Leserbrief: Merkel nur noch eine Witzfigur?


Dieser Leserbriefschreiber an die „Passauer Neue Presse“ schickte seinen Brief auch an unsere Redakton.
Leserbrief zum PNP-Artikel “Cameron einigt sich mit EU-Partnern”  vom 20./21.02.2016
Man kann dem britischen Premier nur gratulieren – er hat alles richtig gemacht. Anstatt wie Frau Merkel den Bittsteller in Europa zu spielen, setzt er der EU das Messer an die Brust und droht mit Austritt. Er erreicht das, was in Deutschland schon lange notwendig wäre.  Rund 100.000 EU-Neubürger aus Rumänien und Bulgarien beziehen in Deutschland bereits Hartz IV. Angesicht der Flüchtlingskrise sind diese Zahlen und die damit verbundenen Kosten jedoch nur Peanuts. Mittlerweile haben es alle europäischen Regierungschefs – mit Ausnahme unserer naiven Kanzlerin – kapiert, dass die unbegrenzte Zuwanderung nicht nur finanziell unabsehbare Kosten mit sich bringt, sondern auch die gesellschaftliche Entwicklung außer Fugen gerät. Spätestens dann, wenn Zuwanderer merken, dass nicht für jeden Arbeit, Auto und Haus zur Verfügung steht, wird deren neues „Sicherheitsgefühl“ schnell in Frust umschlagen – von der terroristischen Bedrohung ganz zu schweigen. Wenn sich dann auch noch inländisch schwächere Bevölkerungsschichten mit Flüchtlingen um Wohnung, Arbeit und Sozialhilfe streiten müssen, sind innere Unruhen vorprogrammiert. Die nicht zu tolerierende Radikalisierung der rechten Szene ist nur ein Vorbote von dem, was uns zukünftig erwarten wird. Normale Bürger, die aus Angst um Heimat und Zukunft jetzt schon demonstrieren, werden von realitätsblinden Linken als Nazis beleidigt und mit Eiern beworfen. Eine echte Meinungsfreiheit gibt es schon lange nicht mehr, weil viele Bürger befürchten, ins rechte Eck gestellt zu werden, wenn sie ihre Bedenken äußern. Andere Länder ziehen bereits die Notbremse. Frau Merkel aber sitzt auf ihrem hohen Ross mit dem Blick stur geradeaus. Was würde denn passieren, wenn Deutschland – als mit Abstand größten Nettozahler –  mit einem EU-Austritt drohen würde ? Auf Knien würden sie kommen. Nur so kann man anscheinend in der EU etwas erreichen. Unsere Kanzlerin holt stattdessen die Türkei mit ins Boot, macht sich dadurch erpressbar und ist mittlerweile die Witzfigur in der arabischen Welt. Wenn nicht bald auch in Deutschland etwas passiert, werden wir Zustände bekommen, die sich jetzt noch niemand in Wirklichkeit vorstellen kann. Und was macht Herr Seehofer ? Er hat berechtigte Angst, bei der nächsten Landtagswahl die absolute Mehrheit zu verlieren. Mit großen Sprüchen und Bloßstellung der Kanzlerin versucht er, seine Wähler bei der Stange zu halten. Heiße Luft und nichts dahinter.
Jürgen Zöls
Ruderting

3 responses to this post.

  1. Posted by gunstickuncle on 25. Februar 2016 at 17:54

    Läuft alles nach Plan!

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 24. Februar 2016 at 19:43

    Wenn Merkel nur noch eine Witzfigur wäre, dann könnte man herzlich über sie lachen, meinetwegen auch mit Hohn und Spott übergießen und sie danach nicht mehr weiter beachten. Leider aber ist sie in einer Position, in der man sie nicht einfach so weglachen kann. Sie richtet mittels der Position, die sie innehat, enormen Schaden an. Das Ausmaß der Schäden, die sie anrichtet, kann gar nicht vollständig erfaßt werden. Es sind ideelle, finanzielle, materielle und psychische Schäden, die durch ihr Handeln und Nichthandeln hervorgerufen werden.

    Auf keinen Fall ist sie dumm oder naiv. Stattdessen ist sie eiskalt, skrupellos und ohne jede Empathie. Wegen dieser totalen Empathielosigkeit erinnert sie mich an Arnold Schwarzenegger als Terminator. Wie ein Terminator führt Merkel die einprogrammierten Befehle aus, rücksichtslos und präzise. Anfang September 2015 hat sich ihr Verhalten in der Öffentlichkeit noch einmal stark verändert, so, als wäre ihr ein neues Programm eingespielt und aktiviert worden. Wahrscheinlich darf sie deswegen auch immer noch den Bundeskanzler geben. Mir fällt tatsächlich keiner ein, der dieses ihr aufgetragene terminatorische Volksvernichtungsprogramm präziser und zielgerichteter ausführen könnte, als gerade sie. Noch nicht einmal der Gabriel Siggi.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: