Asylanten auf Heimaturlaub


Asylbetrug gab es schon 1998, das kann man diesem Bericht des Focus entnehmen. Besonders dreist, anerkannte „Flüchtlinge“ machen „Urlaub“ in ihrem Heimatland, um dort zu heiraten oder gleich ihre ganze Familie nachzuholen. Wenn man meint, daß die Behörden diesen eindeutigen Mißbrauch unterbinden, der irrt. Es geht so lustig weiter. Dieser Bericht aus einer schweizer Zeitung stammt von 2011.

2 responses to this post.

  1. Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Arkturus on 24. Juni 2015 at 0:16

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: