Dresden: De Maiziere im Tal der Ahnungslosen


Ferdi zu dieser Fundsache auf Facebook: „Es fließen immer Gelder, auch an äußerst linke und dubiose Vereine. Die Phantasie-Namen, die gegen „Rechts“ (was auch immer das sein soll) aufmarschieren, sind unerschöpflich. Was gut und böse ist, das bestimmen Journalisten-Vereine, Medien,Politiker und in diesem Fall das Parteiorgan Vorwärts. Da singt dann auch der Innenminister seine Laudatio, wenn diese Tugenwächter rufen. Die Vernetzung der Blockparteien wird sichtbar. Das bessere Argument gegen Patrioten, wie PEGIDA, gibt es aber nicht.“
In der DDR galt die Gegend um Dresden als das „Tal der Ahnungslosen“ – die Bewohner der Region konnten kein Westfernsehen empfangen, sie waren abgeschnitten von den Informationen aus der Bundesrepublik. Über 25 Jahre…
VORWAERTS.DE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: