Pro Zützen: Demokratie ist, wenn Bürger gefragt werden


In einem kleinen Dorf in Brandenburg, in Zützen, soll ein Asylantenheim eingerichtet werden, aber die Bürger werden nicht gefragt, sie werden nicht einmal richtig informiert. Deshalb äußern sie still ihren Protest auf der Straße. Die Lausitzer Rundschau berichtet darüber (Zitat):

Zützener fordern mehr Beteiligung

Kundgebung auf Golßener Markt / Asylverfahren war nur ein Kritikpunkt

GOLSSE Rund 250 Einwohner von Zützen, Gersdorf, Sagritz und Golßen sowie aus Uckley, Kittlitz und Mittenwalde haben ihre Stimmen am Dienstag für mehr Bürgerbeteiligung erhoben. Das Thema Flüchtlinge war nur eins von vielen.

Ob Politiker solche friedlichen Demonstrationen noch wahrnehmen?

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: