zu spät ist.

Gender mich nicht! Klicken Sie an!

Im Kurzvideo wird dem Gendern treffend eine Absage erteilt. Foto: Youtube-Screenshot: Spot: Gender mich nicht!

Sturm auf Europa: Zustände an der italienisch-französischen Grenze


Dieser Film wurde auf Facebook gefunden. Das ist die Wirklichkeit. Diese aggressiven und willensstarken Eindringlinge, von Flüchtlingen sollte man hierbei nicht reden, wollen in das willensschwache Deutschland weiterreisen. Haben sie erstmal diese Grenze überwunden, dann werden sie auch in Rosenheim, München und Passau ankommen (um nur mal bei Bayern zu bleiben). Bei uns wartet schon die Migrationsindustrie mit Willkommenskultur und zahlreichen sozialen Geschenken.

Johannes Normann hat Channel 4 News Video geteilt — besorgt.
An der italienisch-französischen Grenze. Das ist eine Völkerwanderung, die, wenn die Europäer nicht endlich zusammen handeln und begreifen, dass die Gewährung von Asyl in Afrika und nicht in Europa zu erfolgen hat, das absolute Chaos bringen wird.
238.474 Aufrufe

Channel 4 News (Hier anklicken!)

This is the moment Italian police scuffled with migrants near the French-Italian border.

Dozens of African migrants have been stranded for days, after French police had blocked border crossings.

Wir sind kein Einwanderungsland!


Eingang auf Vilstal:

Bürger widerlegen „Deutschland ist kein Einwanderungsland“ Volksentscheid jetzt!

Betreibt Familienministerin Schwesig Propaganda für Schwule?


Stolz präsentiert die Familienministerin Schwesig der Merkel Regierung ein Plakat gegen Homo- und Transphobie. Das heißt, wer das Schwulsein für nicht ganz normal hält, der immer noch meint, daß in einer Partnerschaft Mann und Frau das Normale sei, der ist krank. Was nun auch noch Transphobie sein soll, das wissen wir auch nicht. Aber urteilen Sie. liebe Leser, selbst über diese SPD Ministerin im Kabinett Merkel.

Ein Zeichen gegen Homophobie und Transphobie

Mit einer Plakataktion haben das Bundesfamilienministerium und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig zum Auftakt der Berliner Pride Week rund um den Christopher Street Day 2015 am 18. Juni ein Zeichen ihrer Unterstützung für die Gleichstellung von gleichgeschlechtlicher Liebe und der Anerkennung und Akzeptanz der unterschiedlichen geschlechtlichen Identitäten gesetzt.

Plakat am Berliner Dienstsitz präsentiert

Im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern mehrerer Verbände und Institutionen aus dem Bereich des lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Lebens in Deutschland wurde am Berliner Dienstsitz des Bundesfamilienministeriums ein Plakat mit dem Slogan „Bei uns ist für Homophobie und Transphobie kein Platz!“ präsentiert.

„Ich danke den Teilnehmenden der Christopher Street Days in Deutschland für Ihr Engagement und ihr Eintreten für geschlechtliche Vielfalt und gleiche Rechte. Der Christopher Street Day ist ein Symbol des Protestes gegen Diskriminierung und gegen Gewalt. Mir ist es wichtig, dass wir auch im Bundesfamilienministerium diesen Tag begehen“, betonte Manuela Schwesig während der Plakataktion.

Patrioten auf dem Vormarsch: Ändert sich etwas im Staate Dänemark?


Dänemark den Dänen? Überraschender Erfolg für die dänische Partei, die ihre Heimat schützen will.  Wann ändert sich endlich etwas in Deutschland? Wir Bürger sind gefordert!