Archive for 8. September 2015

PEGIDA, wieder mehr als 10 000 Menschen verweigern sich in Dresden der medialen Gehirnwäsche!


Fundsache von Ferdi auf Facebook, der meint, „Gott sei Dank gibt es noch Deutsche, die nachdenklich und kritisch sind, die nicht wie in München willkommensbesoffen ‚Hurra, Hurra‘ schreien, die klatschen und jubeln, wenn 20 000 ‚Flüchtlinge‘ an diesem Wochenende den Bahnhof fluten, die die meist jungen Männer mit Windeln als Spenden pampern wollen.“ Dennoch hofft Ferdi, daß die Dummheit der Naiven nicht von Dauer ist, daß die sich dann in die Gaderobe begeben und sich ihr Gehirn wiederholen, das sie dort auf den Huthaken hängten.

 Es gibt sie noch die Deutschen, die nicht medial Gehirngewaschen sind!
Die Hoffnung kommt aus dem Osten!
JUERGENELSAESSER.WORDPRESS.COM

 

Was Linke und Grüne so alles wollen: Soli für Flüchtlinge und Asylanten in Privathäuser aufnehmen


Einen Soli für Flüchtlinge, also eine Sondersteuer, will der Ministerpräsident von Thüringen für alle Deutschen einführen!

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat die Deutschen dazu aufgerufen, Flüchtlinge bei sich aufzunehmen. „Wenn Menschen, die aus Syrien kommen, in Privathäusern aufgenommen werden, ist das Gold wert für die Integration“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Dieses Potenzial müsse viel mehr genutzt werden als bisher.

Das deutsche Volk bekommt erstmals wieder eine geschichtliche Aufgabe. Es ist die Selbst-Aufgabe. Dazu Merkel: „Wir werden das schaffen!“


Es gibt sie noch, die nachdenklichen Deutschen, die das Spiel der unendlichen Güte und Selbstaufgabe vor der Völkerwanderung nicht mitmachen wollen. Die sich nicht dem Diktat der „Willkommenskultur“ der gleichgeschalteten Medien unterwerfen, die durch kluge Gegenwehr sich dem widersetzen. Sie kommen leider nur in einigen Nischen vor. Es sind die Klugen und Mutigen, die anderen finden Sie täglich mit Ihrer Tageszeitung auf dem Frühstückstisch, in der Bildzeitung, den sogenannten Leitmedien und natürlich im Rundfunk und Glotze. Sezession ist so eine widerständige, kritische Nische. Auf diesen Seiten seziert der Autor Martin Sellner das Geschehen um die Flüchtlingsströme und liefert die Abwehrmedizin gegen die Gehirnwäsche (Klicken Sie hier an):

Leseprobe:

………………Es sind der moralinsaure Medienfeldzug, der wie eine Chemiebombe alle patriotischen Immunreaktionen abtöten soll, und die dienstfertigen Reflexe der deutschen Gutmenschen, Es ist die „volksgemeinschaftliche Sinnstiftung“,mit der man den Großen Austausch nun verkaufen will. Das deutsche Volk bekommt erstmals wieder eine geschichtliche Aufgabe. Es ist die Selbst-Aufgabe……………………..Es ist das deutsche Volk, es sind die Schuld- und Herkunftsdeutschen, die „Alteuropäer“, die in diesem „refugee-Sommermärchen“ eine Sinnstiftung erfahren. Sie sind „Helldeutschland“, das sich verklärt das im Licht der eigenen Verblendung verblasst und das Feld räumt. Die „trains of hope“ rollen ein……………………

 

 

 

 

Russische Militärflugzeuge im internationalen Luftraum von deutschen Natoflugzeugen abgefangen


Diese kaum beachtete Meldung zeigt aber in welch gefährdeten Region wir hier in Europa leben. Vielen unserer sorglosen Bundesbürgern ist das gar nicht bewußt. Auch den Ukraine-Konflikt haben sie genauso wie die aktuelle Lage in Syrien verdrängt. Wer ist denn eigentlich Schuld, daß syrische Flüchtlinge in unser Land drängen. Die USA, auch die Briten und Franzosen, die unbedingt den eher moderaten Diktator Assad beseitigen wollten und dafür terroristische Rebellenbewegungen unterstützten. Heute gehen sie nur halbherzig mit Militärschlägen gegen den IS vor. Putin will sich das scheinbar nicht ewig ansehen. Er will wohl das Regime Assad stärker im Kampf gegen die Rebellen unterstützen. Das ist eigentlich ein legitimes Recht, wenn der Präsident eines souveränen Staates um Hilfe bittet. Aber schon treten die USA auf den Plan und drohen Putin. Die Franzosen wollen sich ebenfalls einmischen und Luftschläge gegen IS ausführen. Das ist wahrscheinlich eine „vergiftete“ Hilfe für Assad, weil diese Hilfe auch gegen ihn gerichtet sein wird. Ein Falle, eine Hintertür! Fazit, unsere Welt lebt in einem fragilen Zustand der Sicherheit. Diese Gefährlichkeit deutet die Frankfurter Rundschau durchaus an, übernimmt aber die Sprachregelung der Amis, nach dem Motto, immer sind die Russen und Putin schuld. 

Unter diesen Umständen müßte eine verantwortliche deutsche Regierung sofort den Abzug der US Atombomben und der Besatzungsmacht aus Deutschland nicht nur fordern sondern auch aktiv betreiben. Wir wissen aber auch, daß Deutschland immer noch nicht souverän ist, unsere Regierungsvertreter nur die Handlanger der US Administration sind. Ein Weltkonflikt würde den endgültigen Untergang Deutschlands bedeuten. Patrioten müssen nun endlich mal die Souveränität Deutschlands in der Welt einklagen, die Marionetten der Blockparteien können das nicht. Wir müssen uns klar werden was unsere Sicherheitsinteressen sind.

Zum Willkommens-Hupen nach Budapest!


150 (p0lizeigezählt) Personenkraftfahrzeuge (Organisatoren prahlten mit 300) brachen in Deutschland und Österreich auf, um erschöpfte „Flüchtlinge“ überall in Ungarn aufzusammeln und nach Österreich und Deutschland zu schleusen. Diese Schleusertätigkeit wurde natürlich aus lauter Menschenliebe angeboten, ohne jegliche Geldforderung. Leider waren an den verabredeten Sammelpunkten keine zu Tranportierende da. An anderen Stellen weigerten sich die Flüchtlinge die Hilfe anzunehmen, denn sie mißtrauten diesen „Gutmenschen“. Damit diese Aktion noch irgendwie einen Sinn hatte, drückten die Fahrer die Autohupe zur Grenze nach Ungarn: „Sollte heißen, Refugees Welcome!“

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: