Archive for 21. Mai 2016

Wieviel „Einzelfälle“ will sich Deutschland noch gefallen lassen?


Niklas in Bonn hat den feigen Angrff auf seine Person nicht überlebt, dieser Jugendliche aus Chemnitz hatte wohl noch Glück im Unglück. Was ist los in unserem Staat? Wir empfehlen nochmals diesen Beitrag von Bettina Röhl auf Tichys Einblick zu lesen!
Ferdi meint zu dieser Fundsache auf Facebook: „Das passt zu den vielen Taten in Deutschland, die durch unsere Medien und Politik zu Einzelfällen kleingeredet werden, wenn überhaupt über den lokalen Bereich hinaus berichtet wrd.  Diesen zugewanderten Verbrechern und Gewalttätern muß knallhart die Kante gezeigt werden. Die haben in Deutschland nichts verloren, egal wie alt sie sind.“
Chemnitz – Immer wieder schlugen und traten sie auf ihr wehrloses Opfer ein. Die Staatsanwaltschaft geht in der Anklage von „Hass“ und „Machtrausch“ aus. Gestern saß Stefan Kotrini …
MOPO24.DE

Die Zukunft der Windkraft?


Ferdi fragt: „Und was geschieht in der Börde, wird die Aufforstung wieder rückgängig gemacht? https://rundertischdgf.wordpress.com/…/windrader-oder-die…/c und dazu noch die Beschreibung des Goldesels für Landbesitzer und Befürworter https://rundertischdgf.wordpress.com/…/windenergie-die-ein…/
 
Klimaschützer kritisieren Pläne für EEG-Reform als Todesstoß für Bürgergenossenschaften
SCHWARZWAELDER-BOTE.DE|VON SCHWARZWÄLDER BOTE, OBERNDORF, GERMANY

Sind deutsche Männer zu feige, sich zu wehren?


Ferdi zu dieser Fundsache: „Die Bild-Zeitung hätte es auch anders sagen können, deutsche Männer sind zu feige, sich zu wehren. Sie vertrauen auf das Gewaltmonopol des Staates. Das aber nicht da ist und wie in Köln die Straße gewalttätigen Migranten überlässt!“
Deutsche Männer wissen laut Gewaltforscher Jörg Baberowski nicht, wie man mit Gewalt umgeht. Das sehe man auch an der Silvesternacht in Köln.
BILD.DE

Gut und böse?