Archive for 25. Januar 2016

Dingolfing: Überraschung heute früh im Dingolfinger Anzeiger, 500 Russland-Deutsche demonstrieren für mehr Sicherheit in Deutschland!


Nachdem es bereits in Dingolfing und Umgebung mehrere sexuelle Übergriffe auf Frauen durch junge zugewanderte Männer (man nennt sie heute auch Flüchtlinge) gegeben hat, beschlossen die Deutschen aus Russland, Spätaussiedler, die in den letzten Jahrzehnten sich in Dingolfing gut integrierten, zu einer Demonstration in Dingolfing gegen diese Zustände. Lt. Dingolfinger Anzeiger brachten diese Menschen 500 Personen auf die Straße. Für unsere Kreisstadt eine wohl einmalige Demonstration, zumal die einheimischen Niederbayern davon nichts wußten. Unser Gesprächskreis „Runder Tisch DGF“ erfuhr davon erst heute durch die Heimatzeitung. Während Dingolfinger und Landauer über diese Zustände im Landkreis an den Stammtischen heftig diskutieren, gehen unsere Landsleute aus Russland auf die Straße. Respekt! Aber beim nächsten Mal lasst uns davon wissen, dann wären das sicherlich weit mehr als 500 Personen geworden.

DemoinDGF2016DA Presseschau Dingolfinger Anzeiger vom 25.1.2016

Flüchtlingschaos geht weiter: Wer lügt und wer sagt die Wahrheit?


Das Bundesinnenministerium erklärt, daß jetzt täglich immer noch 3500 Flüchtlinge nach Deutschland kommen, die aber nun zu 100 % registriert werden. Die Polizeigewerkschaft sagt, das sei falsch. Es können von diesen nur 10 % erfasst werden, zu mehr reichen die Kapazitäten der Polizei nicht aus.

Ferdi meint, die Differenz zwischen 10 und 100 % ist doch wohl ziemlich groß. Einer muß sich irren oder lügt tatsächlich ganz bewußt.
 
Die Deutsche Polizeigewerkschaft hat Berichte über eine umfassende Registrierung von Migranten an der Grenze zurückgewiesen. Dies sei hanebüchener Quatsch,…
DEUTSCHLANDFUNK.DE

 

%d Bloggern gefällt das: