Archive for 3. Juli 2015

Caritas in Österreich meint, daß Hundebesitzer besonders ausländerfeindlich sind.


Fundsache auf Facebook
Unser Redaktionsteufelchen Ferdi Asbeck sagt auch hierzu seine Meinung:
 
Hitzekoller – Absurdistan – Caritas?

In NRW zeigen „anständige“ Deutsche wie das geht. Laufen mit jungen Afrikaner fördert die Integration, statt mit Waldi gassigehen.

https://rundertischdgf.wordpress.com/…/spiegel-laufen-mit-…/

Für Verwunderung und Diskussionen in Internet-Foren sorgt seit gestern ein Kommentar des Caritas-Geschäftsführers: Klaus Schwertner fragt auf seine…
KRONE.AT

Dahoam is Dahoam, das „Betreute Denken“ auch für Altbayern?


Den Leserkommentar von „Lugge“ müssen wir auf die erste Seite setzen. Wir danken ihm für seine Aufmerksamkeit. Scheinbar meinen die Fernsehmacher im Bayerischen Fernsehen, daß wir Altbayern richtige Deppen seien, die eine Gehhilfe für ihr Denken benötigen.

Lugge schreibt:

Man kann wirklich nicht sagen, daß sie nichts tun! Das ist ja purer Rechtspopulismus!

Sie betreiben “Agitation und Propaganda”, “Volksaufklärung und Propaganda” oder neudeutsch “Public Relations” in punkto “Willkommenskultur” bis zum Anschlag.

Gestern noch “Dahoam is Dahoam” kurz vor Schluß angesehen: Es kommen 25 Flüchtlinge nach Lansing.
Mein erster Gedanke: Es kommen bestimmt nur junge Familien mit Kinder; mehr weibliche denn männliche Flüchtlinge…

Auflösung heute auf der Facebookseite von “Dahoam is dahoam”
https://www.facebook.com/Dahoam.is.Dahoam

https://www.facebook.com/Dahoam.is.Dahoam/photos/a.360783743991442.82011.190602234342928/900344420035369/?type=1

Hier die komplette Folge “1537 Frank und Frei”
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/dahoam-is-dahoam/1537-did-frank-und-frei-100.html

Eine typische Seifenoper eben.
Drei Handlungsstränge:
1. Frankentag
2. Junge wirft “Glücksmünze” in den Opferstock, Kerzenkasse der Kirche

3. Flüchtlinge in Lansing

Einfach die ersten 4 Minuten und den Empfang der Flüchtlinge ab Minute 26.30. ansehen.

Propaganda in Höchstform.
Kritische Stimmen, kritische Blicke beim Ankommen der “Asylbewerber” gibt zumeist nur von älteren, nicht so perfekt geschminkten, gestylten und ausgeleuchteten Nebendarstellern und Komparsen. Gern mit Glatze und Bauchansatz.

Im Gegensatz zu den zumeist jüngeren, besser aussehenden, besser dargestellten “Flüchtlingen”, älteren Möchtgernhippie, generell die “Pro Bleiberecht für Muslime, Romaclans und Schwarzafrikaner”-Fraktion der Hauptdarsteller.

Göttlich!

CDU: Sind „Illegale“, „Eindringlinge“ , die ins Gefängnis und dann sofort abgeschoben müssen?


Der CDU Abgeordnete Krauß erklärte in einen Interview mit der Dresdener Morgenpost, daß sehr viele Asylanten ihre Pässe absichtlich „verlieren“ und sogar „vergessen“ wo sie herkommen. Für diesen Betrug werden sie dann gegenüber den ehrlichen Flüchtlingen noch belohnt und diese Betrüger werden nicht abgeschoben.  Der Abgeordnete plädierte deshalb (Zitat MOPO):

……………..Wer keine Papiere hat oder seinen Namen vergessen hat, sollte sofort im Gefängnis untergebracht werden. So wie in der Schweiz. Die Erfahrungen dort zeigen: Ein Aufenthalt hinter Gittern fördert die Gedächtnisleistung enorm. ……………………………………………….

Wohlgemerkt, der ist kein Politiker der AfD oder NPD, er gehört der CDU an. Solche Töne hört man nicht einmal hier in Bayern von der CSU.

Unser Redaktionsteufelchen Ferdi Asbeck gibt natürlich auf dieser Facebook-Seite auch seinen Senf dazu: In der Passauer Gegend wurden allein am vergangenen Wochenende 800 Illegale aufgegriffen, es sind meist junge Männer und bei vielen kann man keine Identität feststellen. Hier hat der Abgeordnete durchaus Recht. Es tut gut, mal eine ehrliche Meinung von einem CDU Abgeordneten zu hören, in Bayern wird man keinen finden, auch nicht bei der CSU. Es kann so nicht weitergehen.

https://rundertischdgf.wordpress.com/2015/07/02/niederbayern-allein-letztes-wochenende-800-illegale-zuwanderer-aufgegriffen/

Ein CDU-Landtagsabgeordneter hat sich dafür ausgesprochen, dass Asylbewerber ohne Ausweis „sofort im Gefängnis untergebracht werden“. Flüchtlingshilfevereine sind empört.
SZ-ONLINE.DE|VON SZ-ONLINE

Sachsen wehrt sich?


Fundsache auf Facebook. Ein einzelner Mann bringt vor Gauck seine Meinung zum Ausdruck. Keine Angst vor Großkopferten!

Ja …Herr Gauck will die Asylanten haben, dann soll er sie aufnehmen und versorgen! Der Mann hier hat völlig Recht.

Sachsen wehrt sichs Foto.

Ein Asylant ist 18 Mal so wertvoll wie ein Österreicher


Das berichtet der österreichische Journalist Dr. Andreas Unterberger in seinem Internetauftritt!

Leseprobe:

…………………………….Laut dem Wiener Bürgermeister Häupl seien 2889 Euro monatlich für jeden einzelnen jugendlichen Asylwerber „paktiert“, der unbegleitet kommt. Das ist das 18-fache dessen, was ein österreichisches Kind wert ist. Das ist deutlich mehr als das Durchschnittseinkommen einer ganzen mehrköpfigen Familie, die so blöd ist, von der Arbeit zu leben…………………………. 

Hier finden Sie den ganzen lesenswerten Text! Klicken Sie an!

%d Bloggern gefällt das: