FAZ/FAS, die Zeitung der Elite? In Wirklichkeit sind sie nur Hofberichterstatter mit umgehängtem konservativen Mäntelchen!


Heute kippte die Sonntagsausgabe der FAZ, die FAS, ihren Kübel Hass, anläßlich des Parteitages der AfD, aus. Diese Zeitung, die damit wirbt, Journalismus vom Feinsten für die (konservative) Elite zu sein, überholt mit ihrer primitiven Sprache und Hinterhältigkeit noch linke Zeitungen und Bild. Aber urteilen Sie selbst, das war heute früh vom Deutschlandfunk die „ausgesuchte“ Presseschau (Zitat):

„Die FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG beschäftigt sich mit der Partei Alternative für Deutschland. Das Blatt sieht rund um Pegida und AfD den – Zitat – „Nukleus einer Bürgerkriegspartei“: „Ihre Gier nach Gewalt ist mit den Händen zu greifen, und sie wird nicht haltmachen, sich nicht begnügen. AfD-Vizesprecher Alexander Gauland bemäntelt die völkische Bewegung mit bürgerlichem Fadenschein – als gäbe es Haltung und Herzensbildung beim Herrenausstatter.“ Weiter heißt es mit Blick auf Tätlichkeiten gegen eine ZDF-Reporterin durch AfD-Anhänger: „Was Gauland als ‚Entschuldigung‘ für Übergriffe ausgab, war eine Rechtfertigung für den Angriff auf Andersdenkende. ‚Hass ist ein Symptom und keine Ursache‘, lautet die Rechtfertigung aus dem Mund der AfD-Chefin Petry. Sie reden von politischer Mitte, als gehörten sie dazu. Aber das tun sie nicht, sie sind Brandstifter“

2 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 29. November 2015 at 11:08

    Die FAZ hat fertig und kann nur noch wild um sich schlagen.

    Wie die übrige Lizenzpresse klagt sie bitter, weil man nicht gut auf sie zu sprechen ist und sie unentwegt Lügenpresse genannt wird. Doch kommt von nichts auch nichts. FAZ und die übrige Journaille beschimpften und verhöhnten von Anfang an jeden, der die wahnsinnige Masseneinwanderungspolitik ablehnte.
    Die Alternative FÜR Deutschland hat die Lizenzpresse seit ihrer Gründung verteufelt und verzerrt darzustellen versucht. Hinzu kommen noch die üblichen Späße wie das ständige Wiederkäuen der englischen Kriegspropaganda oder die Arschkriecherei der Lizenzpresse gegenüber den USA. Und all das sollten wir auch noch mit Rundfunkgebühren bezahlen.
    Die Lizenzpresse möge daher einmal in sich gehen und bedenken, was sie da eigentlich tut. Noch ist Zeit zur Umkehr, andernfalls wird die Alternative FÜR Deutschland die Rundfunkgebühren abschaffen müssen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: