Weg mit der nutzlosen Genderideologie


Ferdi meint zu dieser Fundsache auf Facebook:
Die Genderideologie braucht niemand. Sie wird zur Scheinwissenschaft aufgeblasen und kostet dem deutschen Steuerzahler Milliarden. Die Gleichstellungsbeauftragten sind für altgediente Parteigenossen gut bezahlte Austragsposten. Gut daß es wenigsten eine Partei gibt, die diesen Unsinn in Frage stellt.“
Deutlicher geht es kaum: „Die Alternative für Deutschland fordert den Entzug sämtlicher Steuer- und Fördermittel für gender-ideologische Maßnahmen, wie…
THUERINGER-ALLGEMEINE.DE

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 14. April 2016 at 11:28

    Das ist immerhin ein geschickter Zug der AfD, die Gender-Ideologie zu thematisieren, denn der Genderismus kann von seinen Befürwortern weder sachlich verargumentiert noch wissenschaftlich belegt werden. Die AfD zwingt die Gender-Befürworter damit gewissermaßen, sich selber immer tiefer in ihren eigenen ideologischen Sumpf hinabzuziehen. Das ist grundsätzlich die richtige Strategie, welche die AfD damit verfolgt, nämlich die argumentative Ausweglosigkeit, in die sich die politisch korrekten Ideologen und Agitatoren selber hineinmanövriert haben, mit aller Härte auszunutzen und damit die (unbeabsichtigte) Selbstzerstörung des politisch korrekten Systems voranzutreiben.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: