Archive for Januar 2016

Nachtwächterstaat unter Merkel und Gabriel


Mehr und mehr trauen sich nun Printmedien, meistens aber nur die Lokalblätter, über kriminelle und gewalttätige Asylforderer zu berichten. Täter sind meist junge Männer mit muslimischen Hintergrund, die nicht wissen wie man sich im Gastland benimmt. Deutsche Frauen sind verunsichert, selbst in Kleinstädten fühlen sie sich bedroht und werden sie belästigt. Täglich wird auch darüber berichtet, daß es schlimme Szenen in Schwimmbädern und auf Tanzsälen gibt. Es ist aber falsch anzunehmen, daß es diese Taten erst seit den Kölner Ausschreitungen in der Silvesternacht gibt. Schon vorher gab es diese nordafrikanischen Banden seit Jahren in vielen Städten, wie Freiburg, Düsseldorf, Köln……..! Die M-Banden, kriminelle Großfamilien aus dem arabischen Raum ohne bestimmbare Identität, machen ganz Städte unsicher und beziehen zu 90 % auch noch seit Jahrzehnten Sozialhilfeleistungen in Millionenumfängen. Wir haben darauf auch hier immer wieder hingewiesen, ja sogar öffentliche Anfrage an Innenpolitiker des Bundestags gestellt. Es passiert aber nichts unter der Merkel-Regierung. Solche Beispiele wie in Aachen, die wiederum Ferdi auf Facebook fand, werden dann als Einzelfälle abgetan.

Nachtwächterstaat unter der Regierung Merkel und Gabriel, in NRW unter SPD und Grünen.

 
Nicht nur die Aachener Polizei fragt sich, warum drei Tatverdächtige, die in der Nacht zum Samstag einen 45-Jährigen im Pontviertel mit dem sogenannten „Antanztrick“ beraubt und geschlagen hatten und danach von Zivilfahndern festgenommen…
AACHENER-ZEITUNG.DE|VON ROBERT ESSER

Dresden: Brandanschläge gegen friedliche PEGIDA Demonstranten


Ferdi fragt zu dieser Fundsache:  „Warum wird nicht im Rundfunk und Fernsehen über linke Gewalttaten berichtet?“
Brandanschläge galten wohl PEGIDA Anhängern. Tätersuche im gegnerischen politischen Milieu?
 
Wieder haben mehrere Autos auf einem Parkplatz an der Marienbrücke in Dresden gebrannt. Während der Demonstrationen in der Innenstadt steckten Unbek ..
RADIODRESDEN

Entdecke Deutschland Deine Heimat: Bilder aus dem Ammergau


Unsere Leserin Annerose B. aus Hannover besuchte die Familie ihrer Tochter in Bad Kohlgrub und schickte uns eine kleine Bilderserie aus dem Ammergau, mit dem Hinweis, das ist die Heimat der Bayern, der Deutschen, meiner Kinder und meiner Enkelkinder. Wir müssen diese für sie erhalten.

AlpenblickvonBadkohlgrub2016 Foto Annerose B. , Blick von Bad Kohlgrub am 24.1.2016 um 15 Uhr.

Prof. Sinn warnt vor Wildwest in Deutschland


Ferdi meint zu dieser Fundsache auf Facebook: „Auf mich braucht ja keiner zu hören, aber über die Warnungen von Prof. Sinn sollte man wenigstens nachdenken.“
Wollen wir eine Wildwest Gemeinschaft? Prof. Sinn warnt die Berliner Politik!
“Ohne die Garantie des Eigentums entsteht eine Wildwestgesellschaft, die den friedlichen Tausch von Ressourcen durch Raubzüge ersetzt”.
EPOCHTIMES.DE|VON EPOCH TIMES DEUTSCHLAND

Dingolfing: Überraschung heute früh im Dingolfinger Anzeiger, 500 Russland-Deutsche demonstrieren für mehr Sicherheit in Deutschland!


Nachdem es bereits in Dingolfing und Umgebung mehrere sexuelle Übergriffe auf Frauen durch junge zugewanderte Männer (man nennt sie heute auch Flüchtlinge) gegeben hat, beschlossen die Deutschen aus Russland, Spätaussiedler, die in den letzten Jahrzehnten sich in Dingolfing gut integrierten, zu einer Demonstration in Dingolfing gegen diese Zustände. Lt. Dingolfinger Anzeiger brachten diese Menschen 500 Personen auf die Straße. Für unsere Kreisstadt eine wohl einmalige Demonstration, zumal die einheimischen Niederbayern davon nichts wußten. Unser Gesprächskreis „Runder Tisch DGF“ erfuhr davon erst heute durch die Heimatzeitung. Während Dingolfinger und Landauer über diese Zustände im Landkreis an den Stammtischen heftig diskutieren, gehen unsere Landsleute aus Russland auf die Straße. Respekt! Aber beim nächsten Mal lasst uns davon wissen, dann wären das sicherlich weit mehr als 500 Personen geworden.

DemoinDGF2016DA Presseschau Dingolfinger Anzeiger vom 25.1.2016

Flüchtlingschaos geht weiter: Wer lügt und wer sagt die Wahrheit?


Das Bundesinnenministerium erklärt, daß jetzt täglich immer noch 3500 Flüchtlinge nach Deutschland kommen, die aber nun zu 100 % registriert werden. Die Polizeigewerkschaft sagt, das sei falsch. Es können von diesen nur 10 % erfasst werden, zu mehr reichen die Kapazitäten der Polizei nicht aus.

Ferdi meint, die Differenz zwischen 10 und 100 % ist doch wohl ziemlich groß. Einer muß sich irren oder lügt tatsächlich ganz bewußt.
 
Die Deutsche Polizeigewerkschaft hat Berichte über eine umfassende Registrierung von Migranten an der Grenze zurückgewiesen. Dies sei hanebüchener Quatsch,…
DEUTSCHLANDFUNK.DE

 

SPD Gabriel und sein Dummgeschwätz: Grenzen schließen wäre eine wirtschaltliche Katastrophe


Gibt es in Deutschland und Europa wirklich so viele Schwachköpfe, die diesen Mist von Gabriel glauben und deshalb SPD wählen? Es geht hier um die millionenfache Völkerwanderung nach Deutschland, nicht um den Güterverkehr. Pirelli Reifen aus Italien kann man mit einem verplombten Lastwagen jederzeit „just in time“ zu BMW nach Dingolfing durchwinken. Umgekehrt sieht jeder die beladenen Autotransporter, was soll da vom Werk zum Händler in London kontrolliert werden? Auch der einfache Personenverkehr muß nicht behindert werden, wenn rechtzeitig die sichtbaren großen Flüchtlingsströme abgefangen werden. Über die Hauptverkehsadern kommen die ohnehin nicht, es sei denn mit von unserer Regierung bereitgestellten Bussen, um sie bei uns einzuschleusen. Gabriel, es geht nicht darum, den Binnenverkehr zu behindern, sondern die Grenzen vor illegalen Zuwanderern und Kriminellen dicht zu machen.

Das ist die äußerst dumme Kurznachricht, die die SPD über Twitter verschickte:

Das komplette Interview mit dem kann man hier anhören:

Sigmar Gabriel hat hinzugefügt,

Deutschland heute, das untergehende Rom von gestern?


Aus dem Landkreis Hannover erhielten wir diese Zuschrift mit diesem Verweis zu einem grundlegenden Beitrag in der FAZder einen geschichtlichen Vergleich mit dem Untergang von Rom und der Flüchtlingspolitik der Merkel-Regierung zieht.

Hallo, Ihr Lieben,
die in der FAZ abgedruckte Abhandlung „Das Ende der alten Ordnung – Untergang des Römischen Reiches“ von Prof. Demandt (s. Link) hätte in einer von der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegebenen Zeitschrift erscheinen sollen. Obwohl diese Stiftung den Text selbst beim Autor bestellt hatte, wurde er deshalb nicht veröffentlicht, weil er in der aktuellen politischen Situation „von böswilliger Seite“ hätte mißinterpretiert werden können!
Soviel zur Presseselbstzensur für (un)mündige Bürger.
Seid gegrüßt von
Fritz

SPD Ortsverein Passau findet das Vorgehen der Essener Genossen vorbildlich oder doch nicht?


Der SPD Ortsverein Passau hat sprichwörtlich, von der nur scheinbar mächtigen, aber handlungsunfähigen, CSU, die Schnauze voll und will jetzt gegen die Flüchtlingswelle, die über die Grenze nach Passau schwappt, Zeichen setzen. Auf einem streng geheimen Treffen hinter verschlossenen Türen, finden die Passauer Genossen das Handeln ihrer Parteifreunde aus Essen toll! Warum nicht die Grenzen durch Blockieren von Wegscheid bis Neuhaus dicht machen. Diese Wirklichkeit gibt es in Deutschland tatsächlich. Wir sind überrascht, das hätten wir der SPD nicht zugetraut:

 Was Ferdi nicht so alles auf Facebook findet:
Auch der Norden in Essen ist die Heimat deutscher Arbeiter. Das hat der dortige SPD Ortsverein erkannt. Er sagt , „genug ist genug!“ Und will gegen weitere Asylanten in diesem Stadtteil auf die Straße gehen.
Drei SPD-Ortsvereine wollen gegen die geplante Verteilung von Flüchtlingen demonstrieren. Motto: „Genug ist genug, Integration hat Grenzen, der Norden ist voll!“
DERWESTEN.DE|VON WAZ, ESSEN, GERMANY

 

Einstein: „Stirbt die Biene, stirbt der Mensch“


Albert Einstein soll gesagt haben, wenn die Bienen von der Erde verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben!

Die Europäische Union erwägt, die Beschränkungen von drei Pestiziden der Neonicotinoid-Familie aufzuheben, das sind die Mittel, die in den USA und Kanada für das massenhafte Bienensterben verantwortlich gemacht werden. Dazu fand Ferdi diesen Beitrag bei Epoch Times:

Die Europäische Union erwägt, die Beschränkungen von drei Pestiziden der Neonicotinoid-Familie aufzuheben, doch wäre es gut das aktuelle Phänomen bei
EPOCHTIMES.DE|VON EPOCH TIMES DEUTSCHLAND

CSU Parteizeitung warnt vor noch größer Zuwanderung: Die Lawine 2016 kommt ins Rollen!


Unser Leser Klaus M. verwies uns auf diese Facebook-Fundsache:
Der Bayernkurier, das CSU Parteiorgan, warnt vor einer noch weiter ansteigenden Zuwanderungswelle 2016 nach Deutschland. Eine verantwortliche Politik der CSU wäre jetzt der Austritt aus der Bundesregierung und der Sturz von Merkel. 
Ein Alarmsignal: In der Ägäis hat sich im Januar die Zahl der Migranten gegenüber dem Januar 2015 verzwanzigfacht. Ein Jahr lang haben potentielle Migranten von…
BAYERNKURIER.DE

Setzt die USA ihre Geheimdienste gegen patriotische Parteien in Europa ein?


Dazu ging uns diese Kurznachricht auf unserem Portal Vilstal ein:

USA leiten Untersuchung gegen Nato-kritische Parteien in Europa ein via

Die Genfer Flüchtlingskonvention oder auch die Europäische Menschenrechtskonvention ist keine unantastbare Monstranz


Unser Leser und Gesprächsteilnehmer Klaus M. macht uns auf diesen Artikel in der Wiener Zeitung aufmerksam, der eine gute Argumentationshilfe ist, wenn es um das Asylrecht geht. Es ist kaum bekannt, daß die Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) und die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) dem aufnehmenden Staat einen großen Spielraum einräumt. Die Merkel-Regierung hat also große Möglichkeiten zu handeln. Lesen Sie den Beitrag in der Wiener Zeitung.

 

 

Deutsche Medien, wer den Maulkorb ablegt, der wird gefeuert!


Wir können sich doch unsere Medien über die neuen Mediengesetze in Polen und Ungarn aufregen. Diese Heuchler sind keinen Deut besser, wahrscheinlich mit ihrem Heiligenschein sogar schlimmer. Nur ganz selten kommt die Wahrheit ans Tageslicht, wenn sich mal ein Journalist verplappert oder er es hinter seinem Maulkorb nicht mehr aushält. Dann verliert er aber seinen Job bei den staatlichen Sendern, aber nicht nur dort! Das riskiert er bei fast allen Leitmedien, wenn er sich nicht an die gewünschte Sprachregelung hält.

Ferdi hat natürlich zu dieser Fundsache auf Facebook seine eigene Meinung:
„Man sollte grundsätzlich davon ausgehen, daß die öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten Informationen unterschlagen, verdrehen und lügen, passend zurechtschneiden und im Sinn der Mächtigen den „dummen“ Nachrichtenkonsumenten erziehen wollen. Kurz gesagt, die sogenannten ehrlichen Berichte und investigativen Recherchen sind nur gut gemachte Propaganda. Um nicht beeinflußt zu werden, schützt man sich davor, zunächst genau das Gegenteil von dem anzunehmen, was die Leitmedien in die Welt setzen. Der kritische Bürger recherchiert selbst. Noch bietet das Internet hier viele Möglichkeiten.“
Mit einer Aussage über ihren Arbeitgeber sorgte eine WDR-Journalistin für Aufruhr. Es gebe die Anweisung, über Flüchtlingsthemen im Sinne der Regierung zu…
FOCUS.DE|VON FOCUS ONLINE

Bilder für zugereiste Fachkräfte


Ferdi dazu:

„Jetzt muß man sogar schon mit Bildern den zugereisten Fachkräften klar verdeutlichen, was sie bei uns dürfen und was nicht.“
 
In mehreren deutschen Hallenbädern kam es bereits zu sexuellen Übergriffen auf Frauen. Asylbewerber begrapschen die weiblichen Badegäste, hieß es. Nun
EPOCHTIMES.DE|VON EPOCH TIMES DEUTSCHLAND

Entdecke Deutschland Deine Heimat: Wintertag 2016 an der mittleren Vils bei Steinberg!


Vils12016 Es ist doch noch richtig kalt auch im Vilstal geworden. Hier ein Blick von der Umgehungstraße des Vilstalstausees über die Vils nach Steinberg. Zur Vergrößerung dreimal auf das Bild klicken!

Prof. Sinn zur Flüchtlingspolitik: „Wir müssen unser nationales Eigentum schützen“


Seit einigen Tagen schießen allerlei Lobbyorganisation aus allen Rohren, „wenn wieder Grenzkontrollen wegen der Flüchtlinge eingeführt werden, dann bricht die Binnenwirtschaft in der EU zusammen„. Es folgen hohe Arbeitslosenzahlen und das kostet den Unternehmen mindestens 10 Milliarden Euro. Natürlich plappern nun auch kleine und große Politiker diesen Schmarrn eines Herrn Wansleben, DIHK-Hauptgeschäftsführer,  aus der Giftküche der Sprachregelung für alle Medien nach. Auch Gabriel, Juncker und Schulz äußerten sich bereits so. Der scheidende Professor des Ifo-Instituts Sinn kommt zu einem ganz anderen Ergebnis, Zitate aus dieser Fundsache bei MMnews:

Deutschland muss seine Grenzen schützen. – “ „Ohne die Garantie des Eigentums entsteht eine Wildwestgesellschaft, die den friedlichen Tausch von Ressourcen durch Raubzüge ersetzt“.

……………………Falsch sei darüber hinaus auch die Behauptung, offene Grenzen seien das Kennzeichen einer freien Gesellschaft. „Dieses Argument ist falsch, denn der Staat ist Treuhänder von Klubgütern wie der freien Natur, der öffentlichen Infrastruktur sowie des staatlichen Versicherungsschutzes im weiteren Sinne……………………..Ein freies und friedliches Zusammenleben der Völker setze den Schutz des nationalen Eigentumsrechts an diesen Klubgütern voraus, so wie der rechtliche und physische Schutz des Privateigentums die Grundvoraussetzung für ein freiheitliches Gemeinwesen sei…………………………….Ohne die Garantie des Eigentums entsteht eine Wildwestgesellschaft, die den friedlichen Tausch von Ressourcen durch Raubzüge ersetzt und in der sich die Anreize der Menschen von produktiven zu destruktiven Verhaltensweisen verändern………….

 

%d Bloggern gefällt das: