Merkel kann bereits vom 1.1. bis 14.1. über 51 000 Asylforderer 2016 begrüßen


Ferdi dazu:

„Das ist das Ergebnis des knallharte Handelns der Merkelregierung. Auch unser Landesvater Seehofer ist begeistert, weil nur noch täglich 3000 Asylanten plus einer ungeklärten Zahl Illegaler nach Niederbayern kommen. Solche Politiker haben wir verdient, die müssen wir wiederwählen oder?“

 
Wissen, was wirklich los ist: Wirtschaft, Politik, Zeitgeschehen.
MMNEWS.DE|VON DTS

2 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 17. Januar 2016 at 17:01

    Gewiss: Es ist noch keine einzige Maßnahme ergriffen worden, den Ansturm der Landnehmer einzudämmen. Zu den bis Mitte Januar erfassten 51.000 Illegalen kommen noch die nicht registrierten Illegalen und die sog. Legalen, die als Familienmitglieder zusammen geführt werden.
    Die alle unterzubringen, durchzufüttern, gesundheitlich zu sanieren und zu bespaßen, kostet jede Menge Geld, weshalb Schäuble den Steuerzahlern spätestens nach den Wahlen im März eine dicke fette Rechnung aufmachen wird.
    Trotzdem besteht noch Hoffnung. Sah es anfangs so aus, als würden die Einheimischen einfach allmählich vermischt und verdrängt werden, so erhebt sich endlich Widerstand, nachdem die Vorhut der Landnehmer sich abscheulich benimmt und die Vertuschung nicht mehr stets gelingt. Möge der Widerstand wachsen und als erstes die sog. Volksvertreter aus ihren Sesseln und Pfründen werfen.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Adolf Breitmeier on 17. Januar 2016 at 12:47

    Das gibt, nach Adam Riese, ein deutliches Mehr als eine Million in 2016 — plus Familiennnachzug. Ei, ist das eine Freude, WIR schaffen uns ab!!!

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: