Archive for 8. August 2015

Wenn die Sprache stirbt, dann stirbt auch das Volk!


Multikulti steht angeblich für die bunte Vielfalt gegen die kulturelle Einfalt. Das propagieren überall in Europa die Freunde des dummdreisten Denglisch, die Globalisierer und die McDonalds Gesellschaft. Aber genau umgekehrt ist es der Fall, denn das Erhalten der Sprache, der eigenen Kultur und Traditionen sichert die Vielfalt in der Welt, auch in unserem Europa. Dazu fanden wir diesen lesenswerten und guten Artikel in der Zeitung, „Der Nordschleswiger“, der deutschen Minderheit in Dänemark. In Europa stirbt die Vielfalt (Zitat):

……In der Juncker-Kommission wird die Mehrsprachigkeit nicht einmal erwähnt. 
Es bedarf eines gesamteuropäischen Protestes und einer zivilgesellschaftlichen Mobilisierung, um  dieser sterbenden Vielfalt der Sprachen und Kulturen entgegen zu treten. Etwas polemisch ausgedrückt, wären die Sprachen bedrohte Tierarten, würde sich ein breiter Protest gegen diese schleichende Assimilierung erheben…….

Klicken Sie hier an, um den kompletten Artikel zu lesen!

Friedhof in Dresden als Wohlfühloase für Asylanten geplant?


Es wird in der Bewältigung des Asylantenproblems immer skurriler. Wissen unsere verantwortlichen Politiker eigentlich noch was sie tun? Unser Ferdi entdeckte diese Fundsache auf Facebook:

Äußerer Matthäusfriedhof in Dresden wird für Flüchtlinge geöffnet

[…] Das Umweltzentrum Dresden will den einstigen Äußeren Matthäusfriedhof an der Bremer Straße für Flüchtlinge aus der gegenüberliegenden Zeltstadt öffnen. „Die Bremer Straße ist ein Industriegebiet, und unser Friedhof ist die einzige Möglichkeit, wo es mal etwas Grün und Schatten gibt“, sagt Geschäftsführer Marek Liebscher. […]

http://www.dnn-online.de/…/documentid%3A%22Aeusserer-Mattha…

Dresden. Das Umweltzentrum Dresden will den einstigen Äußeren Matthäusfriedhof an der Bremer Straße für Flüchtlinge aus der gegenüberliegenden Zeltstadt öffnen. „Die Bremer Straße ist ein Industriegebiet, und unser Friedhof ist die einzige Möglichkeit, wo es mal etwas Grün und Schatten gibt“, sagt G…
DNN-ONLINE.DE

 

Scheinheiligkeit von ARD, ZDF und anderen Medien


Gestern flimmerte der Aufschrei durch die Nachrichtensendungen von ARD und ZDF, daß Russland als Gegenreaktion auf die Sanktionen des Westens keine westlichen Nahrungsmittel mehr in das Land läßt, diese sogar auf Veranlassung von Putin vernichtet. Das ist an Scheinheiligkeit und abstoßender Propaganda kaum noch zu überbieten, wenn die deutschen Kommentatoren und Berichterstatter hinzufügen, daß es in Russland wegen dieser Maßnahme einen Aufstand der Hungernden gibt. Ein saubere, informative Berichterstattung über dieses Ereignis dagegen finden wir bei dem Internetauftritt des CONTRA Magazins. Aber klicken Sie hier an und urteilen Sie selbst.

Ohne Ramstein kein Drohnenkrieg


Es wird mal wieder Zeit, darauf hinzuweisen, daß die USA auf deutschem Boden schalten und walten kann, wie sie wollen. Ohne die Schalt- und Steuerzentralen der Amis in Deutschland gäbe es keinen Drohnenkrieg. Das bedeutet, daß wir im Konfliktfall auch Ziel eines Gegners sind. Bei den heutigen Waffenarsenalen bedeutet das die totale Zerstörung Deutschlands. Das sollte eigentlich allen Deutschen bewußt sein.