Archive for 28. Januar 2016

Gestern bei Maischberger: Sollte die Demokratie vor der AfD gerettet werden?


Wer sich gestern am späten Abend noch die Maischberger Sendung antat, der muß zur objektiven Erkenntnis kommen und fragen, ob die Akteure noch alle Tassen im Schrank haben? Besonders einseitig leitete die „Schaumeisterin“ die Sendung, fuchtelte herum und ließ die Angegriffenen nicht ausreden. Der Salonlinke Augstein und der „Kotzbrocken“ der SPD Stegner hatten den Anstand an der Gaderobe abgegeben. Die Leserkommentare des Focus analysieren dieses Geschrei treffend: Was für eine miese Sendung! oder diese Sendung war eine Zumutung und weitere 620 Leserzuschriften.

Entdecke Deutschland Deine Heimat: Burg Trausnitz in Landshut


Lieber Gesprächskreis, die politischen Probleme, die ihr täglich hier auf dieser Seite einstellt, sind wirklich nur noch zu ertragen, wenn sie mit Heimatbildern illustriert werden. Da habt ihr vollkommen recht. Das mache ich als Landshuterin gern. Es gibt immer noch ein neues Motiv in meiner Heimatstadt. Hier die Burg Trausnitz gestern vom Parkdeck eines Kaufhauses fotografiert.

Eure Maria L. aus Landshut

LandshutBurgTrausnitz2712016

Man kann auch dieses Bild durch mehrmaliges Anklicken vergößern!

Schweden schiebt 80 000 Asylforderer ab


Das berichten heute zahlreiche Nachrichtensender, aber auch, wie hier auf Twitter, die Wiener Zeitung, „Die Presse“!

Schweden will bis zu 80.000 abgelehnte Asylwerber abschieben « via

In Schweden ist das Boot, dank der Politik der weit offenen Türen durch die regierenden Rotgrünen, übervoll. Die gutmütigen Schweden begehren erstmals mit der Wahl der Schwedendemokraten (eine Art Nationaldemokraten für Schweden) auf und zwingen damit die Regierung zum Handeln. Lt. Bericht dieser Wiener Zeitung, Die Presse, will das kleine Schweden jetzt sogar 80 000 Asylbewerben abschieben.

Zuwanderungsbedingungen in Panama


Aus Panama erhielten wir für unsere nächste Gesprächsrunde folgendes Anschreiben (Wir bedanken uns für diese Zuschrift, besonders weil sie aus dem entfernten Mittelamerika stammt – das Internet macht es möglich):

Lieber Gesprächskreis „Runder Tisch DGF“,

darf ich Ihnen für Ihre nächste Veranstaltung einmal aufzeichnen, was ein „Entwicklungsland“ wie Panama für Bedingungen für einen Immigrationsantrag stellt? Sie werden staunen. 600-ABL-IMM007 neue Unterlagensanforderungen ab 2014 (1) (zweimal anklicken)

Meine Erfahrungen mit Kanada, damals (vor dem Beitritt in die EU) mit Malta und Zypern waren nicht unähnlich und in Australien war richtig „Kohle“ angesagt, weil ich damals schon über 60 Jahre alt war und die mir meine Alterswehwehchen und deren  Risiko für die dortige Gesundheitsversorgung anrechneten.

Wir nehmen ja alle, die Muslime, Mehrfacheltern, ohne Sprachkenntnisse, ohne Einkommen, ohne nachgewiesen gültigen Pass und ohne Gesundheitsprüfung o ä.  kommen. Vielleicht sollte man einmal über die Gepflogenheiten der Länder sprechen, die wederunter der NAZI-Vergangenheit und sonstigen Makeln leiden.

Ich hoffe nur nicht, dass man mich nun aufgrund des neuen Paragraphen für den Straftat der Volksverhetzung suchen lässt, nach dem Motto  „Vergewaltiger  aufgrund von kultureller Bestimmung sind keine Verbrecher“, aber „Volksverhetzer gehören in den Knast“.

Beste Grüße an Ihre Freunde

Ihr Dr. D. S.

%d Bloggern gefällt das: