Hannover: Berliner Politprominenz marschiert hinter vermummten Linken gegen AfD Parteitag


Ferdi findet diesen Eintrag der HAZ auf Facebook und meint: „Wer unter dem Motto „bunt statt braun“ sich hinter dem vermummten „Schwarzen Block“ von potenziellen linken Gewalttätern einreiht, der ist kein Demokrat. Eine Vizepräsidentin des Bundestages, die ebenfalls bei diesem linksextremen Auflauf mitmarschiert, kann nicht als Repräsentantin das deutsche Volk vertreten. Vom DGB, der SPD (siehe Juso Vermummung), Grüne und Linken ist man solche gemeinsame Aufmärsche gewohnt, daß aber auch die Kirchen zu dieser Hassdemo aufgerufen haben, erschüttert überzeugte Christen schon. Die Kirchen von Hannover sollten sich schämen.“
Nach den Protesten der Afd-Gegner gibt es Ärger: Der Demozug durch Innenstadt und Zooviertel wurde vom sogenannten Antifaschistischen Block angeführt. Aus Lautsprecherwagen wurden die bürgerlichen Parteien, die Stadtverwaltung und die Bundesrepublik beschimpft. Bürgermeister Thomas Hermann sowie zahlreiche Politiker und Gewerkschafter mussten grollend hinter den lautstarken Parolen herlaufen.
1500 Menschen sind am Sonnabend gegen die AfD auf die Straße gegangen – weniger als erwartet. Jetzt gibt es Ärger ums Bündnis „Bunt statt braun“: Der…
HAZ.DE|VON HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG, HANNOVER, NIEDERSACHSEN, GERMANY

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 30. November 2015 at 11:15

    Daß das rot-grün versiffte Milieu die Groteske und Absurdität ihrer eigenen Darbietungen auch noch selber der Öffentlichkeit vorführt, das ist doch eigentlich gar nicht so schlecht, weil nämlich diejenigen, die den Aufwachprozeß verhindern wollen, ihn gerade dadurch beschleunigen. Das kann man zum Beispiel auch an den abstürzenden Auflagenzahlen bei der Systempresse sehen.

    Der Name des Bündnisses „Bunt statt braun“ macht die Lüge deutlich, auf der das Bündnis gegründet ist. Mit dem Namen „Bunt IST braun“ hätte das Bündnis die Wahrheit eher auf den Punkt gebracht.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. „Thomas Hermann sowie zahlreiche Politiker und Gewerkschafter mussten grollend hinter den lautstarken Parolen herlaufen.“

    Das machten die freiwillig, keiner wurde gezwungen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: