Archive for 8. Juli 2015

AfD, gut bezahlte Europaabgeordnete behalten ihr Mandat, das sie nur der Partei zu verdanken haben, warum wohl?


Man kann ja schon nach 2 Jahren anderer Meinung sein, als das neu gewählte Führungspersonal einer Partei, möglicherweise schiebt man auch vor, die Richtung meiner Partei passt mir nicht mehr, dann tritt man aus, ohne sich öffentlich wichtig zu machen und nachzutreten, man gibt das Mandat zurück. Eine Charakterstärke! Wer sich aber noch schäbiger als die Berufspolitiker der etablierten Parteien verhält, der besitzt die nicht, war nie ein Politiker für deutsche Interessen, allenfalls nur für die eigenen. So einer ist der Europaabgeordnete Kölmel, wie er sich hier auf seiner Facebook-Seite präsentiert, voller Hass gegen die Partei, die ihn ermöglicht, von den Errungenschaften der EU sehr gut zu leben. Aber urteilen Sie selbst. Wir stehen den unterschiedlichen Parteien unterschiedlich fern, können aber der erneuerten AfD nur raten, schwitzt diese Leute aus, je früher, desto besser. Aus der Nähe zu unseren Nachbarn können wir urteilen, die FPÖ hat den Spalter Haider überwunden und ist heute eine 25 % Partei. Aber betrachtet die Partei als Mittel zum Zweck, Besserungen in Deutschland zu bewirkt, benutzt sie nicht als Selbstzweck, dann werdet ihr scheitern.

Bernd KölmelBernd Kölmel (Klicken Sie hier an, dann können sie den Mist lesen, den dieser „Volksverteter“ absondert.
Hier eine PM zu Austritten aus der AfD im Bezirksverband Marzahn-Hellersdorf.
Bernd Kölmels Foto.

 

EU: Luxemburg, Bulgarien und Griechenland, das System Juncker


Wie kommen wir eigentlich dazu, eine solch freche Überschrift zu wählen. Was haben denn Luxemburg, Bulgarien und Griechenland gemein? Und wieso System Juncker, Eurokratie? Sie erinnern sich noch, liebe Leser, an den Skandal der zahlreichen Briefkastenfirmen in Luxemburg. Darunter auch viele deutsche Firmen, die ihr Geld in Deutschland verdienten, aber durch den Sitz in Luxemburg dort ihre Gewinne zu lächerlich niedrigen Prozentsätzen versteuerten. Wer ermöglichte das? Der damalige Regierungschef von Luxemburg, Juncker! Hat das ihm geschadet? Nein! Die große Koalition aus Sozialisten, Sozialdemokraten und Christdemokraten im EU Parlament beförderten diesen Juncker, der eigentlich die Steuerhinterziehung im EU Raum legalisierte, auf den Chefposten der EU-Kommission. Ganz nebenbei fielen für seine Unterstützer auch noch fette Pöstchen ab, für den „Sozialdemokraten“ Schulz zum Beispiel. Ausgerechnet dieser Juncker reißt den Mund am lautesten auf, das Problem mit Griechenland zu lösen, „solange er denken wird, wird er einen „Grexit“ verhindern.  Da gibt es aber das „Luxemburg“ in einer Stadt in Bulgarien, gleich hinter der griechischen Grenze. Dort wiederholt sich das System Juncker. Tausende von griechischen Briefkastenfirmen entziehen dem griechischen Staat Steuern und scheinbar interessiert das keinen Eurokraten, keinen Schäuble, keine Merkel. Wir stellen die sehr schlichte Frage, wann wird dieser EU Sumpf endlich trocken gelegt? Von wem, von welcher Institution, von welchem Volk Europas? Aus diesem Blickwinkel ist die Volksentscheidung der Griechen gegen das „EU Spardiktat“ auch zu beurteilen.

Hamburg: Die Villengegenden wollen keine Asylanten!


Sie wählen bunt und grün, selbstverständlich wollen sie auf der Höhe der Zeit sein, die feinen Leute in Hamburg. Natürlich sind sie deshalb „keine Rassisten und Ausländerfeinde“. Beifall für die Willkommenskultur in ganz Deutschland, nur nicht in meinem Vorgarten, meinen sie. Sie entrüsten sich über die störrischen Deutschen an anderen betroffenen Orten Deutschlands, diese „unsolidarischen Heuchler“.

Österreich: Asyl, nur ein anderes Wort für illegale Einwanderung?


Das  gilt natürlich genauso für Deutschland. Trotzdem ist dieser Beitrag der Internetauftritts „Unzensuriert.at“ ein wichtiger Beitrag, der die wirklich Situation der Massenzuwanderung in unseren Kulturraum beleuchtet.

%d Bloggern gefällt das: