Archive for 25. August 2015

Ein Leserkommentar zu den Ereignissen in Heidenau


Wir sind nicht immer der Meinung der Kommentare unserer Leser, aber den heutigen von Uranus, zu den pöbelnden Politikern in Heidenau, setzen wir auf die erste Seite, weil er sich wohltuend von dem gleichgeschalteten Mainstream und dem Häuptling des Berliner Packs und seinen in Heidenau marodierenden Gefolge abhebt.

„Gabriels Sprache unterscheidet sich nicht von der Sprache des rechtradikalen Packs, das er in Heidenau erkannt zu haben glaubt. Es soll früher ja mal Staatsmänner gegeben haben. An deren Stelle sind heute, nun ja, … ähm… Personen getreten, die exakt die Fähigkeiten des Pöbels in die Öffentlichkeit tragen, die sie meinen, bei dem angeblichen rechtsradikalen Pöbel erkannt haben zu wollen. Die heutigen Politprofis verkörpern aber leider nur den in der Realität tatsächlich vorhandenen linksgrüntotalitären Pöbel, der besondern in Form von marodierenden, meist jugendlichen Terrorbanden, genannt Antifa oder Autonome, durch das Land zieht. Und das nicht zu knapp. Und sie tragen das für alle gut sichtbar in die Öffentlichkeit.

Steffen Seibert erklärt der Welt sein Wertesystem: “… und es ist beschämend, wie Bürger, sogar Familien mit Kindern, durch ihr Mitlaufen diesen Spuk unterstützen.”

Na, sowas aber auch! Bürger, sogar Familien mit Kindern, machen von ihrem Recht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit Gebrauch. Das darf nicht sein. Jedenfalls nicht, wenn es nach dem Willen von Steffen Seibert geht.

Politprofis, die mit Worten auf Bürger, ja sogar auf Familien mit Kindern eindreschen, anstatt real vorhandene Probleme zu beseitigen, dürfen sich nicht wundern, wenn die Bürger, ja sogar Familien mit Kindern, sich mehr und mehr von der Politik abwenden.“

http://sciencefiles.org/2015/08/24/heidenau-und-die-besseren-deutschen-der-bundeskanzlerin/

Offener Leserbrief an einen Landtagsabgeordneten der SPD zur Flüchtlingsproblematik


Wenn jemand mal bei der SPD und bei den Grünen war, dann ist es interessant wie er heute die Asylproblematik beurteilt. Deshalb veröffentlichen wir seinen Brief, den er an den bayerischen Landtagsabgeordneten Bernhard Roos und den Vilshofener Anzeiger schickte.

Daraus eine kleine Leseprobe:

Lieber Kollege Roos,

………wir kennen uns seit langer Zeit und ich schätze Dich als ehrlichen und geradlinigen Menschen, und wir stammen ja beide aus der deutschen Arbeiterbewegung. Aber Deine Aussagen zum Umgang mit der Massenzuwanderung, und speziell zu den Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung, kann ich Dir und Deiner Partei nicht unwidersprochen durchgehen lassen……………….Schauen wir uns doch einmal kurz an, was Deine Partei in Verbund mit der Türkenpartei Die Grünen erst vor ein paar Monaten angestellt hat : Die rot-grün regierten Bundesländer haben einen Antrag der CSU abgelehnt, die Staaten Albanien, Kosovo und Montenegro zu sicheren Drittstaaten zu erklären, sodass gerade aus diesen Ländern die (Männer-)Massen nur so hereinströmen (allein ein Blick nach Aidenbach und Eging sollte Dir doch genügen!). Du weißt doch, dass über 40 Prozent „unserer“ Flüchtlinge von allen(!) Balkanstaaten stammen und dass deren Aufenthaltsberechtigung gegen null geht. Aber bis zu ihrer Ausweisung vergehen Monate, früher im Durchschnitt sieben, und in dieser Zeit kann man vom deutschen Staat bzw. seinen Steuerzahlern richtig gut leben. Dass das bar ausgezahlten „Handgeld“ von 360 Euro pro Person  —   bei einer Familie mit zwei minderjährigen Kinder erhöht sich dieser Betrag auf 12oo Euro  —   zusammen mit den sonstigen „Vergünstigungen“ (völlig freie medizinische Versorgung, freier Strom-, Wasser- und Lichtverbrauch, Bekleidungsgeld in Höhe von etwa zweimal 200 Euro pro Jahr und Person, Schulgeld und Freifahrtscheine) die reinsten Lockprämien darstellen, muss ich doch Dir nicht erzählen…………………………

Hier können Sie den kompletten Text von Dieter Will lesen: Offener Brief an einen Landtagsabgeordneten der SPD

Heidenau, Gabriel, Merkel und die Rechten?


Ferdi fand dazu diesen Beitrag auf Facebook. Er konnte sich aber diesen Kommentar nicht verkneifen: „Gabriel und Merkel echauffiere sich deshalb so laut in allen Medien, weil sie ein schlechtes Gewissen haben, denn sie sind doch Schuld an der modernen Völkerwanderung. Wer denn sonst? Statt endlich diese Völkerwanderung zu stoppen, erfinden sie wieder die bösen Rechtsextremen. Wenn Gabriel sie hinter Gitter sperrt, dann ist das Problem des massenhaften Eindringens in unser Land kein bißchen gelöst!“

Bei der Verurteilung der Ausschreitungen vor einer Asylunterkunft im sächsischen Heidenau übertrumpfen sich mal wieder Politiker aller Parteien in markigen Worten, um so von ihrer eigenen Untätigkeit und Hilflosigkeit angesichts der Asylwelle…
VON JUNGEFREIHEIT.DE