Archive for August 2015

Primitive Hetze der Bildzeitung gegen Deutsche, gegen Heidenau!


Ferdis unmaßgebliche Meinung zu Merkels Propagandaforum:

Wer überbietet von den deutschen Medien diese primitive Hetze und Manipulation der Bildzeitung aus dem Springerkonzern? Da vergleicht doch diese „deutsche Postille“ die Flucht der Deutschen vor dem Mauerfall mit der Völkerwanderung aus aller Welt in unser Land. Steckt das Propagandaministerium der Bundesregierung dahinter, weil die größte Kanzlerin aller Zeiten gestern eine so erbärmliche Figur in Heidenau abgab? Ist das die Rache der „Angela“ mit Hilfe ihrer Busenfreundin „Friede“?

Facebookauftritt der Bildzeitung (Wenn das nicht ein gestelltes Bild ist, dann tauch ich unter, meint Ferdi, unser Redaktionsteufelchen – die Manipulatoren haben vergessen, den fleißigen Profifotografen am rechte Bildrand wegzuretuschieren. Zudem sehen die verzweifelten Flüchtlinge äußerst gepflegt aus. Schaut genau hin!)

Bewegende Bilder von Flüchtlingen, die uns erreichen – mitten aus Europa. Sie erinnern an unsere eigene Flüchtlingsgeschichte!
BILD.DE

Dr. Alfons Proebstl: „planlos“


Alfons ProebstlDie Wirklichkeit ist gar nicht so lustig oder? Auch diesmal wieder unbedingt anklicken!

Wie heisst´s in der Wirtschaft: Entweder bessere Zahlen oder andere Gesichter! Hallo liebe Ladies und Germanies, ja die Zahlen werden sich nur noch verschlimmern und die Gesichter werden auch die gleichen bleiben… Wie man hört ist innerhalb einer Woche die offizielle Invasorenzahl von 450.000 auf 800.000 angehoben worden.

Gauck beschimpft deutsche Bürger als „Dunkeldeutschland“!


Dazu empfiehlt Ferdi Asbeck diesen Artikel auf Facebook:
Der Fraktionschef der FW von Frankfurt spricht Tacheles und beschreibt das Versagen der Bundesregierung in der Asylpolitik.
Die gesamte politische Klasse Deutschlands erweist sich in diesem Sommer 2015 als unfähig und unwillig, das deutsche Volk vor Schaden zu bewahren.
WWW.BFF-FRANKFURT.DE

Wir sind das Pack, Heidenau empfängt Merkel


Ferdis interessante Fundsachen auf Facebook. Die große Schau der Bundeskanzlerin, des beliebtesten Politikers der Deutschen, fiel aus!
Ein einfacher Deutscher fragt beim Merkelbesuch in Heidenau, wer ist die Mischpoke, wer ist das Pack, wer ist der Mob?

Debatte: Schutzbedürftige Flüchtlinge oder Bevölkerungsaustausch durch Völkerwanderung?


Ganz langsam schleichen sich neue Töne in die Debatte des Flüchtlingszustroms nach Deutschland ein. Noch wenige Journalisten und Politiker wagen es, den Flüchtlingsstrom so zu nennen wie er ist. Es sind überwiegend keine Schutzsuchende, die zu uns kommen, sondern es ist die neuzeitliche Völkerwanderung, die an den gedeckten Tisch der EU und dabei vorzugsweise nach Österreich, Schweden und Deutschland will. Warum das so ist, das ist leicht zu beantworten, wenn man den Mut hat, das auch auszusprechen. Anlaß für unsere Debatte auf dieser Seite, ist der Kommentar des Journalisten Stuhlfelner im Straubinger Tagblatt v. 22.8.2015.

DebatteFlüchtlingeoderVölkerwanderungStraubingerTagblatt2282015

Wir haben zwar das Straubinger Tagblatt seit Jahren abonniert, können aber den durchaus lesenswerten Aufsatz nicht verlinken und ihn nur so als Presseschau einfügen.

Dazu antwortet unser Gesprächsteilnehmer und Redaktionsmitglied J.H. mit diesem Leserbrief, der heute etwas gekürzt im Straubinger Tagblatt abgedruckt wurde. Der politische Leserbrief2382015

Merkel gestern in Marxloh und heute in Heidenau


Die politischen Klinkenputzer marodieren durch das Land und suchen die Bösewichte, um sich als die Guten zu verkaufen, die handeln werden.  Marxloh ist das Beispiel wo Deutschland und die Deutschen in jeder Beziehung aufgegeben haben. Vor 10, 20 oder 30 Jahren warnten durchaus noch Medien vor dieser Entwicklung, z.B. Springers „Welt am Sonntag“, die Hunnen überrennen uns (und meinten damit den Islam). Marxloh haben sie bereits übernommen. Wie lange regiert nun Merkel schon, was hat sie gegen die neuzeitliche Völkerwanderung unternommen? Nichts?

Fundsache von Ferdi auf Facebook:

Jetzt gehen Sie zu weit, Frau Merkel:
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in das Duisburger Problemviertel Marxloh gewagt. Sie diskutierte mit den Bürgern – und brach eine Lanze für die Integration…
T-ONLINE.DE|VON T-ONLINE.DE

Ramelow will ethnische Trennung nach den schweren Krawallen unter Flüchtlingen in Suhl


Bekanntlich sollte im Asylheim Suhl ein Flüchtling von Muslimen gelyncht werden, weil er den Koran nicht entsprechend würdigte. Daraus entwickelten sich schwere Krawalle. Die Polizei mußte eingreifen und handelte sich Verletzte ein. Ferdi fragt den Ministerpräsidenten Ramelow (Die Linke, PDS, SED Nachfolger) was er unter ethnischer Trennung versteht, um zukünftig Auseinandersetzung von Zugereisten zu vermeiden? Bei der derzeitigen Völkerwanderung nach Deutschland kann das auch Rassismuns bedeuten oder? Fundsache auf Facebook:

Stephan Protschka hat Alternative für Deutschland Berchtesgadener Lands Foto geteilt:

 
„Keine Ahnung ob Herr Ramelow bei dieser Aussage nüchtern war. Einerseits redet er von Multi-Kulti, auf der anderen Seite will er die Flüchtlinge nach Religion trennen.

Kann mir noch einer Erklären wie unsere Politiker ticken?

Alternative für Deutschland Berchtesgadener Lands Foto.

Diese Aussage vom linken Ministerpräsident Ramelow aus Thüringen, nach der gewalttätigen Ausschreitung in der Suhler Flüchtlingsunterkunft, ist nicht tolerierb

Mehr anzeigen

 

Ein Leserkommentar zu den Ereignissen in Heidenau


Wir sind nicht immer der Meinung der Kommentare unserer Leser, aber den heutigen von Uranus, zu den pöbelnden Politikern in Heidenau, setzen wir auf die erste Seite, weil er sich wohltuend von dem gleichgeschalteten Mainstream und dem Häuptling des Berliner Packs und seinen in Heidenau marodierenden Gefolge abhebt.

„Gabriels Sprache unterscheidet sich nicht von der Sprache des rechtradikalen Packs, das er in Heidenau erkannt zu haben glaubt. Es soll früher ja mal Staatsmänner gegeben haben. An deren Stelle sind heute, nun ja, … ähm… Personen getreten, die exakt die Fähigkeiten des Pöbels in die Öffentlichkeit tragen, die sie meinen, bei dem angeblichen rechtsradikalen Pöbel erkannt haben zu wollen. Die heutigen Politprofis verkörpern aber leider nur den in der Realität tatsächlich vorhandenen linksgrüntotalitären Pöbel, der besondern in Form von marodierenden, meist jugendlichen Terrorbanden, genannt Antifa oder Autonome, durch das Land zieht. Und das nicht zu knapp. Und sie tragen das für alle gut sichtbar in die Öffentlichkeit.

Steffen Seibert erklärt der Welt sein Wertesystem: “… und es ist beschämend, wie Bürger, sogar Familien mit Kindern, durch ihr Mitlaufen diesen Spuk unterstützen.”

Na, sowas aber auch! Bürger, sogar Familien mit Kindern, machen von ihrem Recht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit Gebrauch. Das darf nicht sein. Jedenfalls nicht, wenn es nach dem Willen von Steffen Seibert geht.

Politprofis, die mit Worten auf Bürger, ja sogar auf Familien mit Kindern eindreschen, anstatt real vorhandene Probleme zu beseitigen, dürfen sich nicht wundern, wenn die Bürger, ja sogar Familien mit Kindern, sich mehr und mehr von der Politik abwenden.“

http://sciencefiles.org/2015/08/24/heidenau-und-die-besseren-deutschen-der-bundeskanzlerin/

Offener Leserbrief an einen Landtagsabgeordneten der SPD zur Flüchtlingsproblematik


Wenn jemand mal bei der SPD und bei den Grünen war, dann ist es interessant wie er heute die Asylproblematik beurteilt. Deshalb veröffentlichen wir seinen Brief, den er an den bayerischen Landtagsabgeordneten Bernhard Roos und den Vilshofener Anzeiger schickte.

Daraus eine kleine Leseprobe:

Lieber Kollege Roos,

………wir kennen uns seit langer Zeit und ich schätze Dich als ehrlichen und geradlinigen Menschen, und wir stammen ja beide aus der deutschen Arbeiterbewegung. Aber Deine Aussagen zum Umgang mit der Massenzuwanderung, und speziell zu den Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung, kann ich Dir und Deiner Partei nicht unwidersprochen durchgehen lassen……………….Schauen wir uns doch einmal kurz an, was Deine Partei in Verbund mit der Türkenpartei Die Grünen erst vor ein paar Monaten angestellt hat : Die rot-grün regierten Bundesländer haben einen Antrag der CSU abgelehnt, die Staaten Albanien, Kosovo und Montenegro zu sicheren Drittstaaten zu erklären, sodass gerade aus diesen Ländern die (Männer-)Massen nur so hereinströmen (allein ein Blick nach Aidenbach und Eging sollte Dir doch genügen!). Du weißt doch, dass über 40 Prozent „unserer“ Flüchtlinge von allen(!) Balkanstaaten stammen und dass deren Aufenthaltsberechtigung gegen null geht. Aber bis zu ihrer Ausweisung vergehen Monate, früher im Durchschnitt sieben, und in dieser Zeit kann man vom deutschen Staat bzw. seinen Steuerzahlern richtig gut leben. Dass das bar ausgezahlten „Handgeld“ von 360 Euro pro Person  —   bei einer Familie mit zwei minderjährigen Kinder erhöht sich dieser Betrag auf 12oo Euro  —   zusammen mit den sonstigen „Vergünstigungen“ (völlig freie medizinische Versorgung, freier Strom-, Wasser- und Lichtverbrauch, Bekleidungsgeld in Höhe von etwa zweimal 200 Euro pro Jahr und Person, Schulgeld und Freifahrtscheine) die reinsten Lockprämien darstellen, muss ich doch Dir nicht erzählen…………………………

Hier können Sie den kompletten Text von Dieter Will lesen: Offener Brief an einen Landtagsabgeordneten der SPD

Heidenau, Gabriel, Merkel und die Rechten?


Ferdi fand dazu diesen Beitrag auf Facebook. Er konnte sich aber diesen Kommentar nicht verkneifen: „Gabriel und Merkel echauffiere sich deshalb so laut in allen Medien, weil sie ein schlechtes Gewissen haben, denn sie sind doch Schuld an der modernen Völkerwanderung. Wer denn sonst? Statt endlich diese Völkerwanderung zu stoppen, erfinden sie wieder die bösen Rechtsextremen. Wenn Gabriel sie hinter Gitter sperrt, dann ist das Problem des massenhaften Eindringens in unser Land kein bißchen gelöst!“

Bei der Verurteilung der Ausschreitungen vor einer Asylunterkunft im sächsischen Heidenau übertrumpfen sich mal wieder Politiker aller Parteien in markigen Worten, um so von ihrer eigenen Untätigkeit und Hilflosigkeit angesichts der Asylwelle…
VON JUNGEFREIHEIT.DE

TTIP? Was haben die Eurokraten zu verbergen?


Unser fleißiger Ferdi blättert jeden Tag in Facebook und findet diese Information. Er fragt sich, was haben die Eurokraten eigentlich bei den Verhandlungen zu TTIP zu verbergen.

Ferdi Asbeck empfiehlt einen Artikel.
Die Kommission hat das letzte Verhandlungspapier nicht an die Mitgliedstaaten geschickt. Dieses kann nur in einem Leseraum in Brüssel eingesehen werden.
DIEPRESSE.COM

CSU General Scheuer nennt Flüchtlingswelle moderne Völkerwanderung


Damit hat er Recht, aber kein Politiker, einschließlich der CSU, zieht aus dieser Erkenntnis die richtige Schlußfolgerung, von entsprechender Gegensteuerung ganz zu schweigen. Die hilflose Kakophonie zum Thema geht quer durch die Parteien weiter.

Warum wagen sie nicht zu sagen:

Der Hauptmagnet für diese Völkerwanderung ist unser Sozialsystem, das jedem offen steht, der nur das Wort Asyl kennt, wenn er die Grenze von Oberösterreich nach Passau passiert hat. Es ist auch die gepflegte Willkommenskultur aller Orten und die Migrationsindustrie, die überall hinlangt, wo es etwas an den Flüchtlingen zu verdienen gibt. Ein Riesenheer von Rechtsanwälten verschleppt jeden Asylantrag, so dass kaum zeitnah abgeschoben werden kann. Windige Immobilieneigentümer schlagen sogar ihren Profit aus alten aufgekauften Kasernen. Immer dabei sind auch kirchliche Hilfsorganisationen wie Caritas und Diakonie. Auch das muß man sagen dürfen.

Die Politiker tragen die Hauptverantwortung, weil sie nicht handeln. Wenn der Innenminister de Maiziere sagt, wir werden auch die 800 000 zusätzlichen Asylanten in diesem Jahr verkraften und sogar die „große“ Kanzlerin Merkel äußert, wenn die Flüchtlinge erstmal auf die Kommunen verteilt sind, dann ist das Problem gelöst, dann darf man sich nicht mehr wundern.

Die Lösung zur Verhinderung der Völkerwanderung liegt auf der Hand, Willkommenskultur sofort einstellen, den 2 % wirklich anständigen Flüchtlingen Schutz vor Verfolgung auf Zeit gewähren, jedoch von ihnen Respekt vor unserem Recht, unserer Kultur, unseren Traditionen und Heimat verlangen, Sozialhilfe auf das Maß für eine Hilfe zur Selbsthilfe herunterfahren.

Herr Scheuer, Respekt, dass Sie das Flüchtlingsproblem so benennen wie es ist, es ist eine Völkerwanderung, aber das Recht auf diese gibt es in unserem Grundgesetz nicht. Ich bin gespannt, ob die Politik das auch begreift. Wenn der Generalsekretär der CSU in diese Diskussion eingesteigt, ist das der erste Schritt zur Ehrlichkeit. Endlich, es wird höchste Zeit!

Wir jedoch sind kritisch, weil wir bei diesem Personal der Berliner Parteien nicht an ein Wunder glauben.

Tatort Wien: Kindergärtnerin gefeuert, weil sie Christin ist!


Man mag das gar nicht glauben, daß so etwas im deutschsprachigen Kulturraum möglich ist. Das „Verbrechen“ der Kindergärtnerin bestand darin, daß sie ihren Kindern das christliche Weihnachtsfest vermitteln wollte. Das führte zur Kündigung in Wien. In der österreichischen Kronen Zeitung können Sie das alles nachlesen. Für unsere deutschen Leser zur Kenntnis (die es noch nicht wissen), in Wien regiert eine rotgrüne Regierung und in Österreich eine rotschwarze. Noch Fragen dazu? Wann reicht es dem Volk, soll das so weitergehen?

Ausschreitungen von „Flüchtlingen“ in Suhl


Die Fernsehanstalten zensieren bereits die Bilder der Krawalle in Thüringen, weil man der deutschen Bevölkerung eben nur friedliche und verfolgte Menschen präsentieren will. Die Wirklichkeit muß verheimlicht werden. Fundsachen von Ferdi auf Facebook:

Wissen, was wirklich los ist: Wirtschaft, Politik, Zeitgeschehen.
MMNEWS.DE|VON MICHAEL MROSS
Was meinen dazu unsere Politiker:

De Maiziere, Deutschland wird 800 000 Asylanten locker verkraften.
Merkel, wenn sie erstmal in den Kommunen sind, dann kann man nichts mehr machen.
Ramelow, wir müssen die Asylanten ethnischen trennen (bunt funktioniert bei denen scheinbar nicht).

In der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Suhl ist ein Streit zwischen Asylbewerbern eskaliert. Polizisten, die einem Mann zur Hilfe kommen wollten, wurden mit Steinen…
SPIEGEL.DE|VON SPIEGEL ONLINE, HAMBURG, GERMANY

„Flüchtlinge“ lehnen Hilfspakete ab, weil sie vom Roten Kreuz kommen!


Ferdi entdeckte diesen Eintrag auf Facebook und fragt, was wollen diese „Flüchtlinge“, fast alles junge Männer? Wollen Sie Geld für die direkte Durchreise nach Deutschland? Nicht ein einziger dürfte Anspruch auf Asyl haben. Aber klicken Sie das Video an und urteilen Sie selbst.

Zukunftskinder 2.0

Mazedonien: „Flüchtlinge“ lehnen Hilfspakete ab – Nicht halal!

Entdecke Deutschland Deine Heimat: Nennen wir Scheußlichkeiten nicht Kunst!


StadtrundgangMuenchen4Isarversenkt2015Unser Leser und Fotograf, Helmuth B., als echter Münchner in der Stadtmitte aufgewachsen, führt uns durch seine Heimatstadt, immer mit dem Blick auf ein Motiv, eine Schönheit oder auch eine Scheußlichkeit. Dieses Geschmiere an einer Isarmauer nennt er nicht Kunst.

 

Dr. Alfons Proebstl erklärt die Enteignung Deutschlands


Der grösste Feind der Freiheit ist der Sklave, der zufrieden ist! Hallo liebe Ladies und Germanies, warum schau ich mir die Geschichts-Videos vom Euro immer gerne rückwärts an? Weil es so schön ist, wenn Europa Deutschland solange mit Transferleistungen überschüttet, bis es hier die Sparkonten fast zereisst und die D-Mark wieder eingeführt wird…………………………………………….

………………………..Die deutschen Sklaven werden durch die neuen Zinssklaven aus Afrika ersetzt. Man nennt sie auch Fachkräfte, die gebraucht werden. Diese neuen Bürger müssen deshalb auch schnell eingebürgert werden……………………………….

Alfons ProebstlGönnen Sie sich diesen neusten Dr. Alfons Proebstl, klicken Sie an, aber erschrecken Sie nicht, wenn auch diese Satire sehr nah an der Wirklichkeit ist.

%d Bloggern gefällt das: