Glück auf, AfD! Der Steiger kommt – Björn Höcke! — Elsässers Blog


Fundsache, die wir unserem Leser zur Selbstbeurteilung überlassen. Ein geschickter Hinweis des Magazins COMPACT auf den heutigen Programmparteitag der AfD?

Die angebliche Rechtspartei punktet mit linken Positionen. Und: Frauke Petry hat sich in einem Interview in eine Falle locken lassen. Der Programmparteitag der AfD an diesem Wochenende verspricht erfreuliche Einigkeit in der Abwehr der Islamisierung – und eine spannende Debatte um weitere Inhalte. Kurz vor Beginn der Tagung hat Björn Höcke aus Thüringen die Marschroute […]

über Glück auf, AfD! Der Steiger kommt – Björn Höcke! — Elsässers Blog

Werbeanzeigen

5 responses to this post.

  1. „Neuer Patriotismus“, was ist das denn wieder für eine Mogelpackung?

    Wieder einmal für jeden etwas bieten und doch nichts Gescheites sein. Nichts Ganzes und nichts Halbes oder besser gesagt eine neue Partei zur Massen(ver)führung ganz im Sinne der Systemerhaltung, sprich Zuwanderung (Durchmischung und -rassung der deutschen Völker), Ein- und Unterordnung unter die transatlantische Führungsmacht, ein kleiner Flügel darf sich auch nach Moskau orientieren (Heil Moskau; nein danke).

    Mindestlohn und staatliche Kita-Plätze, da kommt mir das kalte Grausen. Dass einem Typen wie Elsässer dies gefällt, wundert mich nicht. Hauptsache Querfront, sprich eine neue Version der Einheits- oder Volksfront des Kommunisten Georgi Dimitroff, dann passt es schon um die Massen weiter zu (nas)führen, ganz im Sinne der dann neuentstehenden Nomenklatura.

    Alles nur wahltaktisches Geschwätz um über die erwünschten 30 % zu kommen, um eine neue (alte) CDU zu werden, um endlich an die prall gefüllten Futtertröge des Steuerzahlers zu kommen.

    Wie hieß es mal in einem alten FDP-Wahlspruch „Einmal neidappt langt´“. Mia scho.

    Antwort

    • Elsässer, es lohnt sich mal mit den Themen im COMPACT auseinanderzusetzen, und die AfD scheuchen zumindest die Berliner Blockparteien, einschließlich ihrer Hofberichterstattung, auf und durcheinander. Das ist angesichts der Not, in der sich unser Land befindet, auch notwendig und vielleicht die letzte Chance zu einer Änderung. Das sollte jeder Patriot erkennen.

      Antwort

      • Ich setze mich ja gerade mit Compact und dessen Inhalt auseinander. Das auch nicht zum ersten Mal. Es kommt allerdings im das gleiche heraus. Elsässer ist und bleibt ein Internationalist, der Meinungen über den Bestand der deutschen Völker oder des Deutschen Volkes als völkisch und nazistisch bezeichnet. Elsässer ist und bleibt ein Trittbrettfahrer, der bürgerliche Strömungen/Unzufriedenheiten benutzen will um seine politischen Vorstellungen zu verwirklichen, um salonfähig zu werden. In meinem Salon hat er jedenfalls keinen Platz.

        Etwas anzuerkennen, nur weil es die Systemparteien etwas durcheinanderrüttelt und die Plätze an der Futterkrippe etwas enger erscheinen lässt, ist für mich kein Grund.
        Änderung kann nur geschehen, wenn auch etwas geändert werden will oder soll und dies erscheint mir nicht so. Eher soll kanalisiert werden, systemungefährlich kanalisiert.
        Wie ich hier schon desöfteren geschrieben habe, Deutschland bzw. die BRD ist kein Einwanderungsland und auch die AfD macht die BRD zu einem Einwanderungsland, zwar nach kanadischem Vorbild aber immerhin. Mit welcher Berechtigung?

        Wer will schon eine alte CDU? Das ist erstens unmöglich und zweitens nicht wünschenswert.
        Die AfD wird nichts wesentliches ändern.
        Was ein Patriot (ein Wort, dass ich eigentlich ablehne) erkennen sollte oder nicht erkennt oder anders bewertet, bleibt dem Einzelnen überlassen. Mit solchen Äußerungen wird indirekt unterstellt, jemand sei kein „Patriot“, da er dies oder jenes nicht erkennt oder anders sieht. Dies bezeichne ich als Anmaßung.
        Wenn ich mir die Geschichte und Herkunft dieses Begriffes anschaue, lehne ich es auch ab als Patriot bezeichnet zu werden. Ich will also weder einem alten, noch einem neuen Patriotismus folgen.

        Echte Lösungen werden nur außerhalb des Systems gefunden werden (können) und dazu gehört auch die Lossagung vom politischen System dieser Republik, die nicht die unsere ist, nicht die unsere war und nicht die unsere sein sollte. Von Anbeginn an.
        Meine Lösungsvorschlag sind konföderierte deutsche Länder.
        https://deutscheseck.wordpress.com/2016/04/30/alternative-fuer-deutsche-konfoederation-deutscher-staaten-63/

        Dem Zentralismus kann nur der Dezentralismus entgegenwirken.

      • Es wird wohl noch einige Zeit verstreichen bis wir uns bei diesem Thema annähern können, wenn überhaupt. Eine Zukunftslösung in einer deutschen Kleinstaatlerei zu suchen, ist bereits nicht mehr möglich, denn die Wirklichkeit ist, daß die „Hauptstadt Bayerns“ längst keine deutsche oder gar bayerische mehr ist. Das ist so anzuwenden auf fast alle Ballungszentren in unserem Land. Die Uhr hat Zwölf geschlagen. Wenn wir für unsere Kinder und Enkel noch eine deutsche und bayerische Zukunft haben wollen, dann ist das zu erkennen. COMPACT, AfD, PEGIDA und ähnliche Erscheinungen können eventuell noch etwas für diese lebenswerte Zukunft bewirken. Greifen wir sie auf, letztlich helfen auch unsere Internetauftritte weiter. Nichts tun oder aufzugeben, wäre schlimm.
        mfg J.H.

      • Mit Kleinstaaterei argumentieren auch die Befürworter der EU.
        Die Selbstständigkeit deutscher Länder hat weiß Gott nichts mit Kleinstaaterei zu tun, sie ist eine historische Tatsache und bedeutet nichts anderes als Fehler der Vergangenheit gut zu machen und den verhängnisvollen Kurs der sog. Einheit, sprich Zentralismus, Deutschlands zu beenden.
        Seine Blütezeit erlebten die deutschen Länder in staatlicher Eigenständigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s