Warum habe ich mir diese zwei Bücher bestellt: „Das Heerlager der Heiligen“ und „Die große Verschwulung“


„Das Heerlager der Heiligen“ sollte wirklich jeder gelesen haben. Es ist eine Parabel auf die Zeiterscheinung der modernen Völkerwanderung. Der visionäre Roman von Jean Raspail, der eine Invasion hungernde Inder an Frankreichs Küsten beschreibt, hat heute andere Anlandungsorte, ganz konkret ist es unsere niederbayerische Heimat, es sind Wegscheid und Neuhaus bei Passau oder Simbach am Inn. Eigentlich gehört dieser Roman von allen Handelnden in der Flüchtlingspolitik gelesen. Ob dieser Roman aber Merkel, Seehofer und Gabriel zur besseren Einsicht und zum richtigen Handeln bewegen könnte, wenn er ihre Bettlektüre wäre, ist zu bezweifeln.

Bücher112015

Am besten bestellt man diese Bücher bei dem kleinen, aber edlen, Verlag Antaios. Anrufen genügt, am nächsten Tag sind sie da!

 

„Die große Verschwulung“ ist wohl bald nicht mehr bestellbar, denn der türkischstämmige Autor ist zur Hexenjagd freigegeben. Seine unpolitischen Katzenromane und seine politischen Bestseller sollen getilgt, geschreddert und verbrannt werden. Sein Verbrechen ist es, daß er mit seinem Auftreten den politischen Mainstream angeschlagen hat. Akif Pirincci benutzt zwar eine deftige, bis ins vulgäre gehende, Sprache, aber wen hat das bisher bei einem politisch korrekten Schriftsteller je gestört? Man muß Pirinccis Bücher haben, allein schon, um sie als Rarität vor dem Scheiterhaufen zu retten.

J.H.

8 responses to this post.

  1. […] „Heerlager der Heiligen“ am Strand von Cádiz […]

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Bruno on 3. Dezember 2015 at 12:13

    Kann mir nicht vorstellen, daß man so ein Buch von Akif Pirincci kaufen soll, um etwas zu lesen, was mit der Realität nicht viel zu tun hat. Gar möglich macht, gewisse Peinlichkeiten mit dem erlangten Hintergrundwissen zu korrigieren!

    Wenn man berücksichtigt, da? ein gewisser Udo Ulfkotte mit den gleichen Leseinteressenten, sich von Pirincci distanziert hat, aus nachvollziehbaren Gründen,
    muß man deren Erklärungen wie die Welt ist, nicht unbedingt Beachtung schenken !

    Meinungen muß man sich nicht durch Lesen aneignen, besser mit wachem eigenem Verstand das beobachten, was sich zur Zeit in Deutschland abspielt !

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Uranus on 3. Dezember 2015 at 23:07

      Wenn Sie ein Buch von Akif Pirincci nicht kaufen und demnach auch nicht lesen, woher wissen Sie, daß es mit der Realität nicht viel zu tun hat ??

      Gefällt mir

      Antworten

      • Posted by Bruno on 3. Dezember 2015 at 23:23

        Ich schrieb gewissen Peinlichkeiten, gemeint sind Realitäten …. ich hab den Mann in Dresden live erlebt und da muß ich von ihm keine Bücher mehr lesen !

        Wünsche ihm aber Erfolg bei seinem Versuch auf seine Art und Weise, sich politisch in diese so real schrägen Gesellschaft einzubringen und so wie er sich dargestellt hat, scheint er da rein zu passen !

        Gefällt mir

      • Eine rhetorische Ungeschicklichkeit wurde seitens der Medien und des politischen Milieus dazu benutzt, genau das Gegenteil zu verbreiten, was er meinte. Zudem wurde das genutzt, um diesen unbequemen Mann zu ruinieren. Da spielen wir nicht mit.

        Die Redaktion

        Hier kann man sich übrigens schlau machen: https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/12/01/pirincci-bei-compact-das-ist-purer-faschismus/

        Gefällt mir

      • Posted by Bruno on 4. Dezember 2015 at 10:13

        Eure Empfehlung : Compact = Elsässer ist mir bekannt!

        Jedenfalls soll er von Bachmann nicht mehr eingeladen werden und ich bleibe dabei
        wenn man als Publizist so in der Öffentlichkeit steht, auch von ihr abhängig zu sein scheint sollte man wissen was die lieben Kollegen der anderen politischen Seite alles möglich machen und vermeiden sich “ zu versprechen “ !

        Er hat sich und der PEGIDA geschadet, nach meinen Erkenntnissen ist Herr Akir P. nicht dabei sich zu ruinieren, selbst der Kopp Verlag hat sich positiv dazu geäußert auf eine Anfrage von mir, nachdem Herr Ulfkotte zu nächst versuchte sich zu distanzieren !

        http://www.tagesspiegel.de/medien/juergen-elsaesser-und-sein-compact-magazin-ein-netzwerk-fuer-putin-und-pegida/12194382.html

        Gefällt mir

  3. AP schrieb auch einen sehr guten Roman, welcher „Der Rumpf“ heißt. Es geht um einen Menschen ohne Gliedmaßen (Arme und Beine), welcher das perfekte Verbrechen plant.

    Das Buch ist absolut lesenswert, spannend & stellt Felidae imho weit in den Schatten.

    PS: Kein Problem, wenn du per Kommentar auf meinem Blog zu deinem hier verweist. Aber einige Anmerkungen wären durchaus angebracht. Denn Kommunikation funktioniert nur bidirektional …

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Posted by Jean Poisson on 6. November 2015 at 21:06

    Wer heute Bücher austilgt, schreddert und verbrennt, der wird vermutlich schon morgen Menschen austilgen, schreddern und verbrennen wollen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: