Archive for 31. Dezember 2015

Nicht verzagen, niemals aufgeben, das muß das Motto für 2016 sein!


Nicht verzagen? Wir werden da nicht „Mutti“ fragen, die auch in ihrer Neujahrsansprache heute wieder Ihre Willkommenskultur predigt, die uns eine festgestellte Völkerwanderung von 1,1 Millionen Zuwanderer bescherte (ohne Hundertausende Illegale, die noch hinzuzählen sind), und diese Zumutung setzt Frau Merkel weiter fort, indem sie via Internet ihre Neujahrsansprache auch mit arabischen und englischen Untertiteln an alle Welt sendet. Es ist eine erneute Einladung für weitere Millionen in den nächsten Jahren. Wir, die Einheimischen, werden nicht gefragt. Ganz im Gegenteil, sie spaltet das deutsche Volk, sie nennt den kritischen, hinterfragenden Bürger, Ausländerfeind, sie schürt Hass, indem sie um die Zukunft besorgte Bürger ausgrenzt. So sieht die heutige Sprachregelung in allen Printmedien, in Glotze und Rundfunk zur Merkelschen Neujahrsrede aus.

NeujahrsanspracheMerkel2015 Presseausschnitt Straubinger Tagblatt 31.12.2015

Unseren Gesprächskreis können die Hasstirade von Merkel nicht einschüchtern, im Gegenteil, das bestärkt uns in unserer richtigen Kritik. 2015 haben wir wieder unser kleines Netzwerk vergrößern können. Neue, interessante Teilnehmer sind zu unserem Gesprächskreis hinzugestoßen. Monatlich trifft sich weiter der „Runde Tisch DGF“ zum Austausch von Argumenten. Die Berichte darüber finden Sie unter http://www.runder-tisch-niederbayern.de. Unsere Internetauftritte wachsen stetig mit täglichen Zugriffen aus aller Welt. Gestern wieder für diese Meinungsseite allein 11 Zugriffe aus Bolivien. Wir wissen nicht wer dort anklickt, bei Klicks aus Costa Rica oder Panama, vermuten wir unseren Dr. S. , der dort lebt und arbeitet, am „Runden Tisch“ aber schon einen Vortrag hielt und einige Zeilen hier ebenfalls schrieb. Uranus schreibt nicht nur anspruchsvolle Leserkommentare. S.C. vermissen wir immer noch. Aber auch bei allen anderen bedankt sich die „Redaktion“ für die Mitarbeit. Unsere kleine Redaktion trifft sich hin und wieder, um die Inhalte abzusprechen. Aber auch unser Kurznachrichtenportal Vilstal auf Twitter (über 1800 Folger)  und Ferdi auf Facebook (257 Freunde) sind uns wichtig. Täglich gehen allein bei mir rund 200 Emails ein, die alle gelesen werden, aber ich nicht immer beantworten kann. Der Facebook Auftritt Entdecke Deutschland Deine Heimat lebt von Ihren Bildern, die Sie uns zuschicken.

Auf jeden Einzelnen von uns kommt es auch 2016 an, denn es geht nicht um uns, es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder in einem lebenswerten Deutschland und Bayern, wir wollen nicht gleichgeschaltet bunt werden, wir wollen unsere Identität in unserem Kulturkreis bewahren. Es gilt unsere Heimat zu schützen.

Ich wünsche Ihnen ein gutes neues Jahr 2016.

Joachim Hahn

 

Und eine Bitte äußert noch unser Tierschützer Dr. Fritz Engelbrecht, „denkt beim Feuerwerk heute Nacht auch an die Alten und Kranken und an unsere Tiere.“  Das findet auch Lotti und wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr, ohne auszurutschen.

Lottimitball

Werbeanzeigen

„Aufklärer des Jahres“ und die „Maulhure des Jahres“


Unser Leser G.L. aus Dingolfing machte uns auf diesen Internetauftritt aufmerksam, der sich „Propagandaschau“ nennt. Er greift Propagandaberichte der Hofberichterstattung auf, verweist auf unterlassene und verdrehte Informationen, deckt Lügen unserer Medien auf. Er hat sich zudem zur Aufgabe gemacht, sich die Medienmacher genauer anzuschauen. Seine Leser forderte er auf den „Aufklärer des Jahres“ und die „Maulhure des Jahres“ zu wählen. Ihnen werden einige Namen bekannt sein, bei denen sie das Gefühl haben, wenn die in der Glotze auftauchen, darf man ohnehin nur die Hälfte glauben. Auch Ferdi fand diesen Beitrag der „Propagandaschau“ auf Facebook.

Ferdi meint dazu: „Ist zwar eine „Spielerei“, aber interessant ist es schon, wen die Leser dieser „Propagandaschau“ zum „Aufklärer“ und zur „Maulhure“ des Jahres wählten.
 
“Aufklärer des Jahres 2015” “Maulhure des Jahres 2015” Am Ende haben die Favoriten sich dann doch…
PROPAGANDASCHAU.WORDPRESS.COM

 

Neujahrsansprache von Merkel mit arabischen Untertiteln


Merkel reitet weiter auf der Anbiederungswelle und fordert nun auch in Arabisch in ihrer Neujahrsansprache einen strammen Willkommensgruß von der Gesamtbevölkerung. Das wagt noch kein Staatschef innerhalb der EU. Diese Botschaft wird rasent schnell im Internet verbreitet und Merkel wird damit auch locker 2016 wieder die Million von jungen Asylforderer anlocken, die wir zur Ankurbelung unsere Wirtschaft brauchen.

Ferdi hat HC Straches Beitrag geteilt.
Sie dachten an Satire!? Irrtum! Der Wahnsinn hat Methode!
Die deutsche Kanzlerin auf Arabisch? Wie sich das anhört, oder richtigerweise…
WWW.UNZENSURIERT.AT|VON WWW.UNZENSURIERT.AT

Kriminelle Bande überfällt Polizeistreife in Köln: Täterbeschreibung keine – der Name wurde geändert?


Ferdi zu dieser Fundsache auf Facebook: „Sicherlich mal wieder ein Einzelfall. Der Name wurde geändert, zumindest der Vorname klingt sehr deutsch?“
 
Ein bekannter Krimineller rief seine Kumpel, als sein Freund durchsucht wurde…
EXPRESS.DE