Archive for 8. Januar 2016

Essen/Ruhrgebiet: Integration von muslimischen Arabern schon seit Jahrzehnten gescheitert!


Ferdi zu dieser Fundsache auf Facebook: „Eigentlich sollte das die Merkel-Regierung auch wissen. Vielleicht glaubt Gabriel einem Genossen der Basis?“

SPD-Ratsherr Guido Reil über die Lage in Karnap, seine Skepsis gegenüber arabischstämmigen Flüchtlingen und der verdrucksten Debatte darüber.
DERWESTEN.DE|VON WAZ, ESSEN, GERMANY

Will die Hauptverantwortliche, Frau Merkel, jetzt mit Härte gegen zu viele Flüchtlinge Wahlkämpfe gewinnen?


Scheinbar hat so ein Typ von Politiker nicht die geringste Hemmung, zunächst riesigen Schaden anzurichten, um sich danach mit den Besen in der Hand der Kamera zu zeigen, seht her, ich bin die, die mit hartem Besen den Saustahl sauber fegt. Im Frühstücksfernsehen, Sat 1, wird das von dem Moderator deutlich angesprochen. Respekt. Wie lange darf der das noch? Fundsache auf Facebook:

Köln und die Lüge der verantwortlichen Politiker! Und was macht die Hauptverantwortliche daraus, sie will den Wähler ver……, indem sie jetzt Härte gegen zu viele Flüchtlinge zeigt.

Tricksen, täuschen, lügen: Die Polizei hat nach neuesten Informationen ihre Pflicht in Köln nicht erfüllt. Wurde der Skandal aktiv verheimlich?
SAT1.DE

 

Jäger, NRW Innenminister, vergleicht „rechte Haltungen“ mit den widerlichen Taten in Köln, um sie zu relativieren!


Während der Deutschlandfunk seit dem Aufkommen der schweren kriminellen Ausschreitungen von Flüchtlingen und Migranten in Köln und anderen Stellen unseres Landes krampfhaft versucht, das Thema wieder in die gewollte Berichterstattung von Merkels Willkommenskultur zu drehen, es auch mal gern mit „Rechten und Rassismus“ irgenwie verknüpft, kann dieser wichtigste öffentliche Rundfunksender doch nicht umhin, auch in seiner Presseschau aus dem Ausland, mal Klartext zu zitieren:

Der britische TELEGRAPH greift eine Äußerung von NRW-Innenminister Jäger auf, nach der die Hetze in rechten Internet-Foren genauso widerlich sei wie die Taten der Silvesternacht. „Nein, nein, nein, mein Herr“, schreibt das Blatt auf Deutsch und führt aus: „Haltungen sind eben nicht dasselbe wie Taten. Frauen haben nicht so viele Jahre für Gleichberechtigung gekämpft, um dann gesagt zu bekommen, sie sollten zum Vermeiden von Belästigung ihr Verhalten ändern. Wird man als nächstes den ‚Fräuleins‘ von Köln empfehlen, zu Hause zu bleiben oder ihren Kopf zu bedecken aus Respekt vor Neueankömmlingen? Die Scharia darf bei uns nicht aus Feigheit vor widerlichen Verbrechern eingeführt werden. Und wenn irgendjemand Verhaltensregeln braucht, sind es nicht deutsche Frauen, sondern Männer aus konservativen Gesellschaften, die entweder lernen müssen, was unsere Werte bedeuten, oder in ihre Heimat zurückkehren“, meint THE TELEGRAPH aus London.“

Übrigens auch dieser Innenminister und hohe SPD Funktionär trägt die Verantwortung, die er nicht auf kleine Polizistern abschieben kann.

Merkel und ihre Regierung sind für den rechtsfreien Raum verantwortlich, den sie heute beklagen!


Das sieht wohl auch der Ex-Minister und Verfassungsrechtler Rupert Scholz so. Fundsache auf Youtube!

 
Die Flüchtlingsentscheidungen der Bundesregierung…
YOUTUBE.COM
%d Bloggern gefällt das: