Der Propagandabegriff Brandstiftung


Man will sich gegenseitig übertreffen, um einerseits alle Kritiker an der Asylpolitik zum Schweigen zu bringen und andererseits die Willkommenskultur für Flüchtlinge in den letzten Weiler zu tragen. Da macht sogar die höchste Polizeibehörde, das BKA, mit. Das berichtet heute in seinen Nachrichten „gmx“. Das Lieblingsbild aller Gazetten ist der ausgebrannte Dachstuhl des geplanten Asylantenheimes in Tröglitz. Die Aufgabe einer Polizeibehörde ist doch zunächst einmal die Straftat zu untersuchen und die Täter zu ermitteln. Propaganda, wie „Ausbreitung einer völkischen Idee“, ist allenfalls etwas für die „Lügenpresse“, aber doch nicht für die oberste Polizeibehörde. Wir stellen die Frage, warum ermittelt ihr keine Täter der Brandstiftungen in Vorra und Tröglitz (das waren die letzten Megahöhepunkte der vereinigten Empörungsindustrie)? Dem BKA sei auch zu empfehlen, bei seinen Berichten zu differenzieren, nach Anschlägen Linker unter falscher Flagge, Versicherungsbetrug, Fahrlässigkeit, Feuerlegen von unzufriedenen Flüchtlingen, technischen Problemen und eben auch nach Anschlägen von „Rechten“. Daraus wird dann erst ein Schuh. Gerade fanden wir auf unserem Twitterportal Vilstal diesen Eintrag:

kann auch von der Liste Brand Feuer in Asylantenheim Flüchtlingsheim ein „Unfall“

 

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 2. August 2015 at 13:35

    Der Grüne Volker Beck hatte vor ein paar Wochen praktisch sofort nach dem Mord an Khaled Idris Bahray Anzeige gegen die Dresdener Polizei wegen Strafvereitelung im Amt gestellt, weil die es gewagt hatte, zunächst einmal ergebnisoffen in alle Richtungen zu ermitteln und nicht sofort reflexhaft einen rechtsextemen Straftäter für diese Tat angenommen hatte. Mittlerweile ist ja bekannt, daß kein Rechtsextemist die Tat beging, sondern ein Asylantengenosse von Khaled Idris Bahray.

    Es ist offensichtlich, daß die Polizei in der BRD generell einen immer schwereren Stand hat und ganz schön in der Klemme sitzt. Mal abgesehen davon, daß das Bundeskriminalamt die Erklärung dafür schuldig geblieben ist, wieso die „Ausbreitung einer völkischen Idee“ eine Straftat darstellt, hat das BKA wohl kaum aus eignener Verantwortung so gehandelt. Ich habe keinen Zweifel daran, daß auch die Polizei sich leider auf Anweisung von ganz oben zu einem Werkzeug einer geradezu unfaßbar absurden Dehumanisierung machen lassen muß. Diese Dehumansierung betrifft aber nicht nur Deutschland und die Deutschen, sondern die gesamte „westliche Wertegemeinschaft“.

    Aber auch hier liegt es wieder an jedem Einzelnen, inwieweit er sich an dieser Dehumanisierung bewußt oder unbewußt beteiligt oder dieser traurigen Absicht sein eigenes, echtes, inneres Menschsein entgegensetzt.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: