Archive for 17. November 2015

Herbstlicher Lärchenwald in Südtirol


Lärchenwald102015Südtirol Annerose B. aus Hannover schickte uns noch dieses Herbstfoto mit dem Hinweis, in der Ruhe liegt oft auch die Weisheit. Sie ermutigt alle Leser unseres Internetauftritts an den legendären Spruch Luthers zu denken, wenn die Aussichten nicht rosig sind, „WENN ICH WÜSSTE, DASS MORGEN DIE WELT UNTERGINGE, WÜRDE ICH HEUTE EIN APFELBÄUMCHEN PFLANZEN!“

Soll jetzt statt der bunten Vielfalt der Unterschied zwischen Menschen geschliffen werden?


Ferdis neuste Fundsache auf der Facebook-Seite des Deutschlandfunks. Dazu meint er:

„Ja was denn nun, eine bunte Gesellschaft der Vielfalt? So predigt es doch die Genderideologie von Flensburg bis Konstanz, von Aachen bis Görlitz? Jetzt soll man aber jeden Unterschied vergessen? Schwarz und weiß muß durch braun ersetzt werden? Was für Schwachsinn, den hier der Deutschlandfunk absondert. Aber es ist nicht ganz ungefährlich was sich diese Lehr- und Zuchtmeister eines neuen Menschen ausdenken.“
DEUTSCHLANDFUNK.DE
Man muß ja nicht jeden Unsinn lesen, aber kennen sollte man die Denkweise der neuen Veränderer der Welt, besser gesagt der Zuchtmeister für eine neue Weltordnung, schon. Es kommt mal so als ein Beitrag im Deutschlandfunk, mal als Gesetzgebung der EU oder als Genderlehrstuhl an jeder Hochschule.

Pariser Attenat: Der Nato-Bündnisfall ist nicht gegeben


Manchmal, aber sehr selten, gibt es auch beim öffentlich Rundfunksender „Deutschlandfunk“ einen informativen Beitrag. Das ist das gestrige Interview mit dem französischen Parlamentsabgordneten Mayard zum Attentat in Paris. Er sagte,  Frankreich müsse sich jetzt um die Sicherheit seiner Bürger kümmern und auch um die Flüchtlingsströme, bevor die Leute „die Dinge selbst in die Hand nehmen“. Auch sieht er den Nato-Bündnisfall nicht gegeben. Die Türkei und Saudi-Arabien haben den IS unterstützt. Die haben ein Doppelspiel gespielt. Über Assad wird viel gelogen, er sei zumindest das kleinere Übel im syrischen Bürgerkrieg. Die deutsche Kanzlerin ist verantwortlich für die Flüchtlingsströme. Ihre abenteuerliche Aussagen waren eine Aufforderung, die Grenzen sind offen, alle können kommen. Lesen Sie das ganze Interview im Deutschlandfunk.

ARD Sender sagen immer die Wahrheit


 Ferdi findet auch diesen Beitrag auf Facebook. Er meint diesmal, ARD Sender sagen immer die Wahrheit! Lügenpresse oder gar Lügenmedium treffen auf diese Fernsehanstalten nie und nimmer zu oder?
Die AfD Nordrhein-Westfalen klagt über eine verleumderische Berichterstattung in der »Westpol«-Sendu…
FREIEWELT.NET
%d Bloggern gefällt das: