Archive for Juli 2015

BR 1 bis BR aktuell hören, immer richtig informiert?


Ist das wirklich so? Mein Bettnachbar, Leidensgenosse mit halbem Knieersatz, Schlittenkufe, beglückte mich jeden Morgen mit seinem mitgebrachtem Radiowecker, fest eingestellt auf BR 1. Eigenwerbung, „das Programm mit der besten Musik und Information“. Anspruchsvoller gibt sich nur BR aktuell, viertelstündlich, „was auf der Welt wirklich WICHTIGES passiert“. Unsere bayerischen Politgrößen Seehofer, Aigner, Söder oder Herrmann meinen dazu, „mehr braucht’s nicht“. BR 1, dudelte leise, dezent, den ganzen Tag im Krankenzimmer. Zunächst dachte ich, komplett neues Knie, kann ja heiter werden. Soll ich Sepp meinen Unmut zu verstehen geben? Aber, wir müssen ja einige Tage miteinander auskommen, BR 1 ist erträglicher als die Nachoperationsschmerzen. BR-Logo. | Bildquelle: BREs stellte sich heraus, BR 1 ist so etwas wie eine Berufskrankheit oder Droge von Josef, dem Buskraftfahrer von Beruf. Und aus meiner Not kann ich ja eine Tugend machen und mal studieren wie die „wichtigen und immer richtigen Nachrichten“ auf Sepp, dem echten Waldler, so wirken. Sepp hat heute um 9 Uhr bereits seine Sachen gepackt und ist auf dem Weg zur Reha. Jetzt ist es still im Zimmer und ich muß diese Zeilen schreiben, denn die wichtigste Weltsensation des BR gestern war den ganzen Tag über an erster Stelle, „schwere Ausschreitungen von Rechtsextremen in Dresden gegen Flüchtlinge.“ Ich fragte Sepp, was er davon hält? „Ist doch alles Schmarrn, was da berichtet wird, warum informiert der Rundfunk nicht wahrheitsgemäß, daß diese sogenannten Flüchtlinge unser Land mißbrauchen und hier in Niederbayern geht es auch schon drunter und drüber,“ war seine Antwort, redselig war Sepp nicht.

Das ist eigentlich mal ein Grund für unseren Leser die Geschichte nachzurecherchieren. Dank Internet geht das auch vom Krankenbett aus. Da macht man wenigstens etwas Sinnvolles mit seiner Zeit. Gibt man in die Suchmaschine ein, „rechtsextreme Gewalt in Dresden“, dann erhält man zahlreiche, fast gleichlautende Berichte, wie diesen vom MDR. Interessante Differenzierungen findet man dann höchstens noch in den Leserkommentarspalten bei den Online-Diensten der Leitmedien, wie z.B. dem Focus.

Der Wirklichkeit kommt der nüchterne Polizeibericht eher nah, die sehen diese Sachlage etwas anders, als es die Empörungsindustrie , u.a. auch der BR im Viertelstunden-Takt darstellt.

Um diese Geschichte abzurunden, zur Information und Selbstbeurteilung für unsere Leser, gehört auch der Bericht der beschuldigten Bösewichte.

J.H.

 

Nato, Türkei, Syrien, IS, Kurden: Das perfide Bombenspiel Erdogans


Interessante Info, die auf Vilstal einging, die sagen will, der türkische Angriff auf den IS ist nur ein Scheinangriff, um gegen die Kurden, die übrigens tapfer und erfolgreich gegen den IS kämpfen, vorgehen zu können. Zu diesem durchsichtigen Spiel klatscht unser Verteidigungsministerin von der Leyen auch noch Beifall. Wir wissen zwar nicht wer dieser Twitterer ist, aber plausibel klingt das schon. Vilstal vermutet, daß die Scheinbomben gegen den IS wohl nicht so genau treffen wie die zielgerichteten gegen die Kurden.

MarioGpunkt#DR retweetete Firat Munzur

Alliierte Bomber greifen IS an UND Kurden , welche auch wacker gegen IS kämpfen 🏼️“Superidee“🏼 Warum wohl ?????

MarioGpunkt#DR hinzugefügt,

Linke: Betreuungsgeld von fast einer Milliarde sollen jugendliche Flüchtlinge bekommen


Vorschlag der Linken: Das Betreuungsgeld, das für Familien vorgesehen war, damit sich Mütter liebevoll um ihre Kleinkinder kümmern können, immerhin fast eine Milliarde, soll der Migrationsindustrie zufließen, damit „traumatisierte“, unbegleitete Jugendliche, die sich als Flüchtlinge ausgeben, innerhalb von wenigen Monaten integriert werden können. Das ist einem öffentlich bestellten, gut bezahlten „Manager“ der Sozialindustrie, wohl auch einflußreichen Funktionär der SED Nachfolger-Partei, „Die Linke“, wichtig. Darüber berichtet die ehemalige Parteizeitung „Neues Deutschland“ von Mielke und Honecker hocherfreut. Lt. dieser Zeitung hat sich der Sozialsenator von Rostock dafür wüste Beschimpfungen und Bedrohungen eingehandelt.

Ein Leserkommentar an diese Zeitung wörtlich: 

„Klarer kann man Familien nicht mitteilen, das Flüchtlinge für sie Konkurrenten bei der Verteilung von Staatsknete sind.
In den Zentralen von AfD und NPD dürften bei dieser Idee eines linken Politikers die Sektkorken geknallt haben.
Ob der Herr Senator in seiner Heimatstadt mal ein Wort mit Müttern und Vätern gesprochen hat, die die Herdprämie jetzt bekommen?“

 

Der tägliche Einzelfall


Fundsache auf Facebook. Der tägliche Einzelfall.
In der Erstaufnahmestelle Traiskirchen sind in der Nacht auf Freitag mehr als 300 Asylwerber in eine Schlägerei verwickelt gewesen. Eine Somalierin…
WWW.KRONE.AT

Auszeit?


Letzte Woche saßen wir, die kleine Redaktion unserer Internetauftritte www.runder-tisch-niederbayern.de , rundertischdgf (diese Meinungsseite), Vilstal und „Entdecke Deutschland Deine Heimat“ zusammen, also Gabriel, Max, Heinz und Achim, an einem lauen Sommerabend auf einer Terrasse zwischen Vils und Isar bei einer kühlen Weiße, um die „Sommerarbeit“ zu besprechen. Es ist heiß, Sommer eben, Ferien für die Kinder, Betriebsurlaub bei BMW, kaum einer außerhalb Niederbayerns weiß, daß in Dingolfing das größte Fertigungswerk von BMW angesiedelt ist und mehr Menschen beschäftigt, als in der Kreisstadt wohnen. Unser Gesprächskreis „Runder Tisch DGF“ macht auch deshalb seit seiner Gründung im August Pause. Aber pünktlich am 1. September starten wir in die Herbstrunden. Die Welt jedoch macht keine Pause, die Probleme kommen aus allen Ecken gekrochen, von den Menschen gemacht, meist sind es die Großkopferten, die Politiker an den Schalthebeln der Macht, die dafür verantwortlich sind. Derzeit wird unser Land in einer unvorstellbarer Massenzuwanderung überrannt. Meist sind es junge Männer, die in unserem Deutschland, das Paradies sehen. Es findet ganz klar ein Bevölkerungsaustausch statt. Und was passiert, wenn täglich Menschenmassen über die bayerischen Grenzen schwappen. Das Empfangskomitee Deutscher, allerlei politischer Couleur steht mit guten Gaben bereit, spannt Willkommenstransparente und pampert die jungen Männer aus Somalia und Eritrea oder dem Kosovo. Nicht ein einziger ist ein wirklicher Flüchtling. Sie verdrängen die tatsächlichen Verfolgten, die vielleicht 2 % aller Antragsteller ausmachen, die sich in der Regel auch wie Gäste anständig benehmen, unser Land und unsere Kultur achten, denen die Willkommenskultur eher peinlich ist, sie wollen Dankeschön sagen, aber davor steht die Mauer der Anmaßenden, der Sozialschmarotzer und Gesetzesbrecher. Wir können und müssen hierüber jeden Tag berichten. Wer tut es sonst hier in Niederbayern? Die CSU, der große Manfred Weber, die niederbayerischen Bundestagsabgeordneten dieser Partei Straubinger, Strebl, König Drehhofer? Die sind doch auch in Berlin dafür verantwortlich: „Ihr seid doch nur Sprüchebeutel.“ Wir aber sind verantwortlich, weil wir euch immer wieder wählen. Welcher Virus hat uns befallen, die schlichte Dummheit, Unwissenheit? Max haut auf den Tisch, daß die Gläser wackeln, „verdammt nochmal, die verspielen die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder, sie verspielen unser schönes Bayern, unser Restdeutschland.“

Schwarzach2072015Dorfplatz von Schwarzach am Bayerischen Wald, wie er sein soll, Maibaum, Ehrenmal für die Gefallenen, alte Dorfwirtshäuser!

Und weil sich unser kleiner Gesprächskreis, wir erreichen über diesen Weg 1000 bis 3000 Leser täglich, nicht von den Kindern nachsagen lassen will, Papa, Opa, warum habt ihr nichts getan, unsere Zukunft zu sichern, legen wir nur eine kleine Sommerpause ein. Wir sind keine Weltverbesserer, mischen uns aber ein, die Schlafenden müssen geweckt werden, den Dauerurlaubern muß gesagt werden, auch eure politischen Ferien gehen zu Ende. Es ist höchste Zeit zum Handeln. Der Schreiber dieser Zeilen nimmt seine ganz besondere Auszeit. Er lag auf der Operationsbank eines Chirurgen und ließ sich ein komplettes Knie erneuern. Auch von meiner Seite mindestens 4 Wochen Sparflamme. Aber unser Redaktionsteufelchen Ferdi Asbeck, verantwortlich für unsere Facebook Seite schläft nicht, macht keinen Urlaub. Und alle Urlauber, die jetzt unterwegs sind, schicken uns hoffentlich einige interessante Bilder aus unserem Kulturkreis. Ich befinde mich in Schwarzach mit eingeschränktem Radius.

Es grüßt alle Leser dieser Seite

J.H.

Entdecke Deutschland Deine Heimat, Orte in Niederbayern, Vilshofen


VilshofenJuli2015Unsere Redaktion hat natürlich auch immer eine Digitalkamera dabei. Hier die Stadtmitte der alten Stadt Vilshofen, der Stadt an der Donau und der Vils.

Der große Bevölkerungsaustausch


Die Massenzuwanderung und die Demografie der Deutschen zeigt deutlich an, daß in sehr kurzer Zeit in Deutschland ein Bevölkerungsaustausch stattfindet. Die autochthonen Deutschen geraten in die Minderheit. Diese moderne Völkerwanderung wird von den deutschen verantwortlichen Politikern nicht zur Kenntnis genommen, keiner hat den Mut öffentlich darüber zu reden oder gar den Willen für Änderungen zu sorgen. Vielmehr betreiben alle Berliner Blockparteien und die Medien die Willkommenskultur für alle Welt auf die Spitze. Wir haben dieses Thema bereits hier und auch in unseren Monatsrunden mehr als einmal behandelt. Wir Deutschen müssen uns über diese Lage bewußt sein. Dazu trägt auch dieser analytische Aufsatz zu, den wir bei dem Internetauftritt „Conservo“ fanden.

Leseprobe:

……….Es gibt genügend, die meinen, das sei nicht genug. Der wahre Hintergrund ihres Vorwurfs bleibt verborgen: Sie wollen Deutschland abschaffen, sie wollen eine andere Politik, eine andere Gesellschaft. Willfährige Medien, Politiker und „gesellschaftsrelevante“ Kräfte unterstützen sie beim Kampf gegen unser Vaterland. Sie rauben uns unsere Sprache und nehmen uns unsere nationale Identität.

In vielen Artikeln, auch auf diesem Forum, habe ich darüber geschrieben (siehe auch:https://conservo.wordpress.com/2015/06/01/linksgrune-diktatur-traktat-uber-die-herrschaft-der-minderheiten/). Nun kommt mir ein Brief in die Hände, der von jungen Menschen unseres Landes verfaßt wurde. Ein großartiger Brief, ein Aufruf – aber auch ein Hilferuf. Jeder Politiker, der diesen Brief liest und nicht seine Politik danach ausrichtet, versündigt sich an dieser jungen Generation. Er sollte Pflichtlektüre sein:

 Ein Informationsaufruf über den statistische in wenigen Jahren unaufhaltsamen Untergang der(autochthonen) Deutschen

Er ist das bekannteste Geheimnis unserer Zeit. Alle sehen ihn, alle wissen von ihm, aber niemand wagt es, über ihn zu sprechen. Der Große Austausch findet statt. Er betrifft uns alle und greift in alle Lebensbereiche ein. Wir alle wissen: was heute in vielen deutschen Städten wie Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, München und Berlin passiert, ist keine natürliche Entwicklung und ist kein zufälliges Naturereignis, was über uns hereingebrochen ist. Es ist etwas faul in unserem Staate……………………….

Klicken Sie bei „Conservo“ an und lesen Sie den ganzen Beitrag.

 

Lucke hinter die Ohren geschrieben, wir brauchen patriotische Politiker und keine neuen Parteien


 

  ALFA-Südpfalz hat sein/ihr Profilbild geändert.
ALFA-Südpfalz Foto.
Dazu meint Ferdi Asbeck : „Noch eine Partei wird nicht gebraucht. Wir brauchen patriotische Politiker, die sich um die wichtigen Themen unseres Volkes kümmern. Die von uns überaus gut alimentierten EU Abgeordneten, wie die AfD Abtrünnigen um Bernd Lucke, haben die Pflicht für unser Volk dort etwas zu leisten.

Zeitbombe Steuerflucht, das System Juncker Luxemburg!


 

Dieser Film lief auf Arte unter dem Thema, Zeitbombe Steuerflucht bereits 2013. Und hat sich seitdem etwas geändert? Das Portal „netzfrauen“ hat das Thema nochmals detailliert aufgegriffen. Es stellt fest, das auch den Staaten der EU, Billionen Euro, durch allerlei Tricks und immer noch wie geölt funktionierenden Steueroasen, entzogen werden. Erinnern wir uns, bevor Juncker von Christdemokraten und Sozialisten in das höchste EU Amt, des Chefs der EU-Kommissare gewählt wurde, war das ein Thema, das System Juncker ermöglichte „Steuerhinterziehung“ in Luxemburg. Scheinbar qualifizierten diese Machenschaften Juncker zu einem weiteren Aufstieg.

Aber lesen Sie selbst die Stellungnahme der „netzfrauen“ zu diesem Thema! Diesen Artikel ergänzen wir mit unseren Worten:

Geben wir dieser Steuerhinterziehung mal einen Namen und nennen es am Beispiel Luxemburg, das System Juncker. Weil der als Ministerpräsident dieses Klavier besonders virtuos spielte, ist er heute Chef der EU-Kommissare. Hat sich etwas geändert? Nein! Das System Juncker wird auch zur Plünderung Griechenlands hinter der griechischen Grenze in Bulgarien betrieben. Weder Sozialisten, noch Christdemokraten, noch Grüne und Linke benennen diesen Skandal. Hätte die EU den Willen, dann ließe sich das Juncker System sofort schließen.

https://rundertischdgf.wordpress.com/2015/07/08/eu-luxemburg-bulgarien-und-griechenland-das-system-juncker/ 

Auch Estland hat das Asylantenproblem eingeholt


Auf Facebook gefunden:

Jetzt gibt es auch in Estland ein Problem mit Asylanten.

Wegen einer Protestfahrt von rund 360 Motorradfahrern gegen den Ausbau eines Flüchtlingsheims im nordestnischen Dorf Vao am Samstag hat die Stadt das Heim
BALTISCHE-RUNDSCHAU.EU

Asylanten: Rechtsbruch ist normal!


Fundsache auf Facebook: 

Der Bericht dazu in der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ spricht für sich und braucht von uns nicht kommentiert werden. Das ist die Wirklichkeit. Gibt es Parteien und Politiker, die das ändern wollen?

JUNGE FREIHEIT und 3 weitere(n) Personen haben einen Link geteilt.
Ein beispielsloser Asylansturm fegt auf dem alten Kontinent die letzten Regeln beiseite und ist vollends außer Kontrolle geraten. Wer lediglich geltendes Recht einfordert, wird als Brandstifter und Ausländerfeind beschimpft. Ein Kommentar…
VON JUNGEFREIHEIT.DE

2014 nur 1,8 % echte Flüchtlinge


Für die haben wir genügend Platz und auch die finanzielle Unterstützung wäre vom Bund, Ländern und Kommunen tragbar. Flüchtlingen, denen wir Asyl auf Zeit gewähren, werden sich auch sicherlich an unsere Gesetze halten, unsere Kultur, Traditionen und Heimat achten. Solche Gäste sind uns willkommen, wenn sie dann auch wieder nach Hause gehen, wenn der Fluchtgrund weggefallen ist.

Eingang über Twitter auf Vilstal:

Nur 1,8 Prozent der Asylforderer wurden 2014 als asylberechtigt im Sinne des Grundgesetzes Artikel 16a anerkannt.

Eingebetteter Bild-Link

Kirchen zu Moscheen? Deutsche Kirchenfunktionäre finden das gut?


Wir beziehen uns natürlich auf diesen Artikel in der Welt! Kirchen zu Moscheen in Frankreich. Die Franzosen sind empört. Bei uns in Deutschland würden die Betreiber von allen Seiten sicherlich Beifall bekommen.

 

Eine Islamisierung Europas findet nicht statt oder doch?


Eingang auf Vilstal:

Islamisierung Europas: Nein, ich habe keine Visionen « via

Dr. Alfons Proebstl: „Mein Humor kommt manchmal auch nicht gut an!“


„Schamlosigkeit ist das erste Anzeichen von Schwachsinn“. Klicken Sie an und gönnen Sie sich wieder einige Minuten Gedanken zum politischen Geschehen, aus der Sicht von Dr. Alfons Proebstl.

80 % der Asylbewerber kommen ohne Ausweis!


Darüber berichtet der MDR (Zitat):

Über 80 Prozent der Asylbewerber kommen ohne Ausweispapiere

Stichwort Asylbewerber: Im ersten Halbjahr 2015 haben fast 180.000 Menschen bei uns einen Asylantrag gestellt. Das sind 132 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Und obwohl viele der Antragssteller aus Ländern wie dem Kosovo, Albanien oder Serbien kommen, wird häufig nur ein kleiner Teil nach der Ablehnung sofort abgeschoben. Und das hat oft einen ganz banalen Grund: Über 80 Prozent der Betroffenen haben keine Ausweispapiere.

Das ist eines der Hauptgründe, warum die nicht abgeschoben werden können.  

Kein Grexit, dafür aber Transferunion und mehr Zentralismus


Twittereintrag auf Vilstal:

Also kein Grexit. Aber anstatt Europa zu befreien kommen jetzt Transfer-Union und Zentralismus, fürchtet Gerd Held.

%d Bloggern gefällt das: