Archive for September 2015

Die Rede von Putin vor der UN


Putins Rede vor der UN  ins Deutsche übersetzt.  

SPD Bürgermeister befürchtet, daß die Bürger handeln werden, wenn die Politiker nichts gegen die Asylantenflut tun!


Ferdi AsbeckFerdi  fand diese Meldung auf Facebook:
Ein Schwerverbrecher aus Libyen ist Asylforderer, er ist nach wie vor in der Freiheit und wird nicht abgeschoben. Dieser gefährliche Mann drohte mit Enthauptung von Supermarktangestellten. Lokalpolitiker befürchten nun, daß die Bürger das Nichthandeln der Politiker bald nicht mehr hinnehmen werden
In Sachsen droht ein Asylbewerber aus Libyen einer Supermarktangestellten mit Enthauptung. Der Vorfall hat keinen Einfluss auf sein Asylverfahren….
HANDELSBLATT.COM

Ein Brief aus Panama: Nun sind es mehr als 60 schwarze Schwäne………..


Verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Freunde, die sie meine Kommentare erhalten,

es ist nicht das Presse-Kesseltreiben in Sachen Kritiker der Flüchtlingspolitik, das mich veranlasst, heute an Sie einen so negativen Kommentar zu versenden. Natürlich werden aus den aktuellen Abläufen dieses politischen Trauerspiels die wahren Konsequenzen weder erkannt noch irgendwie realistisch gewürdigt. Hier stehen sich Kassenverwalter und Gutmenschen diametral gegenüber. Ich bin parteiisch und gestehe, dass mich die Aussage eines Freundes überzeugt hat, „gute Menschen spenden eigenes Geld, Gutmenschen das der Anderen“.

Die Auswirkungen dieses in meiner beigefügten Philippika noch kaum gewürdigten Prozesses sind unübersehbar. Was aber ebenfalls für mich unübersehbar ist, ist der fehlende Realismus unserer Politiker, nicht nur in Sachen „Flüchtlinge“. Wir werden darüber bald mehr wissen, wenn es sich herauskristallisiert, wer von den Flüchtlingen überhaupt in Deutschland integriert werden kann und wer nur wegen des relativ komfortablen Sozialsystems zu uns gekommen ist. Spätestens bei der nächsten Kostenexplosion aufgrund des Postulats der Familienzusammenführung wird man „ganz plötzlich“ erkennen müssen, dass eine Familie in Deutschland maximal 4 – 5 Mitglieder hat, eine aus den bekannten „Flucht“-Staaten erheblich mehr Mitglieder zählt, die alle irgendwie versorgt werden müssen.

Das aktuelle Thema überdeckt aber die Auswirkungen der anderen ebenso dringenden, aber publizistisch unterdrückten Stressthemen. Aktuell sind da die Unverwertbarkeit der Bundesbank-Forderungen gegenüber der EZB in Höhe von mehr als 500 Mrd. € und die anstehenden Zahlungsverpflichtungen der BRD aus den ESM-Haftungs- und Unterstützungsverträgen sowie die Planung einer EU-Bankeinlagen-Sicherungsgemeinschaft zu nennen. Ganz neu sind die Konzeptionsüberlegungen aus Rom und Paris zur neuen Fassung der EU-Grundlagen, zu gut deutsch: „Jeder haftet für Jeden“.

Können Sie sich schon jetzt denken, wer hier wem gegenüber haften wird? Ich meine, es zu wissen und Monsieur Hollande hat es auch schon ziemlich klar ausgedrückt.

Bitte machen Sie sich Gedanken darüber, was das für Sie für Folgen haben wird, denn allein diese vier Minenfelder werden uns bis zum Jahresende nicht nur hypothetisch beschäftigen. Immerhin müssen alle diese Aufgaben und Verbindlichkeiten finanziert werden. Also: Über Steuern oder über Staatsanleihen, beides wäre unerträglich. Gibt es Alternativen? Ich meine ja.

Ich verbleibe in tiefer Sorge

Ihr Dr. Dietmar Siebholz  ©

NS: Vielleicht verstehen Sie inzwischen, warum ich Deutschland verlassen habe.

Nun sind es mehr als 60 schwarze Schwäne, die uns den Garaus machen werden..

Neugierig geworden? Dann klicken Sie an. Dr. Siebholz ist Wirtscahfts- und Finanzfachmann und hat schon an unserem Gesprächskreis zu Wirtschaftsthemen einen Vortrag gehalten und lebt in Panama.

Niederau/Sachsen: Wo sind sie denn die „traumatisierten Flüchtlinge“?


Sie hauen einfach aus ihren Unterkünften ab. Wohin eigentlich? Wer sind die, sind sie registriert, kennt man ihre Gesichter, hat man ihre Fingerabdrücke? Wahrscheinlich wissen unsere Behörden nichts über deren Identität. Stehen sie nun auf den Fahndungsliste der Polizei? In den Bundesländern, dieser Fall spielte sich in Sachsen ab, und beim Bund, Chaos wo man hinblickt. Diese Bundesregierung und die Länderregierungen sind nicht mehr in der Lage, für Sicherheit und Ordnung zu sorgen.

Deutschland sammelt Asylanten in Österreich mit Sonderzügen ein


Die Regierung Merkel will täglich mit 8 Zügen 4000 Asylanten aus Österreich abholen und gibt den Österreichern die Zusage, diese nicht mehr zurückzuschicken. Scheinbar geschieht das auch im Einvernehmen mit unserer „staatstragenden“ CSU und ihrem „politischen Riesen“ Seehofer.

Russland verbietet den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen


Unser niederbayerischer Bio-Bauer Helmut F. verwies uns auf diesen Beitrag des Kopp-Verlages. Demnach kriegen Monsanto und Co. mit ihren genmanipulierten Pflanzen kein Bein in Russland auf die Erde. Und das ist auch gut so!

Es nicht lange gedauert, daß aus Asylbewerbern aggressive Forderer werden!


Auseinandersetzungen in Flüchtlingsunterkünften untereinander, Übergriffe gegen Polizisten, Wachpersonal und Helfern sind schon fast an der Tagesordnung. Meist verschweigen das die Medien, denn man will ja die Willkommenskultur stören. Hier wieder ein Vorfall (Fundsache von Ferdi auf Facebook):

 JUNGE FREIHEIT

Der Ansturm zahlreicher Ausländer hat am Montag für einen Polizeieinsatz im Sozialamt von Halle gesorgt. Etwa hundert Einwanderer, darunter Syrer und Afrikaner, drängten in das Gebäude und attackierten dabei auch das Sicherheitspersonal. Vier Wachleute wurden verletzt. >>

Der Ansturm zahlreicher Ausländer hat am Montag für einen Polizeieinsatz im Sozialamt von Halle gesorgt. Etwa hundert Einwanderer, darunter Syrer und Afrikaner, drängten in das Gebäude und attackierten dabei auch das…
VON JUNGEFREIHEIT.DE

Ernst Hauser liest aus den Feldpostbriefen seines Vaters


Unser Gesprächsteilnehmer Ernst Hauser hat die Feldpostbriefe seines Vaters, der 1943 bei Charkow fiel, in zwei Bänden als Buch verarbeitet. Er wird daraus in unserer Oktoberrunde vorlesen.

ErnstHauserBuch2015

Mitten in Deutschland: Muslimische Asylanten bedrohen christliche Flüchtlinge


Was ist hier eigentlich los? Wenn sunnitische Asylanten nicht begreifen, daß sie sich an die Regeln und Gesetze Deutschlands zu halten haben, dann darf es nur eine Antwort des Staates geben, sofortige Ablehnung des Asylantrages und unmittelbare Abschiebung! Jetzt fordert die deutsche Polizei schon, sie ist am Ende ihrer Kraft, die getrennte Unterbringung der Asylanten nach Religionsangehörigkeit

Afghanistan: Taliban erobern Kunduz – hunderttausende Afghanen auf der Flucht nach Deutschland


Erinnern Sie sich an die Kampfparole der SPD Regierung unter Schröder: „Deutschland wird am Hindukusch verteidigt.“ Über 10 Jahre war die Bundeswehr in Kunduz stationiert.  Jetzt wird Kunduz wieder von den Taliban überrannt. Lt. neusten Meldungen sollen sie bereits Kunduz wieder kontrollieren. Die Afghanen, die mit den US Streitkräften und der Bundeswehr kollaborierten werden jetzt wohl in heller Panik fliehen. Hunderttausende sollen bereits auf der Flucht nach Deutschland sein. Stellen wir die Frage, warum mußten wir in Afghanistan 10 Jahre lang dort die Bundeswehr kämpfen lassen? Gefallene deutsche Soldaten und Milliarden Euro in den buchstäblichen Sand von Kunduz gesetzt, sind die Bilanz. Wir sagen voraus, die Flüchtlingszahlen aus Afghanistan werden die aus Syrien übersteigen. Was sagt Merkel dazu: „Wir werden das schon schaffen, wir sind dazu moralisch verpflichtet.“

CSU: Wer betrügt, der fliegt – 80 % der Flüchtlinge haben keinen Ausweis


Dieser CSU Spruch, war mehr als hohl angesichts der heutigen Verhältnisse. 80%  der Asylanten haben keine Ausweise. Was geben sie an? Syrer natürlich. Das ist fast eine sichere Bank für die Anerkennung als Flüchtling. Ausgerechnet die Syrer, meist junge Männer, sollen besonders klug und meist gut ausgebildete Fachkräfte sein, die haben keine Ausweise dabei, mit denen sie ihre Identität nachweisen können? Das stinkt eindeutig nach Betrug, das muß auch mal gesagt werde. Nehmen wir die CSU beim Wort, warum eigentlich den Aufwand eines Asylverfahrens betreiben? Wer seine Identität nicht nachweisen kann, der ist ein Betrüger und hat deshalb bei uns nichts zu suchen. Mit welchen Tricks die Asylbetrüger, und vor allen auch ihre deutschen Helfer der Migrationsindustrie arbeiten, geht aus diesem Artikel der Springer Zeitung, „Die Welt“, hervor. Dieser Beitrag ist zwar vom März dieses Jahres, aber heute noch viel aktueller und brisanter. Das war wohl ein einmaliger Ausrutscher der Springer Presse, die sich heute voll in die Propagandafront der Willkommenskultur einreiht.

Diese Meldungen ging dazu auf Vilstal ein!

80% d haben keinen Paß! Warum wohl? Flüchtlinge – Warum Deutschland so wenige Asylbewerber abschiebt

Dumm nur wenn man die Herkunftsländer nicht kennt weil Pass weg oder falsch.

Wahlen bei unserem Nachbarn südlich des Inns


Die Zeitung „Die Presse“ berichtet über den grandiosen Erfolg der FPÖ in Oberösterreich. Das Volk begehrt gegen die Völkerwanderung auf, wann erwachen auch wir Bayern, wir Deutsche?

Die Eidesformel der Kanzlerin Angela Merkel


„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Und genau das tut sie nicht, wenn diese Meldung stimmt, die Vilstal über Twitter erreichte:

in der Fraktionssitzung genervt: „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der bin. Nun sind sie halt da.“

Der Kaisers neue Kleider


Gleich vorweg, unser Gesprächskreis und diese Plattform steht den unterschiedlichen Parteien unterschiedlich fern, formulierte ein eher linksstehender Gesprächsteilnehmer, aber wir haben keine Hemmungen mal das Sprachrohr der ehemaligen SED, das Neue Deutschland, oder auch die Junge Freiheit zu zitieren. Wenn es uns in den Kram passt, dann tun wir das. Gern kritisieren wir die politischen Speckaugen der Berliner Blockparteien im Reichstag, dagegen hegen wir eher Sympathien für die kleinen Parteien, die von den großen verteufeltet werden. Da werden wir hellhörig und schauen genau hin. Wer ständig zum Beispiel patriotische Parteien wie die Nationaldemokraten, Republikaner oder jetzt die AfD als Fußabstreifer benutzt, der hat besonders viel politisch stinkenden Dreck unter seinen Schuhsohlen.

Deshalb stellen wir jetzt und hier auch das Rundschreiben der fleißigen Kreisvorsitzende der AfD von Passau, das ein Teilnehmer unseres Gesprächskreises erhielt, ein.  Es enthält viele wirklich gute Information, aber auch diese Weisheit:

„Wir müssen erst einmal unseren Kopf, uns selbst befreien. Nur wenn wir erkennen, auf welche Art und Weise wir manipuliert werden, sind wir immunisiert und „riechen“ eine Inszenierung schon von Anfang an. Erst dann können wir auch wieder offen, authentisch, ohne die eigene Zensurschere im Kopf auftreten. Dann können wir – wie im Märchen – sagen: der Kaiser hat ja gar keine Kleider an, der Kaiser ist nackt!“

Guten Morgen zusammen, der Gruß von Frau Bachhuber zum heutigen Sonntag.  Klicken Sie an und bilden Sie sich wieder Ihre eigene Meinung.

Klartext.LA: Die Plattform für Bürgerjournalismus


Es gibt also in Niederbayern neben dieser Meinungsseite auch in unserer Bezirkhauptstadt eine neue Internetplattform, die sich „Klartext.LA“ nennt. Die Macher nehmen für sich in Anspruch, eine Plattform für einen offenen Bürgerjournalismus zu sein. Finden wir gut, zu unseren Regionalzeitungen Straubinger Tagblatt und Passauer Neue Presse brauchen wir echte Gegenpositionen, je mehr es davon gibt, umso besser. Vielleicht schlummern ähnliche Bemühungen noch in Passau, Deggendorf, Straubing, im Bayerischen Wald oder der Hallertau. Wir kennen sie noch nicht. Für Hinweise wäre wir dankbar. Und nun schauen Sie mal bei Klartext.LA rein.

 

Soll 2017 das Oktoberfest in Mekka stattfinden?


Diese Frage stellt auch Ferdi, als er diese Petition heute auf Facebook fand. Er meinte, wir Deutschen können nicht nur dauernd einseitig Multikulti importieren, bis alle Länder der Welt ihrer kräftigen jungen Burschen und Fachkräfte beraubt sind, wir müssen unsere erfolgreiche Kultur auch exportieren. In Mekka ist noch nichts bunt, deshalb hat die Münchener Willkommens-High-Society beschlossen 2017 das Okotoberfest nach Mekka zu exportieren. Die dort regierenden Scheichs sind begeistert.

Entdecke Deutschland Deine Heimat: Straubing das Ludwigstor


StraubingLöwentor1792015

Unser Leser Florian G. schickt uns immer wieder fleißig Bilder aus seiner Heimatstadt Straubing, auch für unsere Facebook Seite „Entdecke Deutschland Deine Heimat„, hier ist das Ludwigstor zu sehen. Wir danken Florian. Zum richtigen Genießen müssen Sie jedoch unsere Bilder zum Vergrößern anklicken. Das gilt natürlich auch zum Beispiel für Presseausschnitte, wenn man sie lesen will.